Warenkorb
 

Rubber Soul

(2)
Portrait
The Beatles sind eine britische Rockband der 1960er Jahre und eine der erfolgreichsten Bands der gesamten Musikgeschichte. Die musikalischen Ursprünge der Band liegen im Rock´n´Roll der ausgehenden 1950er Jahre, in den dann sehr bald Stilelemente der Liverpooler Beatmusik einflossen.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Vinyl
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 09.11.2012
Musik (Vinyl)
25,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Norwegian Wood
von Patrick Nagl aus Wien am 12.03.2011
Bewertet: anderes Format

Mit Rubber Soul wurden die Beatles erwachsen.Weg von typischen Mustern des Beat Songwritings bewegen sie sie in leicht psychedelisch gefärbte Gewässer. Auch Harrisons frühe Sitar-Gehversuche sind erstmals auf Platte zu hören.Alles in allem ein sehr starkes Album und zugleich ein Wegbereiter für Revolver....

Der Wendepunkt
von Thomas Zörner aus Lentia am 10.03.2010
Bewertet: anderes Format

"Rubber Soul" stellt in der Karriere der Beatles eine entscheidende Wende dar. Dies sollte das erste Album, das zum einen vollkommen ohne Coverversionen auskommen sollte und außerdem den Sound der Band prägen sollte, wie keines zuvor. Auch textlich wagen sich die Pilzköpfe in neue Gefilde vor, die sich etwas... "Rubber Soul" stellt in der Karriere der Beatles eine entscheidende Wende dar. Dies sollte das erste Album, das zum einen vollkommen ohne Coverversionen auskommen sollte und außerdem den Sound der Band prägen sollte, wie keines zuvor. Auch textlich wagen sich die Pilzköpfe in neue Gefilde vor, die sich etwas abseits des ewigen "Love, love, love" skandierens abspielen. "Drive My Car" zeigt dies gleich ganz deutlich mit seinem augenzwinkernden, ironischem Text der da lautet "Baby you can drive my car/One day I will be a star/Baby you can drive my car/And maybe I'll love you". "Norwegian Wood (The Bird Has Flown" ist eine beinahe typische Lennonnummer, aber auch der schwächste Song der Scheibe. Die indisch angehauchten Töne wollen nicht recht zum Rest des eher rockig klingenden Albums passen. "You won't see me" wirkt da schon schlüssiger, ebenso wie "Nowhere Man", das mit den altbekannten Beatlesharmonien auftrumpt. Das erste große Highlight nach "Drive My Car" ist das grandiose "Think For Yourself". Der Text ist ähnlich angelegt wie beim Opener, aber auf melodischer Seite passiert noch mehr. "Michelle" stellt die zweite etwas schwächere Nummer dar, die aber sofort wieder vergessen ist wenn "What Goes On" beginnt, das Ringos Gesangsdebüt darstellt. Besonders hervorgehoben sei noch der Rauswerfer "Run for your life". "I'd rather see you dead little girl/than to be with another man", sowas hatte man bisher noch nicht von den sonst so braven Liverpoolern gehört. Neben dem wiederum tiefschwarz humorigen Text ist es wieder die musikalische Seite, die den Song zu dem großartigen Lied macht, das er ist. Harrison hatte hier sicher seine Finger im Spiel. "Rubber Soul" gehört sicher zu meinen Lieblingsalben der Beatles, da es nicht nur ausgesprochen rockig ist, sondern einen Meilenstein ihres Schaffens markiert.