Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Blauer Montag

Thriller - Ein Fall für Frieda Klein, Bd.1

Frieda Klein 1

(54)
Als der 5-jährige Matthew verschwindet, geht ein Aufschrei durch London. In den Zeitungen erscheint sein Bild – und die Psychotherapeutin Frieda Klein kann es nicht fassen: Matthew gleicht bis ins Detail dem Wunschkind eines verzweifelten kinderlosen Patienten von ihr. Ist dieser Mann ein brutaler Psychopath? Warum hat sie das als Therapeutin nicht schon vorher bemerkt? Zusammen mit Inspector Karlsson stößt Frieda auf Parallelen zum Verschwinden eines Mädchens vor mehr als zwanzig Jahren. Sie kommt dem Entführer immer näher. Doch es ist ein Wettlauf gegen die Zeit …

Rezension
»Unser Schreiben handelt von unseren eigenen Ängsten, Obsessionen und Sehnsüchten. Wenn das Buch dann da ist, stellen wir fest, dass wir unsere Ängste, Obsessionen und Sehnsüchte mit vielen Lesern teilen.«
Portrait
Hinter dem Namen Nicci French verbirgt sich das Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French. Seit langem sorgen sie mit ihren höchst erfolgreichen Psychothrillern international für Furore. Sie leben Süden Englands.
Zitat
"Endlich: Ein guter psychologischer Kriminalroman - kenntnisreich, sachlich kompetent und angemessen auf dem schwierigen Gebiet extremer seelischer Verwerfungen. Intelligenter Plot, psychologisch plausibel."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783641093631
Verlag C. Bertelsmann Verlag
Originaltitel Blue Monday
Dateigröße 1003 KB
Übersetzer Birgit Moosmüller
Verkaufsrang 1.413
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Frieda Klein

  • Band 1

    32974911
    Blauer Montag
    von Nicci French
    (54)
    eBook
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    33179100
    Eisiger Dienstag
    von Nicci French
    (31)
    eBook
    9,99
  • Band 3

    37282476
    Schwarzer Mittwoch
    von Nicci French
    (25)
    eBook
    9,99
  • Band 4

    40005427
    Dunkler Donnerstag
    von Nicci French
    (23)
    eBook
    9,99
  • Band 5

    42741871
    Mörderischer Freitag
    von Nicci French
    (19)
    eBook
    9,99
  • Band 6

    46299349
    Böser Samstag / Frieda Klein Bd.6
    von Nicci French
    (16)
    Buch
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Suchtgefahr!“

Christa Fugenzi, Thalia-Buchhandlung Brühl

1987: Ein kleines Mädchen verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos. Die Londoner Polizei geht zahlreichen Hinweisen nach, doch die kleine Joanna bleibt verschwunden. Etwa zwanzig Jahre später verschwindet der kleine Matthew an fast der gleichen Stelle.... Ein Patient vertraut seiner Psychotherapeutin Frieda Klein seine geheimsten Wünsche an: Ein Sohn! Die Beschreibung "seines" Sohnes ähnelt bis ins kleinste Detail dem verschwunden Jungen! Frieda Klein kann nicht anders, sie bricht ihre Schweigepflicht und geht zur Polizei.....
Ein wirklich grandioser Auftakt!
1987: Ein kleines Mädchen verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos. Die Londoner Polizei geht zahlreichen Hinweisen nach, doch die kleine Joanna bleibt verschwunden. Etwa zwanzig Jahre später verschwindet der kleine Matthew an fast der gleichen Stelle.... Ein Patient vertraut seiner Psychotherapeutin Frieda Klein seine geheimsten Wünsche an: Ein Sohn! Die Beschreibung "seines" Sohnes ähnelt bis ins kleinste Detail dem verschwunden Jungen! Frieda Klein kann nicht anders, sie bricht ihre Schweigepflicht und geht zur Polizei.....
Ein wirklich grandioser Auftakt!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Klasse Auftakt zu einer neuen Krimireihe aus London. Eine starke weibliche Hauptfigur, einnehmende Nebencharaktere und ein knallharter Fall mit krassem Ende - besser geht nicht! Klasse Auftakt zu einer neuen Krimireihe aus London. Eine starke weibliche Hauptfigur, einnehmende Nebencharaktere und ein knallharter Fall mit krassem Ende - besser geht nicht!

Alexandra Gerhard, Thalia-Buchhandlung Köln

Jetzt habe ich auch die Psychologin Frieda Klein für mich entdeckt... was relativ gemächlich beginnt, steigert sich zu einem Infernale der Spannung...und das Ende ist der Kracher!! Jetzt habe ich auch die Psychologin Frieda Klein für mich entdeckt... was relativ gemächlich beginnt, steigert sich zu einem Infernale der Spannung...und das Ende ist der Kracher!!

R. Braun, Thalia-Buchhandlung Ludwigshafen am Rhein

Dieses Buch ist der Auftakt zu einer 8-teiligen Reihe um die Hauptfigur Dr. Frieda Klein. Sie ist Psychotherapeutin und hat eine eigene kleine Praxis in einem Stadtteil von London Dieses Buch ist der Auftakt zu einer 8-teiligen Reihe um die Hauptfigur Dr. Frieda Klein. Sie ist Psychotherapeutin und hat eine eigene kleine Praxis in einem Stadtteil von London

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Spannender Stoff, allerdings braucht die Geschichte etwas bis sie Fahrt aufnimmt. Sympathische Psychologin schnüffelt im Leben eines ihrer Patienten und macht folgenschweren Fehler Spannender Stoff, allerdings braucht die Geschichte etwas bis sie Fahrt aufnimmt. Sympathische Psychologin schnüffelt im Leben eines ihrer Patienten und macht folgenschweren Fehler

Lea Schwabauer, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Der erste Band der Krimireihe um die Psychotherapeutin Dr. Frieda Klein hat es in sich! Er steckt voller interessanter Charaktere und zeigt London von einer anderen Seite! Der erste Band der Krimireihe um die Psychotherapeutin Dr. Frieda Klein hat es in sich! Er steckt voller interessanter Charaktere und zeigt London von einer anderen Seite!

Florian Rudewig, Thalia-Buchhandlung Kassel

Psychologischer Krimi mit erstaunlich vielen sympathischen Figuren. Gelungener Auftakt zu einer starken Reihe. Psychologischer Krimi mit erstaunlich vielen sympathischen Figuren. Gelungener Auftakt zu einer starken Reihe.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein hervorragender Auftakt zur Reihe um Frieda Klein. Spannender Psychothriller der sich mit Sein und Schein auseinandersetzt. Ein echter Pageturner, der bis zum Ende spannend ist. Ein hervorragender Auftakt zur Reihe um Frieda Klein. Spannender Psychothriller der sich mit Sein und Schein auseinandersetzt. Ein echter Pageturner, der bis zum Ende spannend ist.

Alexandra Sand, Thalia-Buchhandlung Landau

Sehr guter Auftakt zu einer neuen Reihe. Blauer Montag entwickelt sich langsam, dann kann man aber gar nicht mehr aufhören. Sehr guter Auftakt zu einer neuen Reihe. Blauer Montag entwickelt sich langsam, dann kann man aber gar nicht mehr aufhören.

Dora Roth, Thalia-Buchhandlung Lingen

Einer der spannendsten Krimis, den ich je gelesen habe! Gut durchdachte Story, die immer wieder unerwartete Wendungen nimmt und den Leser ordentlich in Atem hält. Muss man lesen! Einer der spannendsten Krimis, den ich je gelesen habe! Gut durchdachte Story, die immer wieder unerwartete Wendungen nimmt und den Leser ordentlich in Atem hält. Muss man lesen!

Inga Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Höchstes Krimi-Niveau. Ich liebe Frida Klein, obwohl Sie immer ein wenig geheimnisvoll und unnahbar bleibt. Der Fall ist genial, das Ende fulminant...versprochen!!! Höchstes Krimi-Niveau. Ich liebe Frida Klein, obwohl Sie immer ein wenig geheimnisvoll und unnahbar bleibt. Der Fall ist genial, das Ende fulminant...versprochen!!!

„nächtliche Streifzüge durch London und die Psychoanalyse....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln


Wie gut das die Woche sieben Tage hat, so können wir uns noch auf einige weitere Bände mit Frieda Klein und Inspektor Karlsson freuen. Frieda Klein ist Psychoanalytikerin und eines ihrer obersten Regeln ist :den Patienten den Raum zu geben, in dem ihnen alles erlaubt ist zu sagen - doch Alan Dekkers Träume versetzen Frieda in Angst und Schrecken. Sie verstößt gegen ihre eigenen Gesetze und verletzt das Vertrauen ihres Patienten. Der Erfolg gibt ihr recht, Matthew und Joanne werden gefunden, wenn auch unter großen Opfern. Frieda wird weiterhin unter Schlafstörungen leiden müssen und durch das nasse graue London streifen ! Ein leiser, dunkler Thriller der von Friedas tiefem Blick für kleine Details lebt , wenn sie auch selbst ein wenig zu oft schlechtgelaunt und arrogant ist. Inspector Karlsson kriegt das auch ordentlich zu spüren und ich hoffe , daß er sie in den weiteren Fällen ein bißchen mehr erdet und sie weniger anbetet ! Lesenswert....

Wie gut das die Woche sieben Tage hat, so können wir uns noch auf einige weitere Bände mit Frieda Klein und Inspektor Karlsson freuen. Frieda Klein ist Psychoanalytikerin und eines ihrer obersten Regeln ist :den Patienten den Raum zu geben, in dem ihnen alles erlaubt ist zu sagen - doch Alan Dekkers Träume versetzen Frieda in Angst und Schrecken. Sie verstößt gegen ihre eigenen Gesetze und verletzt das Vertrauen ihres Patienten. Der Erfolg gibt ihr recht, Matthew und Joanne werden gefunden, wenn auch unter großen Opfern. Frieda wird weiterhin unter Schlafstörungen leiden müssen und durch das nasse graue London streifen ! Ein leiser, dunkler Thriller der von Friedas tiefem Blick für kleine Details lebt , wenn sie auch selbst ein wenig zu oft schlechtgelaunt und arrogant ist. Inspector Karlsson kriegt das auch ordentlich zu spüren und ich hoffe , daß er sie in den weiteren Fällen ein bißchen mehr erdet und sie weniger anbetet ! Lesenswert....

Ulrike Müller, Thalia-Buchhandlung Fulda

Tolle britische Krimireihe: unbedingt die Reihenfolge der Wochentage einhalten! Tolle britische Krimireihe: unbedingt die Reihenfolge der Wochentage einhalten!

„Einstiegsband“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Frieda Klein, ein ungewöhnlicher Name für eine Psychotherapeutin aus London, aber dieser Auftaktband einer Reihe rund um die etwas sperrige, junge Frau liest sich angenehm schnell weg.
Ihr (Gegen-)Part ist ein Detective Inspector namens Malcolm Karlsson, der anfänglich die Hilfe der intelligenten Fachfrau nicht wirklich akzeptieren kann, im Laufe des Falles aber lernen muss,das Frieda oft durchaus richtig liegt mit ihren Tipps und Interpretationen.Wahrscheinlich werden beide über die nächsten Fälle hinweg ein wirklich gutes Team :-).....
In diesem ersten Fall geht Frieda zur Polizei, als ein kleiner feuerrotschopffarbener Achtjähriger entführt wird und ein neuer Patient Friedas über genau so einen kleinen Jungen mehr als nur auffällige Phantasien äußert. Aber Alan, ihr Patient, hat ein Alibi und auch wenn gewiefte Krimileser schon eine Ahnung beschleicht, als der Fall eine neue Wendung nimmt, liest sich der Rest der Ermittlungen dann auf einmal ratzfatz weg.
Die Figur der manchmal spröden, sehr auf ihre Unabhängigkeit bedachten Psychotherapeutin, die nachts nur sehr schlecht schlafen kann und dann lange Spaziergänge durchs nächtliche London tätigt , empfand ich als realistisch dargestellt , auch ihr persönliches Umfeld war stimmig und das psychologische Fachwissen nicht zu ausufernd unterlegt,also her mit dem 2.Teil.......
Frieda Klein, ein ungewöhnlicher Name für eine Psychotherapeutin aus London, aber dieser Auftaktband einer Reihe rund um die etwas sperrige, junge Frau liest sich angenehm schnell weg.
Ihr (Gegen-)Part ist ein Detective Inspector namens Malcolm Karlsson, der anfänglich die Hilfe der intelligenten Fachfrau nicht wirklich akzeptieren kann, im Laufe des Falles aber lernen muss,das Frieda oft durchaus richtig liegt mit ihren Tipps und Interpretationen.Wahrscheinlich werden beide über die nächsten Fälle hinweg ein wirklich gutes Team :-).....
In diesem ersten Fall geht Frieda zur Polizei, als ein kleiner feuerrotschopffarbener Achtjähriger entführt wird und ein neuer Patient Friedas über genau so einen kleinen Jungen mehr als nur auffällige Phantasien äußert. Aber Alan, ihr Patient, hat ein Alibi und auch wenn gewiefte Krimileser schon eine Ahnung beschleicht, als der Fall eine neue Wendung nimmt, liest sich der Rest der Ermittlungen dann auf einmal ratzfatz weg.
Die Figur der manchmal spröden, sehr auf ihre Unabhängigkeit bedachten Psychotherapeutin, die nachts nur sehr schlecht schlafen kann und dann lange Spaziergänge durchs nächtliche London tätigt , empfand ich als realistisch dargestellt , auch ihr persönliches Umfeld war stimmig und das psychologische Fachwissen nicht zu ausufernd unterlegt,also her mit dem 2.Teil.......

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Für London Fans genau das Richtige! Frieda Klein ist eine tolle Figur und ihr erster Fall lässt einen die Umgebung komplett vergessen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen! Für London Fans genau das Richtige! Frieda Klein ist eine tolle Figur und ihr erster Fall lässt einen die Umgebung komplett vergessen. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen!

Annett Ziegler, Thalia-Buchhandlung Münster (Poertgen-Herder)

Die Londoner Psychotherapeutin Frieda Klein ermittelt in ihrem ersten Fall.
Für mich eine der besten engl.Krimi-Serien !
Verpassen Sie auch nicht die folgenden Bände- bis Sonntag !
Die Londoner Psychotherapeutin Frieda Klein ermittelt in ihrem ersten Fall.
Für mich eine der besten engl.Krimi-Serien !
Verpassen Sie auch nicht die folgenden Bände- bis Sonntag !

„Kriminelles London“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Der erste Band aus der Reihe mit Dr. Frieda Klein, die sich bereit erklärt hat mit dem Kriminalkommissar Karlsson zusammenzuarbeiten. Durch die - überwiegend nächtlichen - Spaziergänge durch London bekommt man die Stadt von einer anderen Seite zu sehen.
Tolle Charaktere, spannende Geschichte, irrer Plot. Supergut - ich freue mich auf den Dienstag!!!
Der erste Band aus der Reihe mit Dr. Frieda Klein, die sich bereit erklärt hat mit dem Kriminalkommissar Karlsson zusammenzuarbeiten. Durch die - überwiegend nächtlichen - Spaziergänge durch London bekommt man die Stadt von einer anderen Seite zu sehen.
Tolle Charaktere, spannende Geschichte, irrer Plot. Supergut - ich freue mich auf den Dienstag!!!

„Ist er der Täter oder doch nicht?“

Heike Mechler, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Nicci Frensch ist mit "Blauer Montag" ein wunderbarer Serienauftakt gelungen. Sie nimmt einfach eine quirlige Psychotherapeutin, einen verzweifelten Patienten und einen schrulligen Inspektor, packt dazu noch ein verschwundenes Kind und rührt das ganze ein wenig um. Heraus kommt eine unglaublich spannende Geschichte, mit vielen Haken und Oesen, die einen immer und immer weiter zwingen zu lesen. Empfehlenswert!

Nicci Frensch ist mit "Blauer Montag" ein wunderbarer Serienauftakt gelungen. Sie nimmt einfach eine quirlige Psychotherapeutin, einen verzweifelten Patienten und einen schrulligen Inspektor, packt dazu noch ein verschwundenes Kind und rührt das ganze ein wenig um. Heraus kommt eine unglaublich spannende Geschichte, mit vielen Haken und Oesen, die einen immer und immer weiter zwingen zu lesen. Empfehlenswert!

„Böses geht um in London...“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

"Blauer Montag" ist der erste Band der Serie um die Psychotherapeutin Frieda Klein. Die sehr eigenwillige Frau bekommt es mit Alan Dekker zu tun, der als Patient zu ihr in die Praxis kommt. Sein starker Kinderwunsch bringt ihn zur Verzweiflung. Als plötzlich ein kleiner Junge verschwindet, der eine schockierend große Ähnlichkeit mit dem Wunschkind Dekkers hat, kommt Frieda Klein ins Grübeln. Schon bald wird sie in die Ermittlungen der Polizei einbezogen und es wird gefährlicher für sie, als sie anfangs dachte...

Mit Frieda Klein hat das Autorenehepaar hinter Nicci French eine sehr eigenwillige, aber gerade deshalb sympathische Person geschaffen. Auch die anderen Figuren in diesem Krimi schließt man schnell ins Herz und die Handlung in London zieht den Leser in ihren Bann. Gut gemachter Krimi, den ich gerne empfehle.
"Blauer Montag" ist der erste Band der Serie um die Psychotherapeutin Frieda Klein. Die sehr eigenwillige Frau bekommt es mit Alan Dekker zu tun, der als Patient zu ihr in die Praxis kommt. Sein starker Kinderwunsch bringt ihn zur Verzweiflung. Als plötzlich ein kleiner Junge verschwindet, der eine schockierend große Ähnlichkeit mit dem Wunschkind Dekkers hat, kommt Frieda Klein ins Grübeln. Schon bald wird sie in die Ermittlungen der Polizei einbezogen und es wird gefährlicher für sie, als sie anfangs dachte...

Mit Frieda Klein hat das Autorenehepaar hinter Nicci French eine sehr eigenwillige, aber gerade deshalb sympathische Person geschaffen. Auch die anderen Figuren in diesem Krimi schließt man schnell ins Herz und die Handlung in London zieht den Leser in ihren Bann. Gut gemachter Krimi, den ich gerne empfehle.

„In die Tiefen der Seele“

Martina Wolf, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

Als der schwer depressive Patient Allen Dekker der Psychotherapeutin Frieda Klein immer wieder von seinem grenzenlosen Kinderwunsch erzählt und Frieda in der Beschreibung dieses Kindes den vor kurzem verschwundenen Matthew erkennt, schrillen bei ihr alle Alarmglocken. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich an die Polizei zu wenden. Und da Frieda das Schicksal ihres Patienten ebenso am Herzen liegt, wie das Schicksal den kleinen Matthew, mischt sie sich nach Kräften in die Ermittlungen ein - nicht immer zur Freude von Inspector Karlsson.
Mit "Blauer Montag" ist Nicci French ein überaus vielversprechender Serienauftakt um die eigenwillige Psychotherapeutin Frieda Klein, ihren illustren Freundeskreis und Inspector Karlsson gelungen. Klasse!
Als der schwer depressive Patient Allen Dekker der Psychotherapeutin Frieda Klein immer wieder von seinem grenzenlosen Kinderwunsch erzählt und Frieda in der Beschreibung dieses Kindes den vor kurzem verschwundenen Matthew erkennt, schrillen bei ihr alle Alarmglocken. Es bleibt ihr nichts anderes übrig, als sich an die Polizei zu wenden. Und da Frieda das Schicksal ihres Patienten ebenso am Herzen liegt, wie das Schicksal den kleinen Matthew, mischt sie sich nach Kräften in die Ermittlungen ein - nicht immer zur Freude von Inspector Karlsson.
Mit "Blauer Montag" ist Nicci French ein überaus vielversprechender Serienauftakt um die eigenwillige Psychotherapeutin Frieda Klein, ihren illustren Freundeskreis und Inspector Karlsson gelungen. Klasse!

„Blauer Montag“

Tina Dammer, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

„Blauer Montag“ bildet den Serienauftakt für die sympathischen Protagonisten Frieda Klein (Psychotherapeutin) und den Inspektor Malcom Karlsson.
London 1987 – die 5-jährige Johanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos.
Als 2009 der 5-jährige Matthew verschwindet geht ein Aufschrei durch London. Kurz vor Matthews Verschwinden hat die Psychotherapeutin Frieda Klein, den mit Schlafstörungen behafteten Patienten Alan Dekker angenommen. Ein weiteres Problem von Alan Dekker ist sein unerfüllter Kinderwunsch. Er beschreibt seiner Therapeutin sehr genau das Aussehen seines Wunschkindes.
Als in den Zeitungen das Bild des kleinen Matthew erscheint, kann es die Psychotherapeutin kaum fassen. Ist ihr Patient ein brutaler Psychopath?
Zusammen mit Inspektor Karlsson stößt Frieda auf Parallelen zum Verschwinden der kleinen Johanna vor 20 Jahren. Es beginnt eine Jagd gegen die Zeit.
Es ist ein perfekt geschriebener Psychothriller! Er bietet eine spannende Story mit vielen ungeahnten Wendungen.
„Blauer Montag“ bildet den Serienauftakt für die sympathischen Protagonisten Frieda Klein (Psychotherapeutin) und den Inspektor Malcom Karlsson.
London 1987 – die 5-jährige Johanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos.
Als 2009 der 5-jährige Matthew verschwindet geht ein Aufschrei durch London. Kurz vor Matthews Verschwinden hat die Psychotherapeutin Frieda Klein, den mit Schlafstörungen behafteten Patienten Alan Dekker angenommen. Ein weiteres Problem von Alan Dekker ist sein unerfüllter Kinderwunsch. Er beschreibt seiner Therapeutin sehr genau das Aussehen seines Wunschkindes.
Als in den Zeitungen das Bild des kleinen Matthew erscheint, kann es die Psychotherapeutin kaum fassen. Ist ihr Patient ein brutaler Psychopath?
Zusammen mit Inspektor Karlsson stößt Frieda auf Parallelen zum Verschwinden der kleinen Johanna vor 20 Jahren. Es beginnt eine Jagd gegen die Zeit.
Es ist ein perfekt geschriebener Psychothriller! Er bietet eine spannende Story mit vielen ungeahnten Wendungen.

„Spannender gehts nicht!“

Corinna Kohls, Thalia-Buchhandlung Trier

Der Auftakt zu einer neuen Reihe rund um die Psychotherapeutin Frieda Klein.
Ich habe selten so einen spannenden Thriller gelesen!

Ein Thriller, der sehr gut ohne viel Blut und Leichen auskommt!!

Ich freue mich schon auf weitere Fälle mit Frieda Klein.
Der Auftakt zu einer neuen Reihe rund um die Psychotherapeutin Frieda Klein.
Ich habe selten so einen spannenden Thriller gelesen!

Ein Thriller, der sehr gut ohne viel Blut und Leichen auskommt!!

Ich freue mich schon auf weitere Fälle mit Frieda Klein.

„Macht süchtig“

Gerda Schlecker, Thalia-Buchhandlung Ulm

Es hat mich schon immer gewundert,wie man es schafft gemeinsam einen Kriminalroman zu schreiben.Dem Autorenehepaar Nicci Gerrard und Sean French
gelingt dies ganz hervorragend.Noch nervenaufreibender finde ich den Auftakt zur neuen Reihe um die
Psychotherapeutin Frieda Klein.Mit Spannung warte ich auf den zweiten Band.
Es hat mich schon immer gewundert,wie man es schafft gemeinsam einen Kriminalroman zu schreiben.Dem Autorenehepaar Nicci Gerrard und Sean French
gelingt dies ganz hervorragend.Noch nervenaufreibender finde ich den Auftakt zur neuen Reihe um die
Psychotherapeutin Frieda Klein.Mit Spannung warte ich auf den zweiten Band.

„Frieda Klein - den Namen muß man sich merken!!“

Susanne Gey, Thalia-Buchhandlung Hürth

Frieda Klein ist eine Londoner Psychotherapeutin - und gleich ihr erster Fall ist alle andere als langweilig. Ihr neuer Patient ist nämlich Alan Dekker, ein langweilig wirkender Mann, der einen seltsamen Traum hegt: er träumt von einem Sohn. Dieser Traum wird zur Obsession und als ein Kind entführt wird, das diesem Traumbild bis in die Haarspitzen gleicht, schrillen bei Frieda Klein die Alarmglocken!! Was soll sie tun? Auf einen Verdacht hin zur Polizei gehen - und damit gegen die Schweigepflicht verstoßen ? Selbst nachforschen, so ganz auf sich alleine gestellt ?
Ab hier steigt die Spannung, die bis zum Ende anhält. Mehr erzähle ich auch nicht, sondern gebe nur noch einen Tipp: trauen Sie keiner Menschenseele in diesem Buch und immer ruhig weiteratmen!!
Frieda Klein ist eine Londoner Psychotherapeutin - und gleich ihr erster Fall ist alle andere als langweilig. Ihr neuer Patient ist nämlich Alan Dekker, ein langweilig wirkender Mann, der einen seltsamen Traum hegt: er träumt von einem Sohn. Dieser Traum wird zur Obsession und als ein Kind entführt wird, das diesem Traumbild bis in die Haarspitzen gleicht, schrillen bei Frieda Klein die Alarmglocken!! Was soll sie tun? Auf einen Verdacht hin zur Polizei gehen - und damit gegen die Schweigepflicht verstoßen ? Selbst nachforschen, so ganz auf sich alleine gestellt ?
Ab hier steigt die Spannung, die bis zum Ende anhält. Mehr erzähle ich auch nicht, sondern gebe nur noch einen Tipp: trauen Sie keiner Menschenseele in diesem Buch und immer ruhig weiteratmen!!

„ein spannender psychologischer Thriller“

Birgitta Latz

Man braucht nicht immer viel Blut und viele Leichen, um einen spannenden Thriller zu schreiben.
Der Auftakt der neuen Serie um Psychotherapeutin Frieda Klein ist auf jeden Fall gelungen.
Dieser Thriller wird sie bis zur letzten Seite fesseln und immer wieder überraschen.
Man braucht nicht immer viel Blut und viele Leichen, um einen spannenden Thriller zu schreiben.
Der Auftakt der neuen Serie um Psychotherapeutin Frieda Klein ist auf jeden Fall gelungen.
Dieser Thriller wird sie bis zur letzten Seite fesseln und immer wieder überraschen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
31
18
2
3
0

Spannende Thriller Reihe um Frieda Klein
von Buecherigel am 29.09.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meinung: Die Reihe um Frieda Klein wurde von dem Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French geschrieben. Mit ?Blauer Montag? haben die beiden einen gelungenen Thriller-Trilogie-Auftakt veröffentlicht. Zu beginn des Buches befindet sich der Leser in der Vergangenheit des Jahres 1987. Man wird mit der Entführung eines kleinen Mädchens konfrontiert. Nachdem... Meinung: Die Reihe um Frieda Klein wurde von dem Ehepaar Nicci Gerrard und Sean French geschrieben. Mit ?Blauer Montag? haben die beiden einen gelungenen Thriller-Trilogie-Auftakt veröffentlicht. Zu beginn des Buches befindet sich der Leser in der Vergangenheit des Jahres 1987. Man wird mit der Entführung eines kleinen Mädchens konfrontiert. Nachdem im schnell durchlauf 20 Jahre durchgegangen und die Verzweiflung der Familie deutlich wird, da die Tochter die Jahre über nicht ausgefunden wird, lernt der Leser ersteinmal alle Charaktere kennen. Die Hauptfigur ist natürlich Frieda Klein und über sie Erfährt man am meisten. Die Geschichte beginnt mit einem neuen Patienten Namens Alan Dekker, der über einen Jungen träumt der genauso aussieht wie ein weiteres Entführtes Kind. Da er die träume nicht versteht, sie ihm auch Angst machen und ihm keine Ruhe lassen, sucht er Hilfe bei Frieda Klein. Sie ist jedoch davon überzeugt das seine träume etwas mit dem verschwunden Jungen zu tun hat, dass sie hinter seinem Rücken Ermittlungen anstellt. Nachdem Sie viele Fehler begeht und alles nur nach einem Hirngespinst von ihr aussieht, kommt etwas Unglaubliches an Tageslicht? Frieda Klein ist Psychotherapeutin und kam bisher immer damit klar ihre Patienten auf einen bestimmten Abstand von sich fern zu halten. Sie wollte ihren Patienten immer über ihre Probleme hinweghelfen, aber nur innerhalb der fünfzig Minuten die eine Sitzung dauert. Jedoch bricht die Regel bei Alan Dekker. Ihre Gedanken lassen ihr keine Ruhe, was dazu irgendwann dazu führt, dass sie nachts nicht mehr schlafen kann. Beim Lesen hatte ich das Gefühl das Frieda Klein nicht nur für ihre Mitmenschen im Buch eher verschlossen ist, sondern auch für den Leser. Man bekommt zwar einen Einblick in ihren Alltag und merkt schnell das sie nicht das erfüllteste Leben für aber auch nicht unzufrieden damit ist. Sie lässt niemanden an sich ran und redet über die Probleme andere als über ihre eigenen. Dennoch ist mir Frieda Klein sympathisch geworden, da sie einen anderen Blickwinkel erschafft. Obwohl Frieda Klein sich nicht unbedingt etwas aus ihren Mitmenschen macht, merkt man beim Lesen trotzdem das sie den anderen Charakteren wichtig ist. Nicht nur ihre Patienten brauchen sie. Sie kümmert sich zwar distanziert um die anderen und so ist klar das sie doch etwas für andere Empfindet, es aber anders ausdrückt. Aufgefallen ist mir beim lesen zudem der Inspector Karlsson der die Ermittlungen des vermissten Jungen leitet. Es nimmt die Hilfe von Frieda sehr gerne an, ist aber von ihren Methoden und allein Gängen gar nicht beeindruckt. Er sagt oft das das was sie tut aussichtslos und unnötig ist, was ihn eher unsympathisch macht, aber Frieda Klein nicht von ihrem Vorhaben abbringen lässt. Das Buch wurde flüssig geschrieben und man hat keine Schwierigkeiten es zu lesen. Oft gibt es auch Einblicke über den Entführten Jungen. Zu Beginn wie der Entführer ihn Beobachten und danach wie es dem Jungen danach ergeht. Ohne eindeutige Hinweise weiß man sofort worum es geht. Auch die Handlungen sind nachvollziehbar. Es wurde nicht zu viel und auch nicht zu wenig beschrieben. Fazit: Der Thriller hat mir sehr gut gefallen, da es aus der Sicht nicht wie oft üblich aus der Sicht eines Kommissars geschrieben wurde. Natürlich kommen diese auch vor aber dennoch geht es im Großen mehr um Frieda Klein. Am Anfang hat sich die Geschichte sehr gezogen und es gab keinen richtigen Faden, aber das weiter lesen hat sich aufjedenfall sehr gelohnt. Im Nachhinein hat mich die ganze Idee der Geschichte überzeugt. Da ich den zweiten Band schon gelesen habe, kann ich nur sagen das die nächste Geschichte nicht nur mit einem neuen Fall anfängt, sondern auch nebenbei eine Fortsetzung dieses Bandes beinhaltet. ~Bücherigel

Nicci French: Blauer Montag
von einer Kundin/einem Kunden aus Paderborn am 16.02.2017

ein spannender Krimi mit psychologischem Hintergrund, den man nicht gern aus der Hand legen, sondern in einem Zug zu Ende lesen möchte.

Nicci French in Bestform
von einer Kundin/einem Kunden am 14.04.2016
Bewertet: Taschenbuch

Die fünfjährige Joanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos, und bleibt trotz intensiver Suche verschollen! 20 Jahre später wird der kleine Matthew auf die selbe Art und Weise entführt, und obwohl ein Aufgebot an Polizei nach ihm sucht, gibt es keine Spur. Frida Klein, eine Psychotherapeutin, spezialisiert auf... Die fünfjährige Joanna verschwindet auf dem Heimweg von der Schule spurlos, und bleibt trotz intensiver Suche verschollen! 20 Jahre später wird der kleine Matthew auf die selbe Art und Weise entführt, und obwohl ein Aufgebot an Polizei nach ihm sucht, gibt es keine Spur. Frida Klein, eine Psychotherapeutin, spezialisiert auf die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele, bekommt von einem Kollegen eine schwierigen Patienten überwiesen. Alan, der seit einiger Zeit von furchtbaren Träumen über einen rothaarigen Jungen gequält wird, sucht Hilfe bei ihr. Als Frida die Fotos des kleinen Matthews in der Zeitung sieht, keimt in ihr ein furchtbarer Verdacht, und sie wendet sich an die Polizei! Der Auftakt der neuen Reihe um Frida Klein verspricht spannende Zeiten!