Meine Filiale

Safe - Todsicher

Jason Statham, Chaterine Chan, John Burke, James Hong

Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
10,09
bisher 16,99
Sie sparen : 40  %
10,09
bisher 16,99

Sie sparen:  40 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Lieferbar in 1 - 2 Wochen

Weitere Formate

DVD

8,49 €

Accordion öffnen
  • Safe - Todsicher

    1 DVD

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    8,49 €

    14,99 €

    1 DVD

Blu-ray

10,09 €

Accordion öffnen
  • Safe - Todsicher

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    10,09 €

    16,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Mei (Catherine Chan) ist kein gewöhnliches chinesisches Mädchen. Das begnadete Mathematik-Wunderkind wurde von Han Jiao (James Hong), dem Oberhaupt einer kriminellen Triaden-Vereinigung, nach Amerika entführt und dort aufgrund ihrer außergewöhnlichen Gedächtnisfähigkeiten mit einem komplizierten, streng geheimen Code betraut. Unwiderruflich gerät sie dadurch auch ins Visier der russischen Mafia. Denn der Code ist für einen prall gefüllten Safe bestimmt, den die gefährliche Untergrundorganisation für sich beansprucht. Nachdem Mei nur knapp einer erneuten Entführung entkommt, trifft sie bei ihrer Irrfahrt durch New York auf den verzweifelten Kampfsportler und Ex-Cop Luke Wright (Jason Statham), dessen Frau ebenfalls Opfer der russischen Mafia geworden ist. Intuitiv nimmt der sich des Mädchens an, um es zu beschützen. Mit der geheimen Zahlenkombination im Kopf und kampferprobtem Adrenalin in den Adern beginnt für beide ein erbarmungsloser Kampf im amerikanischen Großstadtdschungel …

Das in 1080p/VC-1 vorliegende Bild macht insgesamt eine mehr als gute Figur, was man schon direkt in den ersten Sekunden des Filmes an der starken Präsentation erkennen kann. Der Transfer bietet neben perfekten Schärfe-Werten auch tolle, extrem natürlich wirkende Farben, sowie einen hervorragend ausgepegelten Kontrast. Durch diese Eigenschaften wirkt das Bild von der ersten Minute an extrem detailreich und plastisch. Selbst nicht ganz so gut ausgeleuchtete Szenen fallen qualitativ kaum ab, da dank des guten Kontrastes und des niedrigen Schwarzwertes die Graustufen sauber aufgelöst werden. Was man in diesen Szenen jedoch vereinzelt beobachten kann, ist sehr leichtes digitales Rauschen, das wohl durch die Aufnahme mit Digital-Kameras zu Stande kam. Störend wirkt sich dieser Effekt aber nicht aus, da man schon sehr nahe am Bildschirm oder der Leinwand sein muss um diese Artefakte ausfindig zu machen.

Dem vorhandenen Bonusmaterial kann man nicht vorhalten, dass es zu viele Filmsequenzen verwendet, um auf eine ansprechende Länge zu kommen, dennoch ist das vorhandene Material etwas lieblos zusammengestellt. Zunächst wartet ein knapp über elf Minuten dauerndes „Making of“ auf die Begutachtung durch den Zuschauer. Der von Regisseur Boaz Yakin geführte Beitrag bleibt leider etwas flach und oftmals leicht aus dem Zusammenhang gerissen, da man sehr schnell durch die einzelnen Stationen hetzt. In gleicher Manier geht es weiter mit „Die Kunst der Schießerei“ (9:50) sowie einer kurzen Einführung der Antagonisten in „Die kriminellen Gegenspieler“ (7:39). Als am informativsten erweist sich der optionale Audiokommentar von Regisseur Boaz Yakin, der die meisten Details über die Produktion zu Tage fördert. Ansonsten finden sich lediglich noch drei „Trailer zum Film“ sowie ein paar „Programmtipps“ auf der Disc.

Anders als die US-Blu-ray Disc bietet die deutsche Version von Concorde \'lediglich\' englischen sowie deutschen DTS-HD Master Audio 5.1-Ton, während das US-Pendant mit 7.1-Kanälen in gleichem Format zu Buche schlägt. Der Sound kann sich dennoch hören lassen, denn wie es sich für einen Action-Kracher gehört, ist auf den sechs Kanälen in Action-Sequenzen ordentlich was los. Besonders gut gelingt die Abmischung bei Schusswechseln, etwa beim Sturm auf das Casino gegen Ende des Filmes – doch auch die Martial-Arts-Einlagen wurden ordentlich vertont, weshalb auch die Rear-Kanale nahezu permanent gefordert sind. Leider bricht das ansonsten weiträumige Klangfeld während Dialog-Sequenzen und ruhigeren Filmpassagen fast vollständig in sich zusammen und verlagert das Geschehen bis auf wenige Umgebungsgeräusche vollständig auf die Stereo-Front.

Die Unterschiede zwischen den beiden Tracks fallen erfreulich gering aus, denn sowohl die Dynamik als auch die Balance der Dialoge ist in beiden Varianten stimmig.

Jason Statham behauptet sich nun schon seit einigen Jahren an der Spitze des Action-Genres und ist bekennender Fan handwerklich gut inszenierter Action-Streifen. Für das hiesige Kinopublikum ist Statham immer ein gerne gesehener Gast und seine Filme sind nahezu ausnahmslos unterhaltsamer Natur. \'Safe – Todsicher\' darf sich getrost in die Reihe der unterhaltsamen Actioner einreihen und dass es im Action-Film nicht immer logisch und ohne Lücken zugehen muss, hat sich inzwischen als Naturkonstante etabliert, dennoch bewegt sich \'Safe\' extrem Nahe am Abgrund.

Die Geschichte ist – sind wir mal ehrlich – nahezu vollständig geklaut, denn schon Bruce Willis war im \'Mercury Puzzle\' darauf bedacht, ein Kind mit wichtigen Informationen vor den Bösewichten zu schützen. Da Statham sozusagen etwas besser \'zu Fuß\' ist, wurde das Thema leicht erweitert, asiatische Gegenspieler als Rechtfertigung für mehr und hübscheren Martial-Arts eingeführt sowie die Brutalität auf ein modernes Maß angehoben – die Logik wurde dafür als unnötiger Ballast identifiziert und komplett über Bord geworfen. Statt dessen versucht man den Zuschauer durch wirre Hintergrundgeschichten und Story-Verzweigungen von den eklatanten Drehbuch-Lücken abzulenken, ohne dabei zu merken, dass sich der Zuschauer zu diesem Zeitpunkt schon einen feuchten Kehricht um die Geschichte schert und sich mit den Rahmenbedingungen schon längst abgefunden hat und spätestens ab der Mitte des Filmes nur noch versucht den Unterhaltungs-Aspekt wahrzunehmen.

Glücklicherweise ist durch das hohe Tempo, das stark an \'Crank\' erinnert, kaum Zeit sich über die Ungereimtheiten zu ärgern, statt dessen kann man sich der gut inszenierten Action hingeben. Letztendlich ist \'Safe – Todsicher\' aber nichts anderes als ein netter Action-Flick für zwischendurch, den man spätestens nach 24h wieder vollständig aus seinem Gedächtnis verdrängt haben sollte.

Technisch ist die Blu-ray Disc ganz gut gelungen. Die Bildqualität bewegt sich im oberen Mittelfeld und auch der Sound kann durch ordentlich Dynamik und Druck nachhaltig beeindrucken. Die Extras sind hingegen etwas lieblos und wenig interessant ausgefallen.

Subjektive Filmwertung: 6 von 10 todsicheren Anlagen für Studiobosse

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 18 Jahren
Erscheinungsdatum 17.12.2012
Regisseur Boaz Yakin
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4010324038333
Genre Action
Studio Concorde
Originaltitel Safe
Spieldauer 95 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2012

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2