Warenkorb
 

NEU: Lesen Sie Ihre eBooks auf einem der neuen tolino eReader. Jetzt entdecken.

Kuckuckskind

Mama's baby - papa's maybe? >Kuckuckskind< ist eine Geschichte über drei Vaterschaftstests, einen Schwangerschaftstest, ein Baby im Waschkorb, ein paar Tote und ein unkonventionelles Familienglück in einem Nest, das zwar fremd, doch recht gemütlich ist.
Portrait
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. >Die Häupter meiner Lieben< wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt. 2005 erhielt sie zudem den >Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren< für das Gesamtwerk.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.02.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257600346
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1357 KB
Verkaufsrang 15342
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Vermutungen, Vaterschaftstests und ihre Folgen

Wiebke Renken, Thalia-Buchhandlung Günthersdorf

Nettes Buch, das von der Idee und vom Aufbau her gut ist – jedoch nicht so funkelnd und herrlich böse geschrieben ist, wie die früheren Werke von Ingrid Noll. Zudem gehört es nicht wie ihre meisten anderen Werke ins Krimigenre. Die Handlung verläuft unerwartet, vom Schreibstil her ist mir persönlich das Buch aber zu adrett-betulich. Anja, Lehrerin, erwischt ihren Gatten Gernot in flagranti, trennt sich on ihm und baut sich ein neues Leben auf. Ihre Freundin und Kollegin Birgit, kinderlos aus Überzeugung, ist plötzlich doch schwanger und auch hier scheint Gernot als Kindsvater in Betracht zu kommen. Anja sinnt auf Rache und informiert Steffen, Birgits Mann. Ein Fehler? Vaterschaftsteste werden veranlasst und die Dinge nehmen ihren Lauf.... Insgesamt nette Unterhaltung, würde ich denjenigen empfehlen, die leichte Lektüre suchen. Habe wie schon gesagt, den wunderbaren zynischen Biss vermisst, der sonst für mich so Noll-typisch war.

Kurzweilige Lektüre vom Feinsten

Friederike Haupt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Die Lehrerin Anja erwischt ihren Ehemann in flagranti mit einer anderen Frau. Heißes Teewasser schien für sie in dieser Situation die einzig richtige Lösung. Der idyllische Traum vom Häuschen mit Garten und zwei Kindern zerplatzt und sie kriecht sich mit einem Berg von Sudoku's in eine kleine Wohnung zurück. Als ihre Kollegin Birgit schwanger wird hat Anja den Verdacht, daß ihr Ehemann der Vater ist. Seite für Seite hat man in diesem Buch das unterschwellige Gefühl, daß unvorhergesehene Dinge geschehen werden. Und diese kommen auch... Mit hintergründigem, schwarzen Humor und einer Schreibweise mit viel Lockerheit kann ich diesen Roman (oder doch ein Krimi?) sehr empfehlen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
0
6
1
0
0

Ingrid Nolls früheren Bücher waren waren spannender
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 06.10.2015

Insgesamt ein echtes Ingrid Noll Buch, ein Muss für jeden Noll Fan. Doch die früheren Bücher waren feiner gesponnen. Der Ausgang war eigentlich schon recht früh klar.

lesenswert ,
von einer Kundin/einem Kunden am 05.12.2013

Ich besitze alle bücher von Ingrid Noll. die Bücher sind spannend ,traurig .lustig , ernst und einfach gut zu lesen

Manchmal sollte man lieber auf's Maul hocken...
von Fugu am 07.03.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Anja überrascht ihren Ehemann beim Fremdgehen auf dem heimischen Sofa und nach einer kurzen, heftigen Rache ist die Scheidung vollzogen. Daraufhin schliesst sie mit ihrem Traum vom Haus mit Garten, Ehemann und Kinder, ab und trachtet nach Rache und Genugtuung. Als sie ihre Kollegin verdächtigt, ihren Mann zu betrügen, streut sie... Anja überrascht ihren Ehemann beim Fremdgehen auf dem heimischen Sofa und nach einer kurzen, heftigen Rache ist die Scheidung vollzogen. Daraufhin schliesst sie mit ihrem Traum vom Haus mit Garten, Ehemann und Kinder, ab und trachtet nach Rache und Genugtuung. Als sie ihre Kollegin verdächtigt, ihren Mann zu betrügen, streut sie bei diesem Zweifel und Zwietracht. Sie legt ihm nahe, mit einem Vaterschaftstest zu prüfen, ob der neugeborene Spross überhaupt von ihm ist. Damit tretet sie eine Lawine los... es folgen 2 Tote, das Baby landet bei Anja - die unterdessen neu verliebt ist - und ein überraschender Kindsvater. Ein Pulverfass... Witzig, tiefdunkel und himmelblau, unterhaltsam und pfiffig geschrieben, wenn auch nicht so erstklassig wie vorangegangene Werke von Frau Noll.