Warenkorb
 

Über das Geistersehen

Arthur Schopenhauer (1788 - 1860) setzt sich in diesem Text mit einem Phänomen auseinander, das im später 18. und frühen 19. Jahrhundert europaweit die Gemüter erregte: Die Geisterseherei. Bereits Schiller hatte über das Phänomen 1787 eine Erzählung (»Der Geisterseher«) geschrieben, Schopenhauer aber geht das Thema in entschiedener Frontstellung gegen die aufgeklärte Vernunft an. So hält er die Existenz von Gespenstern durchaus für möglich, liege doch allein schon »im Begriff eines Geistes«, dass man ihn anders wahrnehme als einen materiellen Körper. Zugleich aber entgeht auch dem scharfsinnigen Verteidiger des Irrationalen nicht »die so empörend absurde, ja niederträchtig dumme Weltordnung, die aus dem Benehmen dieser Geister« hervorgeht.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 144
Erscheinungsdatum 01.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86267-610-1
Verlag Europäischer Literaturverlag
Maße (L/B/H) 19/12/0,9 cm
Gewicht 158 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
18,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.