Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Helden des Olymp: Der verschwundene Halbgott, Bd. 1

Helden des Olymp 1

(42)

Jason erinnert sich an gar nichts – nicht einmal an seine besten Freunde Piper und Leo. Und was hat er in Camp Half-Blood zu suchen, wo angeblich nur Kinder von griechischen Göttern aufgenommen werden? Zu allem Überfluss gehören die drei Freunde laut Prophezeiung zu den legendären sieben Halbgöttern, die den Olymp vor dem Untergang bewahren sollen. Kein Problem – Leo treibt einen mechanischen Drachen als Transportmittel auf und los geht’s! Und dann gilt es auch noch einen seit längerem verschwundenen Halbgott zu finden, einen gewissen Percy Jackson ...

Alle Bände der »Helden«-Serie:
Die Helden des Olymp – Der verschwundene Halbgott (Band 1)
Die Helden des Olymp – Der Sohn des Neptun (Band 2)
Die Helden des Olymp – Das Zeichen der Athene (Band 3)
Die Helden des Olymp – Das Haus des Hades (Band 4)
Die Helden des Olymp – Das Blut des Olymp (Band 5)

Portrait
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken«, »Helden des Olymp«, »Percy Jackson erzählt«, »Magnus Chase« und »Die Abenteuer des Apollo«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 688 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 18
Erscheinungsdatum 25.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783646922813
Verlag Carlsen
Originaltitel Heroes of the Olympus 1: The lost hero
Dateigröße 2248 KB
Übersetzer Gabriele Haefs
Verkaufsrang 4.489
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Helden des Olymp

  • Band 1

    32909336
    Helden des Olymp: Der verschwundene Halbgott, Bd. 1
    von Rick Riordan
    (42)
    eBook
    11,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    33734889
    Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun, Bd. 2
    von Rick Riordan
    (20)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    37126322
    Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3
    von Rick Riordan
    (27)
    eBook
    10,99
  • Band 4

    39763458
    Helden des Olymp 4: Das Haus des Hades
    von Rick Riordan
    (23)
    eBook
    12,99
  • Band 5

    42470043
    Helden des Olymp 5: Das Blut des Olymp
    von Rick Riordan
    (17)
    eBook
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Nach dem Lesen von allen Percy Jackson Bänden ist das die richtige Fortsetzung, um mehr Abenteuer zu erleben und griechische Götter kennen zu lernen. Nach dem Lesen von allen Percy Jackson Bänden ist das die richtige Fortsetzung, um mehr Abenteuer zu erleben und griechische Götter kennen zu lernen.

„Die Nachfolgereihe zu "Percy Jackson" steht ihrem Vorgänger in nichts nach!“

Lena Vorndran, Thalia-Buchhandlung Coburg

Rick Riordan hat es wieder geschafft, beeindruckende Charaktere zu entwickeln, die einem sofort ans Herz wachsen. Auch an Spannung fehlte es dem Buch zu keiner Zeit. Sehr empfehlenswert! Rick Riordan hat es wieder geschafft, beeindruckende Charaktere zu entwickeln, die einem sofort ans Herz wachsen. Auch an Spannung fehlte es dem Buch zu keiner Zeit. Sehr empfehlenswert!

„Die griechischen Halbgötter sind zurück!“

Marion Raab, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Und es steht wieder einiges auf dem Spiel. Aber diesmal werden die Griechen zusätzlich noch von einigen Römern unterstützt. Es ist einfach toll wie gekonnt Riordan griechische und römische Sagenwelt verknüpft und immer wieder absolut stimmig mythologische Figuren und Geschichten in die Handlung einfügt. Ich habe zwar manchmal den trockenen Humor der ersten Percy-Jackson-Bände vermisst, aber keine Sorge: Der Humor kommt schon nicht zu kurz. Und unsere altbekannten Helden sind nun erwachsener, die Geschichten düsterner und die neuen Helden eine sympathische Bereicherung. Aber Vorsicht: Es ist unmöglich nach dem ersten Band aufzuhören! Und es steht wieder einiges auf dem Spiel. Aber diesmal werden die Griechen zusätzlich noch von einigen Römern unterstützt. Es ist einfach toll wie gekonnt Riordan griechische und römische Sagenwelt verknüpft und immer wieder absolut stimmig mythologische Figuren und Geschichten in die Handlung einfügt. Ich habe zwar manchmal den trockenen Humor der ersten Percy-Jackson-Bände vermisst, aber keine Sorge: Der Humor kommt schon nicht zu kurz. Und unsere altbekannten Helden sind nun erwachsener, die Geschichten düsterner und die neuen Helden eine sympathische Bereicherung. Aber Vorsicht: Es ist unmöglich nach dem ersten Band aufzuhören!

„Jupiter gegen Zeus, Ares gegen Mars...“

Kristin Pein, Thalia-Buchhandlung Weimar

Camp Halfblood hat sich im Krieg gegen die Titanen bewährt, doch die eigentliche Gefahr ist noch lange nicht vorbei: eine viel gefährlichere Macht als Kronos ist dabei, zu erwachen...
Nur wenn griechische und römische Halbgötter ihre jahrhundertealte Feindschaft beenden, können sie die Gefahr aufhalten. Und so findet sich Jason, Sohn des Jupiter, unversehens im Camp Halfblood wieder, von wo er mit zwei griechischen Halbgöttern eine bestenfalls lebensgefährliche Mission antreten muss...

Anders als in der Percy Jackson-Reihe wird die Geschichte nicht in Ich-Perspektive, sondern abwechselnd aus der Sicht der drei Helden beschrieben. Dadurch lernt man alle drei sehr gut kennen und kann ihnen gut folgen. Mir persönlich hat der Erzählstil der Percy Jackson-Bücher etwas besser gefallen, aber auch die neue Reihe bringt reichlich Lesespaß mit sich - ich freue mich sehr auf den nächsten Teil!
Camp Halfblood hat sich im Krieg gegen die Titanen bewährt, doch die eigentliche Gefahr ist noch lange nicht vorbei: eine viel gefährlichere Macht als Kronos ist dabei, zu erwachen...
Nur wenn griechische und römische Halbgötter ihre jahrhundertealte Feindschaft beenden, können sie die Gefahr aufhalten. Und so findet sich Jason, Sohn des Jupiter, unversehens im Camp Halfblood wieder, von wo er mit zwei griechischen Halbgöttern eine bestenfalls lebensgefährliche Mission antreten muss...

Anders als in der Percy Jackson-Reihe wird die Geschichte nicht in Ich-Perspektive, sondern abwechselnd aus der Sicht der drei Helden beschrieben. Dadurch lernt man alle drei sehr gut kennen und kann ihnen gut folgen. Mir persönlich hat der Erzählstil der Percy Jackson-Bücher etwas besser gefallen, aber auch die neue Reihe bringt reichlich Lesespaß mit sich - ich freue mich sehr auf den nächsten Teil!

Johanna Frauendorf, Thalia-Buchhandlung Lüdenscheid

Eine weitere fesselnde Geschichte aus der Welt der Mythologie mit großartigen und liebenswerten neuen Helden. Ein absolutes Muss für Fans von Percy Jackson! Eine weitere fesselnde Geschichte aus der Welt der Mythologie mit großartigen und liebenswerten neuen Helden. Ein absolutes Muss für Fans von Percy Jackson!

Rene Friedrich, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Neue Halbgötter und alte Bekannte. Der Spannungsbogen ist bis zum Reißen gespannt und zieht den Leser in einen Bann, aus dem es kein entrinnen gibt. Auch für Römer geeignet. Neue Halbgötter und alte Bekannte. Der Spannungsbogen ist bis zum Reißen gespannt und zieht den Leser in einen Bann, aus dem es kein entrinnen gibt. Auch für Römer geeignet.

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Marburg

Es geht weiter mit Percy&Co. Aber es kommen auch noch tolle neue (römische) Charaktere dazu. Ein absolut toller Fantasy-Abenteuer-Spaß ab 12!
Auch die Folgebände lohnen sich sehr!
Es geht weiter mit Percy&Co. Aber es kommen auch noch tolle neue (römische) Charaktere dazu. Ein absolut toller Fantasy-Abenteuer-Spaß ab 12!
Auch die Folgebände lohnen sich sehr!

Konstanze Ehrhardt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Rick Riordan in Bestform. Eine weitere tolle Reihe um die Kinder der griechischen Götter. Für alle Fans von Percy Jackson und Magnus Chase! Rick Riordan in Bestform. Eine weitere tolle Reihe um die Kinder der griechischen Götter. Für alle Fans von Percy Jackson und Magnus Chase!

Alina Tiedemann, Thalia-Buchhandlung Wolfsburg

Spannende Geschichte mit viel Charme und liebenswerten Charakteren. Die griechische Götterwelt sorgt im modernen New York für Trubel. Kann man Lesern jeden Alters ans Herz legen! Spannende Geschichte mit viel Charme und liebenswerten Charakteren. Die griechische Götterwelt sorgt im modernen New York für Trubel. Kann man Lesern jeden Alters ans Herz legen!

Eric Rupprecht, Thalia-Buchhandlung Berlin

Spannende, actionreiche und humorvolle Fortsetzung der "Percy Jackson"-Reihe. Neue Helden mit alten Problemen. Auch Riordans neue Reihe verspricht höchstes Lesevergnügen! Spannende, actionreiche und humorvolle Fortsetzung der "Percy Jackson"-Reihe. Neue Helden mit alten Problemen. Auch Riordans neue Reihe verspricht höchstes Lesevergnügen!

Melissa Orhan, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Die Geschichte rund um die Hambgötter geht weiter. Doch dieses Mal muss Percy Jackson geholfen werden... Spannender Auftakt zu der neuen Reihe von Riordan. Für Fans ein MUSS! Die Geschichte rund um die Hambgötter geht weiter. Doch dieses Mal muss Percy Jackson geholfen werden... Spannender Auftakt zu der neuen Reihe von Riordan. Für Fans ein MUSS!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Gelungene Fortführung der Götterwelt in der allerdings neue, römische, Helden den Vorrang haben. Riordan bleibt sich treu und fügt doch gekungene neue Aspekte hinzu.


Gelungene Fortführung der Götterwelt in der allerdings neue, römische, Helden den Vorrang haben. Riordan bleibt sich treu und fügt doch gekungene neue Aspekte hinzu.


R. Rosenthal, Thalia-Buchhandlung Lübeck

Ein Halbgott ohne Erinnerungen muss sich seinem Schicksal stellen und zu allem Überfluss scheint nichts zusammen zu passen. Warum sind auf einmal alle römisch? Sehr Rätselhaft! Ein Halbgott ohne Erinnerungen muss sich seinem Schicksal stellen und zu allem Überfluss scheint nichts zusammen zu passen. Warum sind auf einmal alle römisch? Sehr Rätselhaft!

„Percy Jackson war nicht genug!“

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Gleich zu Beginn lernen wir Jason kennen, der sich weder an sich selbst, noch an seine Vergangenheit, geschweige denn daran erinnern kann, was er mitten auf einem Schulausflug zusammen mit Piper und Leo zu tun hat. Schnell wird klar - irgendwas ist hier faul! Als sein Leben von seinem Coach - ein Satyr - gerettet wird, erkennt Jason dass in seinem Kopf herum gepfuscht wurde. Plötzlich soll er etwas mit dem Verschwinden eines Halbgottes zu tun haben und selber einer sein!
Rick Riordans Fortsetzung von Percy Jackson entführt den Leser erneut in die Welt gespickt mit griechischer Mythologie, Göttern und Monstern. Wer Percy Jackson so verschlungen hat wie ich, darf sich die Folgegeschichte rund um Jason und Percy nicht entgehen lassen.
Ein neues Übel schleicht sich heran und nur durch die Zusammenarbeit von Mensch und Gott wird die Welt zu retten sein.
Gleich zu Beginn lernen wir Jason kennen, der sich weder an sich selbst, noch an seine Vergangenheit, geschweige denn daran erinnern kann, was er mitten auf einem Schulausflug zusammen mit Piper und Leo zu tun hat. Schnell wird klar - irgendwas ist hier faul! Als sein Leben von seinem Coach - ein Satyr - gerettet wird, erkennt Jason dass in seinem Kopf herum gepfuscht wurde. Plötzlich soll er etwas mit dem Verschwinden eines Halbgottes zu tun haben und selber einer sein!
Rick Riordans Fortsetzung von Percy Jackson entführt den Leser erneut in die Welt gespickt mit griechischer Mythologie, Göttern und Monstern. Wer Percy Jackson so verschlungen hat wie ich, darf sich die Folgegeschichte rund um Jason und Percy nicht entgehen lassen.
Ein neues Übel schleicht sich heran und nur durch die Zusammenarbeit von Mensch und Gott wird die Welt zu retten sein.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Auftakt einer fesselnden neuen Percy Jackson Reihe! Bei den Helden des Olymp lernen wir neben weiteren griechischen Sagen jetzt auch die Götter von ihrer römischen Seite kennen Auftakt einer fesselnden neuen Percy Jackson Reihe! Bei den Helden des Olymp lernen wir neben weiteren griechischen Sagen jetzt auch die Götter von ihrer römischen Seite kennen

„Endlich!“

Jenny Chazal, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Endlich geht die Geschichte der Götter und der Halbgötter weiter! Wer Percy schon gut fand, wird von den Helden des Olymp total begeistert sein!!Gerade durch den Sprecher Marius Clarén ist es ein sehr überzeugendes und sehr stimmungsreiches Hörbuch geworden! Endlich geht die Geschichte der Götter und der Halbgötter weiter! Wer Percy schon gut fand, wird von den Helden des Olymp total begeistert sein!!Gerade durch den Sprecher Marius Clarén ist es ein sehr überzeugendes und sehr stimmungsreiches Hörbuch geworden!

„Camp Half-Blood ist wieder da“

Manuela Schindler, Thalia-Buchhandlung Ulm

Willkommen zurück in der Welt der Halbblute, Monster und Mythen! Wer auch immer geglaubt hatte, nach dem Sieg über Titanenherrscher Kronos sei erst einmal Ruhe, der hat sich gründlich getäuscht.

Als Jason, Piper und Leo im Camp Half-Blood auftauchen, steht bald fest, dass etwas faul an der Sache ist. Jason hat sein Gedächtnis verloren, und Piper und Leo bringen ihre ganz eigene schwierige Vergangenheit mit. Außerdem erfahren sie dort schon recht bald, dass einer der Camper, ein gewisser Percy Jackson, spurlos verschwunden ist…
Kurz darauf finden die drei sich auf einem Quest wieder, da sich herausstellt, dass Götterkönigin Hera gefangen gehalten wird. Auf dieser gefährlichen Reise lüften sich nicht nur langsam die Geheimnisse, die die drei Halbgötter umgeben, sondern es zeigt sich auch immer mehr, was das alles mit der neuen Großen Prophezeiung zu tun hat.

Wer sich nicht ganz damit abfinden kann, dass Percy hier nur eine Randfigur ist, sollte dem Buch trotzdem eine Chance geben – Sprache und Handlung sind ganz im Riordan-Stil temporeich, actiongeladen und voller Witz! Außerdem verhindern die bisher unbekannten Charaktere und die neue römische Seite der Götter, dass „Helden des Olymp“ wie ein Neuaufguss der „Percy Jackson“-Reihe wirkt. Autor Riordan hat mit „Helden des Olymp“ nochmal eins draufgesetzt. Die „Percy Jackson“-Bücher sind genial, aber diese Fortsetzung ist es nicht weniger!
Willkommen zurück in der Welt der Halbblute, Monster und Mythen! Wer auch immer geglaubt hatte, nach dem Sieg über Titanenherrscher Kronos sei erst einmal Ruhe, der hat sich gründlich getäuscht.

Als Jason, Piper und Leo im Camp Half-Blood auftauchen, steht bald fest, dass etwas faul an der Sache ist. Jason hat sein Gedächtnis verloren, und Piper und Leo bringen ihre ganz eigene schwierige Vergangenheit mit. Außerdem erfahren sie dort schon recht bald, dass einer der Camper, ein gewisser Percy Jackson, spurlos verschwunden ist…
Kurz darauf finden die drei sich auf einem Quest wieder, da sich herausstellt, dass Götterkönigin Hera gefangen gehalten wird. Auf dieser gefährlichen Reise lüften sich nicht nur langsam die Geheimnisse, die die drei Halbgötter umgeben, sondern es zeigt sich auch immer mehr, was das alles mit der neuen Großen Prophezeiung zu tun hat.

Wer sich nicht ganz damit abfinden kann, dass Percy hier nur eine Randfigur ist, sollte dem Buch trotzdem eine Chance geben – Sprache und Handlung sind ganz im Riordan-Stil temporeich, actiongeladen und voller Witz! Außerdem verhindern die bisher unbekannten Charaktere und die neue römische Seite der Götter, dass „Helden des Olymp“ wie ein Neuaufguss der „Percy Jackson“-Reihe wirkt. Autor Riordan hat mit „Helden des Olymp“ nochmal eins draufgesetzt. Die „Percy Jackson“-Bücher sind genial, aber diese Fortsetzung ist es nicht weniger!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
39
3
0
0
0

Absolute Fantasyempfehlung!
von Äppelwoi Meets Astra am 10.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Cover macht mir richtig Laune auf die Geschichte. Allerdings habe ich noch eine andere Hardcover-Ausgabe auf der nur Festus der Drache zu sehen ist ohne den Halbgott und den Hintergrund. Die Geschichte ist wie immer spannend erzählt und sehr gut geschrieben. Ich flog nur so über die Seiten.... Das Cover macht mir richtig Laune auf die Geschichte. Allerdings habe ich noch eine andere Hardcover-Ausgabe auf der nur Festus der Drache zu sehen ist ohne den Halbgott und den Hintergrund. Die Geschichte ist wie immer spannend erzählt und sehr gut geschrieben. Ich flog nur so über die Seiten. Oft hielt ich unbemerkt die Luft an wegen der Spannung und dem rasanten Verlauf der Ereignisse oder lachte mich kaputt über die witzigen Begebenheiten und Dialoge. Dazu kommen eine Portion verrückte Götter und andere Figuren, die komplett ein Rad abhaben. Wenn ich mich richtig erinnere wurde die Geschichte von Percy Jackson nur aus der Sicht von Percy erzählt. Das wurde in der neueren Geschichte geändert, so dass die Erlebnisse aus drei Perspektiven durch Jason, Piper und Leo erzählt wurden. Dadurch bekam man einen ganz guten Blick auf die Ereignisse des Buches und die Figuren. Ich konnte mich wieder gut in die Figuren hineinfühlen. Vor allem Piper gefiel mir sehr gut. Ihre Ungewissheit über ihren göttlichen Elternteil habe ich ganz gut verstanden, nur das es bei mir nicht um mein göttliches Elternteil ging, sondern um meinen Weg für die Zukunft. Auch die Nebenfiguren waren (wie immer) gut beschrieben durch die Augen der drei Hauptfiguren und manchmal wollte ich einige Nebenfiguren umarmen...und manchmal einfach schlagen und in den nächsten See oder Mülleimer werfen. Genauso mit den Monstern...einige gingen mir extrem auf die Nerven, was aber auch dem guten Schreibstil von Rick Riordan zuzurechnen ist.

Helden des Olymp
von Andersleser am 18.09.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich mochte schon die Percy Jackson Reihe, da war es nahe liegend, das ich auch irgendwann die "Helden des Olymp" Reihe lesen werde. Nur war es immer so eine Frage, wann ich das tun würde. Da ich die Bücher dann aber auf dem Bücherflohmarkt letzten Monat gefunden habe, musste... Ich mochte schon die Percy Jackson Reihe, da war es nahe liegend, das ich auch irgendwann die "Helden des Olymp" Reihe lesen werde. Nur war es immer so eine Frage, wann ich das tun würde. Da ich die Bücher dann aber auf dem Bücherflohmarkt letzten Monat gefunden habe, musste ich sie direkt mitnehmen und hatte sofort mit dem ersten Band begonnen. Allerdings musste die Rezension erst mal etwas warten. Klappentext Jason erinnert sich an gar nichts ? nicht einmal an seine besten Freunde Piper und Leo. Und was hat er in Camp Half-Blood zu suchen, wo angeblich nur Kinder von griechischen Göttern aufgenommen werden? Zu allem Überfluss gehören die drei Freunde laut Prophezeiung zu den legendären sieben Halbgöttern, die den Olymp vor dem Untergang bewahren sollen. Kein Problem ? Leo treibt einen mechanischen Drachen als Transportmittel auf und los geht?s! Und dann gilt es auch noch einen seit längerem verschwundenen Halbgott zu finden, einen gewissen Percy Jackson ... Meinung Am Anfang kam direkt eine Überraschung. Im Gegensatz zu Percy Jackson, ist es nicht aus der Sicht der Hauptperson geschrieben und nicht mit Kapitelüberschriften. Bei Percy durften wir noch alles direkt von Percy erzählt bekommen, in dieser Reihe war es dann diesmal in dritter Person, immer aus Sicht wechselnder Charaktere. Natürlich nicht jedes einzelnen. Es waren die Sichten, der drei Hauptcharaktere Jason, Piper und Leo, die alle zusammen in Camp Half-Blood angekommen sind und vorher zusammen auf der Wüstenschule in eine Auseinandersetzung mit Monstern geraten sind. Auch wenn Jason für mich im ersten Band unter den Hauptpersonen immer noch der war, der am ehesten der Hauptcharakter, beziehungsweise Held war. Die Geschichte drehte sich eben doch sehr um ihn. Durch die wechselnden Perspektiven sah man aber auch mehr von den anderen beiden, auch mehr deren Innenansicht und so konnte man verfolgen, wie jeder etwas zu ihrer Mission beitrug und bei ihrer Reise empfand. Aufgeteilt waren die einzelnen Perspektiven schön strukturiert. Man wusste also wann wer kommt, denn es kamen von jedem Charakter je zwei Kapitel in Folge, dann der Wechsel zum nächsten in immer gleicher Reihenfolge. Manche lieben das, andere hassen es - Ich gehöre zu der Sorte, die nichts dagegen haben und die Bücher lesen, egal ob wechselnde Perspektiven drin sind. Da es diesmal allerdings auch um mehrere Halbgötter geht machte diese Änderung Sinn. Durch das Buch ziehen sich natürlich viele Geheimnisse, jeder der drei Hauptpersonen, hat seine eigenen kleinen oder größeren Geheimnisse und versucht sie vor den jeweils anderen zu verstecken. Es ist schön herauszufinden, was genau diese Geheimnisse sind, was dahinter steckt und was überhaupt dazu führt das es geheim gehalten wird. Die Mythologie ist wie man eigentlich vorher schon wissen sollte, wieder ganz im Mittelpunkt, denn es geht schließlich um Halbgötter und diese müssen ja hin und wieder auch mal Gegner bekämpfen und die Welt retten. Hier treten auch wieder bekannte und weniger bekannte "Personen" aus der Mythologie und Geschichte auf. Bei manch einer Person fand ich es ganz witzig, das diese nun in dem Buch vor kommt. Auch ganz toll fand ich wie die römische Mythologie nun auch Teil dieser Welt wird. Kurz und Knapp Erst Percy Jackson? Ja oder Nein? Im Ganzen ist alles gut in diesem Buch verarbeitet, es macht Spaß es zu lesen und wirft ein neues Licht auf die Percy Jackson Reihe. Soweit ich das beurteilen kann, kann man zumindest den ersten Band auch lesen, ohne Percy Jackson gelesen zu haben, trotzdem würde ich es auf jeden Fall empfehlen mit Percy Jackson anzufangen. Es wird schon öfter von den Geschehnissen der Percy Reihe berichtet und auch über die Suche nach dem verschwundenen Halbgott Percy Jackson, die dem ersten Helden des Olymp Buch den Titel gibt. Außerdem baut die Geschichte tatsächlich darauf auf und schließt mit der Story, die sich im laufe des Buches aufklärt, an die letzten Ereignisse an, die mit dem letzten Percy Jackson Band abgeschlossen waren. Ich würde vermuten das es in den nächsten Bänden nützlich oder vielleicht sogar wichtig sein könnte die erste Reihe gelesen zu haben um einiges zu verstehen. Ob es notwendig ist, kann man natürlich erst sagen, wenn man die ganze Reihe kennt. Ich werde jedenfalls mit dem nächsten Band weiter machen. Der Schreibstil macht immer wieder Spaß und ein paar Wendungen waren vorhanden, die die nächste Bücher vielversprechend erscheinen lassen. Ich bin zufrieden wieder eine gute Wahl beim Buchkauf getroffen zu haben, denn Fehlgriffe braucht niemand.

Götter sei Dank geht es weiter!
von einer Kundin/einem Kunden am 19.06.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Jason kann sich an nichts mehr erinnern. Nicht einmal an Piper und Leo erinnert er sich, dabei behaupten beide dass sie seine besten Freunde wären. Als die drei aber nach Camp Half Blood kommen, kann er erst recht nicht das Gefühl abschütteln, am falschen Ort zu sein. Doch viel... Jason kann sich an nichts mehr erinnern. Nicht einmal an Piper und Leo erinnert er sich, dabei behaupten beide dass sie seine besten Freunde wären. Als die drei aber nach Camp Half Blood kommen, kann er erst recht nicht das Gefühl abschütteln, am falschen Ort zu sein. Doch viel Zeit zum Überlegen hat er nicht, denn schon werden die drei auf eine Mission geschickt um einen Halbgott zu finden, einen besagten Percy Jackson. Das Buch knüpft direkt an den letzten Band von Percy Jackson an. Doch wie man oben lesen konnte, kommt Percy (zumindest in diesem Band) nicht vor. Fehlt er? Ein wenig, aber nur ein ganz klein wenig, denn dafür lernen wir neue Charaktere kennen und vor allem Leo ist zu einem meiner neuen Lieblingscharaktere geworden. Aber abgesehen von den Charakteren ist die Story Rick Riordan mal wieder gelungen. Einfach ein wundervoller Start für ein neues Abenteuer!