Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn

(2)
In der modernen Hirnforschung wurden bahnbrechende Entdeckungen gemacht. Die sogenannte Plastizität des menschlichen Gehirns bedeutet, dass es lebenslang veränderbar, ausbaubar, anpassungsfähig ist. Sogar die Masse der Gehirnzellen ist, entgegengesetzt der früheren Auffassung der Wissenschaftler, nicht endgültig festgelegt, sondern kann im Verlauf des Lebens noch zunehmen. Nach den neuesten Erkenntnissen der Hirnforscher hat die Art und Weise der Nutzung des Gehirns einen entscheidenden Einfluss darauf, welche neuronalen Verschaltungen angelegt und stabilisiert oder auch destabilisiert werden. Die innere Struktur und Organisation des Gehirns passt sich also an seine konkrete Benutzung an. Wenn das Gehirn eines Menschen aber so wird, wie es gebraucht wird und bisher gebraucht wurde, dann stellt sich die Frage, wie wir eigentlich mit unserem Gehirn umgehen müssten, damit es zur vollen Entfaltung der in ihm angelegten Möglichkeiten kommen kann. In einer leicht lesbaren, bildreichen Sprache geht der Neurobiologe Gerald Hüther diesem Fragenkomplex nach und gelangt zu Erkenntnissen, die unser gegenwärtiges Weltbild erschüttern und die uns zwingen, etwas zu übernehmen, was wir bisher allzu gern an andere Instanzen abgegeben haben: Verantwortung.

- Studium und Promotion im Fach Biologie in Leipzig - 1979-1989: Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin in Göttingen (Arbeit zu Hirnentwicklungsstörungen) - 1988: Habilitation im Fachbereich Medizin an der Universität Göttingen; Venia legendi für Neurobiologie - 1989-1994: baute er als Heisenberg-Stipendiat der DFG die Abteilung für neurobiologische Grundlagenforschung an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen auf, die er bis 2006 geleitet hat.
Portrait
Dr. rer. nat. Dr. med. habil. Gerald Hüther ist Professor für Neurobiologie an der Psychiatrischen Klinik der Universität Göttingen. Zuvor, am Max-Planck-Institut für experimentelle Medizin, hat er sich mit Hirnentwicklungsstörungen und mit der langfristigen Modulation monoaminerger Systeme beschäftigt; als Heisenbergstipendiat hat er ein Labor für neurobiologische Grundlagenforschung aufgebaut.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 139 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.02.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783647014647
Verlag Vandenhoeck + Ruprecht
Verkaufsrang 61.143
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn

Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn

von Gerald Hüther
eBook
14,99
+
=
Was wir sind und was wir sein könnten

Was wir sind und was wir sein könnten

von Gerald Hüther
(5)
eBook
9,99
+
=

für

24,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
1

Eine Ermahnung zur ethisch korrekten Verwendung des Denkorgans
von einer Kundin/einem Kunden aus Teufenthal am 29.12.2016
Bewertet: Taschenbuch

Hab das Buch zu Weihnachten bekommen und kann es leider nicht empfehlen. Prof. Dr. …Gerald Hüther fasst in leicht verständlicher aber sehr absoluter Sprache Theorien der Neurologie zusammen, ohne gross auf Quellen zu verweisen. Die Betitlung Bedienungsanleitung ist meiner Meinung nach falsch, da keine konkreten Anleitungen gegeben werden und... Hab das Buch zu Weihnachten bekommen und kann es leider nicht empfehlen. Prof. Dr. …Gerald Hüther fasst in leicht verständlicher aber sehr absoluter Sprache Theorien der Neurologie zusammen, ohne gross auf Quellen zu verweisen. Die Betitlung Bedienungsanleitung ist meiner Meinung nach falsch, da keine konkreten Anleitungen gegeben werden und auch oft klare Definitionen seiner Ansicht fehlen. Passender finde ich; eine Ermahnung zur ethische korrekten Verwendung des Denkorgans. Da mich das Thema sehr zu interessieren begann, werde ich als nächstes Limbi von Werner Tiki mir aneignen. Dieses Buch scheint mir viel praxisbezogener und weniger in einer elitären blase entstanden zu sein.

Wie viel nutzen wir von unserem geistigen Potential?
von Mattias Maichin aus Mannheim am 04.01.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Neurobiologe beschreibt in seiner kurzen aber exzellenten "Bedienungsanleitung" die Entwicklung und Bedeutung des Gehirns. Es ist eine gut verständliche Beschreibung über verschiedene Aspekte des komplexesten Bestandteils unseres Körpers. Einige Erkenntnisse werden unser denken und handeln verändern, z.B. das unser Gehirn zeitlebens lernfähig ist und sich entsprechend der Nutzung... Der Neurobiologe beschreibt in seiner kurzen aber exzellenten "Bedienungsanleitung" die Entwicklung und Bedeutung des Gehirns. Es ist eine gut verständliche Beschreibung über verschiedene Aspekte des komplexesten Bestandteils unseres Körpers. Einige Erkenntnisse werden unser denken und handeln verändern, z.B. das unser Gehirn zeitlebens lernfähig ist und sich entsprechend der Nutzung verändert! Man wird dadurch ermutigt, sich selbst zu fordern, neues zu lernen und neue Aufgaben anzunehmen. Die Empathie, also die Einfühlung in andere Menschen, bezeichnet er als besondere Fähigkeit des Gehirns. Ich bin begeistert von diesem hochinteressanten und doch leicht lesbaren Buch. Unbedingt lesen!