Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

So zärtlich war Suleyken

Masurische Geschichten

(2)
"Kleine Erkundungen der masurischen Seele" hat Siegfried Lenz diese Geschichten genannt. Was er in ihnen ans Licht bringt, ist eine Gesellschaft höchst skurriler Gestalten: ein listiger Großvater namens Hamilkar Schaß, den weder Tod und Teufel noch der Rokitno-General Wawrila beim Lesen stören können, die füllige Tante Arafa, die unversehens ihren Geist aufgibt, der Schiffer Manoah, der stumm ein großes Erbe abtritt, und viele andere. Alle sind sie Lachudders: Leute, mit denen man es gut meint, obwohl man sie im Grunde für Schlingel hält. Ihre Sprache, umständlich, verschlagen und hintergründig, ist zugleich so bunt wie der Markt von Oletzko und so festgefügt wie ein Bauernhaus in Suleyken.

Diese E-Book-Ausgabe von "So zärtlich war Suleyken" wird durch zusätzliches Material zu Leben und Werk Siegfried Lenz’ ergänzt.
Portrait
Siegfried Lenz (1926–2014) zählt zu den bedeutenden und meistgelesenen Schriftstellern der deutschen Literatur. Für seine Bücher wurde er mit vielen wichtigen Preisen ausgezeichnet, unter anderem mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und mit dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2009. Seit 1951 veröffentlichte er alle seine Romane, Erzählungen, Essays und Bühnenwerke im Hoffmann und Campe Verlag.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 151 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 04.10.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783455810875
Verlag Hoffmann und Campe
Dateigröße 525 KB
Verkaufsrang 8.074
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

"So zärtlich..." liest sich wie eine Mischung aus Biographie und literarischem Reisebericht. Warmherzig, romantisch fast und von hoher literarischer Qualität. "So zärtlich..." liest sich wie eine Mischung aus Biographie und literarischem Reisebericht. Warmherzig, romantisch fast und von hoher literarischer Qualität.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Hommage an Eigenarten der Ostpreußen
von Katharina Kalus aus Lünen am 04.10.2004
Bewertet: Taschenbuch

Obwohl, oder vielleicht gerade weil es Suleyken nicht gibt, treffen die Begebenheiten auf viele Orte in Masuren zu. Unheimlich lustig und liebevoll geschrieben, mit dem Quentchen von ostpreußischem Humor, der ja bekanntlich nicht ganz einfach ist. Für "Nichteingeweihte" etwas schwierig zu lesen, da Lenz auch typische Wörter verwendet, aber... Obwohl, oder vielleicht gerade weil es Suleyken nicht gibt, treffen die Begebenheiten auf viele Orte in Masuren zu. Unheimlich lustig und liebevoll geschrieben, mit dem Quentchen von ostpreußischem Humor, der ja bekanntlich nicht ganz einfach ist. Für "Nichteingeweihte" etwas schwierig zu lesen, da Lenz auch typische Wörter verwendet, aber trotzdem gut verständlich. Grüße an alle Marijellchen und Lorbasse!