Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Wer wir sind

Roman

(16)

Der vollständige Roman als eBook


Rote Kapelle, kommunistische Gruppen, Weiße Rose, Kreisauer Kreis, 20. Juli: Dieser Roman vereint sie miteinander, die Frauen und Männer, die sich dem Nationalsozialismus widersetzten. Er erzählt von ihrem Sterben, vor allem aber von ihrem Leben. Dabei entrollt sich vor dem Leser ein gewaltiges Panorama.

Von der sechsjährigen Entstehungsgeschichte des Romans ‚Wer wir sind‘ erzählt die Autorin in ihrem ‚Werkstattbericht‘

Der ‚Werkstattbericht‘ und der Roman in fünf Teilen sind ebenfalls als eBook erhältlich.

Rezension
»Die Lebensgeschichten all dieser Menschen mit ihren vielfältigen freundschaftlichen, beruflichen oder verwandtschaftlichen Verbindungen treffen uns in diesemRoman mit einer unglaublichen Wucht.«
Pforzheimer Zeitung 18.08.2012
Portrait

Sabine Friedrich, 1958 in Coburg geboren, studierte Germanistik und Anglistik und promovierte 1989 in München. Seit 1996 lebt sie mit ihrer Familie wieder in Coburg. Ihr erster Roman ‚Das Puppenhaus‘ wurde 1997 veröffentlicht. Weitere Romane folgten, darunter ‚Familiensilber‘ (2005) und ‚Immerwahr‘ (2007). Im Jahr 2012 erschienen Sabine Friedrichs umfangreicher Roman über den Deutschen Widerstand: ‚Wer wir sind‘ sowie ihr ‚Werkstattbericht‘ über die Entstehung dieses Romans.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 2032 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.10.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783423416252
Verlag dtv
Dateigröße 2630 KB
eBook
23,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Die menschliche Seite des deutschen Widerstands“

Ines Böcker, Thalia-Buchhandlung Essen

Die Fakten über die prägenden Figuren des deutschen Widerstands gegen Hitler kennt man, doch was weiß man wirklich über sie. Sabine Friedrich erzählt ihre private Geschichte, gibt ihnen eine sehr persönliche Stimme und zeigt so nicht nur die Helden, deren Namen auf Gedenktafeln und in Büchern stehen, sondern ganz normale Menschen mit zahlreichen Facetten, mit Stärken und Schwächen, ihren Hoffnungen und Ängsten. Auf diese Weise werden die Taten nur noch größer, denn es wird deutlich, welchen ungeheuren Mut die Entscheidung zum Widerstand erforderte.
Was dieses Buch für mich so fesselnd und großartig machte, waren Erzählweise und Sprache. Dieser gewaltigen Geschichte eine Struktur zu geben, ist kompliziert, aber Sabine Friedrich löst diese Aufgabe mit Bravour. Die Worte, die sie findet, sind präzise, berührend und erschütternd.
Dieses Buch ist keine leichte Kost, es verlangt seinen Lesern eine Menge ab, vor allem emotional. Trotzdem gehört es in meinen Augen zu den deutschen Büchern, die man unbedingt gelesen haben sollte.
Die Fakten über die prägenden Figuren des deutschen Widerstands gegen Hitler kennt man, doch was weiß man wirklich über sie. Sabine Friedrich erzählt ihre private Geschichte, gibt ihnen eine sehr persönliche Stimme und zeigt so nicht nur die Helden, deren Namen auf Gedenktafeln und in Büchern stehen, sondern ganz normale Menschen mit zahlreichen Facetten, mit Stärken und Schwächen, ihren Hoffnungen und Ängsten. Auf diese Weise werden die Taten nur noch größer, denn es wird deutlich, welchen ungeheuren Mut die Entscheidung zum Widerstand erforderte.
Was dieses Buch für mich so fesselnd und großartig machte, waren Erzählweise und Sprache. Dieser gewaltigen Geschichte eine Struktur zu geben, ist kompliziert, aber Sabine Friedrich löst diese Aufgabe mit Bravour. Die Worte, die sie findet, sind präzise, berührend und erschütternd.
Dieses Buch ist keine leichte Kost, es verlangt seinen Lesern eine Menge ab, vor allem emotional. Trotzdem gehört es in meinen Augen zu den deutschen Büchern, die man unbedingt gelesen haben sollte.

„Zeitlos aktuell!!“

Petra Kurbach, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Unglaublich faszinierender Roman über Menschen, die während des Nationalsozialismus Widerstand gegen Hitler geleistet haben. Unvergessliches Zeitpanorama - bewundernswert - die Widestandskämpfer und -kämpferinnen und die Autorin Unglaublich faszinierender Roman über Menschen, die während des Nationalsozialismus Widerstand gegen Hitler geleistet haben. Unvergessliches Zeitpanorama - bewundernswert - die Widestandskämpfer und -kämpferinnen und die Autorin

Inga Roos, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein sehr sehr dickes Buch, in dem alle Widerstandskämpfer, deren Biographie und ihre Verknüpfung zueinander aufgedröselt werden. Ich glaube über zehn Jahre lange Arbeit! Ein sehr sehr dickes Buch, in dem alle Widerstandskämpfer, deren Biographie und ihre Verknüpfung zueinander aufgedröselt werden. Ich glaube über zehn Jahre lange Arbeit!

Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein tolles Buch, das die wichtigsten Fragen des Lebens beantwortet. Ein super Geschenk zur Konfirmation / Jugendweihe. Aber auch Erwachsene finden hier viele Antworten. Ein tolles Buch, das die wichtigsten Fragen des Lebens beantwortet. Ein super Geschenk zur Konfirmation / Jugendweihe. Aber auch Erwachsene finden hier viele Antworten.

„Wie kommt das Gute in die Welt?“

Julia Joachimmeyer, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Bücher über die Entstehung des Bösen gibt es wie am Sand am Meer. Hitler, seine Helfer, Hunde und Frauen wurden von allen Seiten beleuchtet und analysiert. Sabine Friedrich dagegen nimmt sich der Frage an, wie das Gute in die Welt kommt. Und setzt zeitgleich den Frauen und Männern des Deutschen Widerstands ein unvergleichliches Denkmal. In bildhafter Sprache von atemberaubender Kraft folgt die Autorin ihren Helden vom ländlichen Wisconsin des beginnenden 20. Jahrhunderts über die europäischen Metropolen der 20er und 30er Jahre bis in die dunkelsten Folterkeller des Nazireichs. Ein einzigartiges, unglaubliches Buch über die Kraft des Guten und die Macht des eigenen Gewissens. Lassen sie sich nicht abschrecken von den über 2000 Seiten- jede einzelne ist es wert, gelesen zu werden! Bücher über die Entstehung des Bösen gibt es wie am Sand am Meer. Hitler, seine Helfer, Hunde und Frauen wurden von allen Seiten beleuchtet und analysiert. Sabine Friedrich dagegen nimmt sich der Frage an, wie das Gute in die Welt kommt. Und setzt zeitgleich den Frauen und Männern des Deutschen Widerstands ein unvergleichliches Denkmal. In bildhafter Sprache von atemberaubender Kraft folgt die Autorin ihren Helden vom ländlichen Wisconsin des beginnenden 20. Jahrhunderts über die europäischen Metropolen der 20er und 30er Jahre bis in die dunkelsten Folterkeller des Nazireichs. Ein einzigartiges, unglaubliches Buch über die Kraft des Guten und die Macht des eigenen Gewissens. Lassen sie sich nicht abschrecken von den über 2000 Seiten- jede einzelne ist es wert, gelesen zu werden!

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Das Buch über den deutschen Widerstand. Wer wir sind hat mich tief bewegt. Es bietet viel mehr als reine Fakten, verleiht den Menschen eine Stimme wieder. Das Buch über den deutschen Widerstand. Wer wir sind hat mich tief bewegt. Es bietet viel mehr als reine Fakten, verleiht den Menschen eine Stimme wieder.

„Damit sie nicht vergessen werden“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Sabine Friedrich hat bereits einige Romane im DTV Verlag veröffentlicht. Doch jetzt ist ein sehr ambitioniertes Buch von ihr ebenfalls im DTV Verlag erschienen: „Wer wir sind“ - 2027 Seiten über den deutschen Widerstand. Ein Roman, in dem Sabine Friedrich vielen Menschen des Widerstands gegen Hitler und die Nationalsozialisten eine Stimme gibt.

Das Buch teilt sich in 5 unterschiedliche Bücher. Jedes Buch beschäftigt sich hauptsächlich mit einer bestimmten Gruppierung. Dabei legt die Autorin durchaus auch Wert auf die familiären Hintergründe der Widerständler und beginnt deshalb zumeist Anfang des 20. Jahrhunderts mit ihren Lebensbeschreibungen. Folgende Gruppierungen werden dabei sehr intensiv vorgestellt:

- „Rote Kapelle“ um Harro Schulze-Boyens
- „Schwarze Kapelle“ um Hans von Dohnanyi und Dietrich von Bonhoeffer
- „Kreisauer Kreis“ , eine bürgerlich-zivile Widerstandsgruppe um Helmuth James Graf von Moltke und Peter Graf Yorck von Wartenburg
- Goerdeler Kreis um Generalstabschef Ludwig Beck
- Gefängnispfarrer Harald Poelchau
- „20. Juli 1944“ um Claus Schenk Graf von Stauffenberg

Hut ab vor der Autorin. Sie hat eine unglaubliche Fleißarbeit geleistet, diese vielen unterschiedlichen Biografien zu einem Ganzen zu verknüpfen, so dass auch der Leser, der sich in der Materie nicht so auskennt, die Zusammenhänge erkennen kann. Für mich war es sehr überraschend, wie viele Menschen sich gegen Hitler und sein Regime gewandt haben. Viele Menschen, von denen man vielleicht einmal gehört hat, öfters aber noch nicht einmal das. Und die Autorin zeigt auf, wie diese versucht haben, das Unrechtsregime zu Fall zu bringen, die Menschen auf die Verbrechen aufmerksam zu machen, sie wachzurütteln. Dies waren z.T. nur kleine Aktionen. Aber selbst diese konnten mit dem Verlust des Lebens bestraft werden, wenn sie entdeckt wurden.

Natürlich ist es auch eine Mammutaufgabe, dieses gute 2000 Seiten umfassende Werk durchzulesen. Selbst ich als geübte Schnellleserin habe hierfür einen Monat gebraucht! Es ist sicherlich nur etwas für Leser, die sich für dieses Thema interessieren. Aber es bringt einem die Menschen näher und es verlockt sich noch weiter mit diesem Thema zu beschäftigen. Mich hat bei dieser Lektüre besonders beschäftigt, welch weitreichende und zukunftsweisende Gedanken einige dieser Gruppen z.B. zum Thema vereinigtes Europa schon hatten. Ich werde sicherlich noch einiges zu diesem Thema lesen und ggf. an dieser Stelle davon berichten. Wer etwas über die Entstehungsgeschichte dieses fantastischen Romans erfahren möchte, der kann noch den „Wer wir sind – Werkstattbericht“ lesen. Eine Besprechung hierüber folgt demnächst.

Wer Angst davor hat, dass dieses Buch zu schwer (Gewicht) ist, dem sei die e-book-Ausgabe empfohlen. Allerdings fehlt dann der Schutzumschlag, auf dem die Namen der ganzen ermordeten Widerständler stehen. Nicht alle haben Einlass in diese Geschichte gefunden.

Vielen Dank Frau Friedrich für diesen unglaublich, großartigen Roman, der den Widerständlern noch einmal eine Stimme gegeben hat. Was für eine Verschwendung von großartigen und mutigen Menschen! Und wie wenig wissen wir von ihnen!
Sabine Friedrich hat bereits einige Romane im DTV Verlag veröffentlicht. Doch jetzt ist ein sehr ambitioniertes Buch von ihr ebenfalls im DTV Verlag erschienen: „Wer wir sind“ - 2027 Seiten über den deutschen Widerstand. Ein Roman, in dem Sabine Friedrich vielen Menschen des Widerstands gegen Hitler und die Nationalsozialisten eine Stimme gibt.

Das Buch teilt sich in 5 unterschiedliche Bücher. Jedes Buch beschäftigt sich hauptsächlich mit einer bestimmten Gruppierung. Dabei legt die Autorin durchaus auch Wert auf die familiären Hintergründe der Widerständler und beginnt deshalb zumeist Anfang des 20. Jahrhunderts mit ihren Lebensbeschreibungen. Folgende Gruppierungen werden dabei sehr intensiv vorgestellt:

- „Rote Kapelle“ um Harro Schulze-Boyens
- „Schwarze Kapelle“ um Hans von Dohnanyi und Dietrich von Bonhoeffer
- „Kreisauer Kreis“ , eine bürgerlich-zivile Widerstandsgruppe um Helmuth James Graf von Moltke und Peter Graf Yorck von Wartenburg
- Goerdeler Kreis um Generalstabschef Ludwig Beck
- Gefängnispfarrer Harald Poelchau
- „20. Juli 1944“ um Claus Schenk Graf von Stauffenberg

Hut ab vor der Autorin. Sie hat eine unglaubliche Fleißarbeit geleistet, diese vielen unterschiedlichen Biografien zu einem Ganzen zu verknüpfen, so dass auch der Leser, der sich in der Materie nicht so auskennt, die Zusammenhänge erkennen kann. Für mich war es sehr überraschend, wie viele Menschen sich gegen Hitler und sein Regime gewandt haben. Viele Menschen, von denen man vielleicht einmal gehört hat, öfters aber noch nicht einmal das. Und die Autorin zeigt auf, wie diese versucht haben, das Unrechtsregime zu Fall zu bringen, die Menschen auf die Verbrechen aufmerksam zu machen, sie wachzurütteln. Dies waren z.T. nur kleine Aktionen. Aber selbst diese konnten mit dem Verlust des Lebens bestraft werden, wenn sie entdeckt wurden.

Natürlich ist es auch eine Mammutaufgabe, dieses gute 2000 Seiten umfassende Werk durchzulesen. Selbst ich als geübte Schnellleserin habe hierfür einen Monat gebraucht! Es ist sicherlich nur etwas für Leser, die sich für dieses Thema interessieren. Aber es bringt einem die Menschen näher und es verlockt sich noch weiter mit diesem Thema zu beschäftigen. Mich hat bei dieser Lektüre besonders beschäftigt, welch weitreichende und zukunftsweisende Gedanken einige dieser Gruppen z.B. zum Thema vereinigtes Europa schon hatten. Ich werde sicherlich noch einiges zu diesem Thema lesen und ggf. an dieser Stelle davon berichten. Wer etwas über die Entstehungsgeschichte dieses fantastischen Romans erfahren möchte, der kann noch den „Wer wir sind – Werkstattbericht“ lesen. Eine Besprechung hierüber folgt demnächst.

Wer Angst davor hat, dass dieses Buch zu schwer (Gewicht) ist, dem sei die e-book-Ausgabe empfohlen. Allerdings fehlt dann der Schutzumschlag, auf dem die Namen der ganzen ermordeten Widerständler stehen. Nicht alle haben Einlass in diese Geschichte gefunden.

Vielen Dank Frau Friedrich für diesen unglaublich, großartigen Roman, der den Widerständlern noch einmal eine Stimme gegeben hat. Was für eine Verschwendung von großartigen und mutigen Menschen! Und wie wenig wissen wir von ihnen!

„Was für ein Buch!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Um es vorweg zu nehmen, ist dieses Buch für mich DAS Buch über die Menschen, die versucht haben dem Nazi-Regime die Stirn zu Bieten. Und das beste und wichtigste Buch des Herbstes!

Ob Moltke, die Stauffenberg-Brüder, die Bonhoeffers, die Lebers, Dohnanyis, oder viele Anderen, alle bekommen in unterschiedlichsten Tönen ihre ganz persönliche Würdigung.

Vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis zur Nachkriegszeit spannt sich der Bogen. Ob in einsamen Schlössern in Ostelbiens, an Seen in Amerika oder in Wohnungen und Ateliers im pulsierenden Berlin, überall wurde diskutiert, agitiert, sich gewundert, geärgert und auch gehandelt. Die Lebensgeschichten sind so vielfältig wie die Menschen selbst, ob Kirchenmann, Kommunist oder Hausfrau, Student, Künstler oder Schriftsteller, alle Lebensentwürfe wurden kontrekarriert und viele Schicksale machen uns betroffen.

Trotz 2000 Seiten liest sich dieses Buch spannend und ohne Längen. Wir erleben viele Dialoge, Gedankengänge und Ereignisse die diese Schreckliche Zeit veranschaulichen. Die Protagonisten werden zu Freunde mit denen man leidet und bangt., aber auch mal lacht.

Dieses Buch ist ein würdiges Denkmal für die Helden des Widerstandes (und nicht nur Stauffenberg!)

Susanne Friedrich hat 6 Jahren an dem Projekt gearbeitet und viele Zusammenhänge rausbekommen.Sogar Historiker zollen ihr dafür Respekt.

Es ist aber auch ein Buch über Moral, Tapferkeit, Zweifel, Leiden, Gewissen....

Ich kann gar nicht genug Sterne vergeben. GROßARTIG! Unbedingt lesen!
Um es vorweg zu nehmen, ist dieses Buch für mich DAS Buch über die Menschen, die versucht haben dem Nazi-Regime die Stirn zu Bieten. Und das beste und wichtigste Buch des Herbstes!

Ob Moltke, die Stauffenberg-Brüder, die Bonhoeffers, die Lebers, Dohnanyis, oder viele Anderen, alle bekommen in unterschiedlichsten Tönen ihre ganz persönliche Würdigung.

Vom Kaiserreich über die Weimarer Republik bis zur Nachkriegszeit spannt sich der Bogen. Ob in einsamen Schlössern in Ostelbiens, an Seen in Amerika oder in Wohnungen und Ateliers im pulsierenden Berlin, überall wurde diskutiert, agitiert, sich gewundert, geärgert und auch gehandelt. Die Lebensgeschichten sind so vielfältig wie die Menschen selbst, ob Kirchenmann, Kommunist oder Hausfrau, Student, Künstler oder Schriftsteller, alle Lebensentwürfe wurden kontrekarriert und viele Schicksale machen uns betroffen.

Trotz 2000 Seiten liest sich dieses Buch spannend und ohne Längen. Wir erleben viele Dialoge, Gedankengänge und Ereignisse die diese Schreckliche Zeit veranschaulichen. Die Protagonisten werden zu Freunde mit denen man leidet und bangt., aber auch mal lacht.

Dieses Buch ist ein würdiges Denkmal für die Helden des Widerstandes (und nicht nur Stauffenberg!)

Susanne Friedrich hat 6 Jahren an dem Projekt gearbeitet und viele Zusammenhänge rausbekommen.Sogar Historiker zollen ihr dafür Respekt.

Es ist aber auch ein Buch über Moral, Tapferkeit, Zweifel, Leiden, Gewissen....

Ich kann gar nicht genug Sterne vergeben. GROßARTIG! Unbedingt lesen!

„Bewegende Biografien - ein Ziel“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Ettlingen

Sabine Friedrich gelingt mit Ihrem Werk "Wer wir sind" ein zusammenfassender Überblick über die verschiedenen Strömungen des Widerstandes gegen das Dritte Reich. Lebendig und bewegend werden die Biografien und Lebenswelten der Widerstandskämpfer lebendig.Viele Biografien - ein Ziel: der Widerstand. Lassen Sie sich nicht vom Umfang des Werkes abschrecken. Jedes Kapitel ist lesenswert und verdient unsere Verbeugung vor dem unbändigen Willen der Protagonisten gegen das "Böse" zu kämpfen, auch wenn dabei das eigene Leben in Gefahr gerät. Susanne Friedrich führt die unterschiedlichen Vereinigungen zusammen und beleuchtet Beweggründe und Entscheidungsprozesse.
Sabine Friedrich gelingt mit Ihrem Werk "Wer wir sind" ein zusammenfassender Überblick über die verschiedenen Strömungen des Widerstandes gegen das Dritte Reich. Lebendig und bewegend werden die Biografien und Lebenswelten der Widerstandskämpfer lebendig.Viele Biografien - ein Ziel: der Widerstand. Lassen Sie sich nicht vom Umfang des Werkes abschrecken. Jedes Kapitel ist lesenswert und verdient unsere Verbeugung vor dem unbändigen Willen der Protagonisten gegen das "Böse" zu kämpfen, auch wenn dabei das eigene Leben in Gefahr gerät. Susanne Friedrich führt die unterschiedlichen Vereinigungen zusammen und beleuchtet Beweggründe und Entscheidungsprozesse.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
15
1
0
0
0

Ein wertvolles Meisterwerk!
von T. Ehlert aus Kiel am 09.12.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

„Wer wir sind“ ist ein wichtiges, relevantes und beeindruckendes Dokument über eine dunkle (wenn nicht gar die dunkelste) Zeit Deutscher Geschichte und wie Menschen in einer solch hoffnungslosen Ära über sich hinaus wachsen können, um gegen unmenschlichen Druck für das Richtige einzustehen – ohne Rücksicht auf ihr eigenes Wohl... „Wer wir sind“ ist ein wichtiges, relevantes und beeindruckendes Dokument über eine dunkle (wenn nicht gar die dunkelste) Zeit Deutscher Geschichte und wie Menschen in einer solch hoffnungslosen Ära über sich hinaus wachsen können, um gegen unmenschlichen Druck für das Richtige einzustehen – ohne Rücksicht auf ihr eigenes Wohl und Leben. Ich weiß nicht, welche Courage ich selbst in einer derartigen Situation aufbringen könnte. Ich weiß aber, dass ich die Humanität des deutschen Widerstands in der Nazizeit über alle Maßen respektiere und bewundere. Sabine Friedrich hat es mit ihrem Roman meisterlich verstanden, dem Leser die unterschiedlichen Biographien und Schicksale der Widerständler emotional näher zu bringen und die Größe und Tragweite ihrer Entscheidungen deutlich zu machen. Gleichzeitig wird man über den gesamten Verlauf des Buchs packend unterhalten und in den Bann der Geschehnisse gezogen, was bei der Thematik und dem Umfang des Werks eine unglaubliche Leistung ist. Mit einem Wort: Meisterwerk!

Außergewöhnliche Leistung
von einer Kundin/einem Kunden aus Leer (Ostfriesland) am 28.10.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sabine Friedrich hat mit diesem Roman wirklich Großes geleistet. Nach über 2000 Seiten empfinde ich einen tiefen Respekt für die Autorin und dieses monumentale Werk. Sie hat es geschafft, Fakten und Fantasie so mit einander zu vermischen, dass eine faszinierende Geschichte entstanden ist. Es ist die Geschichte vieler mutigen... Sabine Friedrich hat mit diesem Roman wirklich Großes geleistet. Nach über 2000 Seiten empfinde ich einen tiefen Respekt für die Autorin und dieses monumentale Werk. Sie hat es geschafft, Fakten und Fantasie so mit einander zu vermischen, dass eine faszinierende Geschichte entstanden ist. Es ist die Geschichte vieler mutigen Frauen und Männer, die wir zum Teil schon mehr oder weniger gut kennen. Menschen, die teilweise schon sehr früh die Gefahr des Nationalsozialismus erkannten. Sie haben lange gehofft, dass diese Gefahr von alleine verschwinden würde. Als das nicht geschah, haben sie ihre Verantwortung genommen und gegen das Böse gekämpft. Und wie wir wissen, haben viele von ihnen für ihre Überzeugung mit ihrem Leben bezahlt. Unfassbar finde ich nach wie vor, dass es nach Kriegsende so lange gedauert hat, bis diese Helden ihren gerechten Platz in der Geschichte erhalten haben, während viele Verbrecher ihre gerechte Strafe entkamen und einfach weiter machen konnten. Ja, 2000 Seiten sind ganz schön viele. Aber glauben Sie mir, es ist keine Seite zuviel. Ich hätte auch gerne noch weitere 1000 Seiten gelesen. Weil mich das Thema fasziniert, und weil Sabine Friedrich eine wirklich außergewöhnliche Leistung gebracht hat: Obwohl die Geschichte weitgehend bekannt ist, schafft sie es, Spannung aufzubauen und bis zum Schluss zu halten. Nehmen Sie sich die Zeit für diese Geschichte, es lohnt sich!