Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Verflucht seist du

Kommissar Dühnforts fünfter Fall

Ein Kommissar-Dühnfort-Krimi 5

(27)
Der Selbstmord einer jungen Frau erschüttert München. Aber war es überhaupt Selbstmord? Warum wird ein Freund der Toten kurz darauf heimtückisch ermordet? Kommissar Dühnfort und sein Team folgen der blutigen Spur eines Mörders und verstricken sich dabei in einem Netz aus Lügen, Verrat und Eifersucht.

Rezension
"Die Autorin schafft es, auf konstant hohem Niveau zu schreiben, ihre Figuren glaubhaft weiterzuentwickeln.", Krimi-couch, 01.02.2013
Portrait
Inge Löhnig studierte an der renommierten Münchner Akademie U5 Grafik-Design. Nach einer Karriere als Art-Directorin in verschiedenen Werbeagenturen machte sie sich mit einem Designstudio selbstständig. Heute lebt sie als Autorin mit ihrer Familie und einem betagten Kater in der Nähe von München.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 400 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783843703499
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 2035 KB
Verkaufsrang 7.275
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Ein Kommissar-Dühnfort-Krimi

  • Band 5

    33180876
    Verflucht seist du
    von Inge Löhnig
    (27)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    35379358
    Deiner Seele Grab
    von Inge Löhnig
    eBook
    8,99
  • Band 7

    40931383
    Nun ruhet sanft
    von Inge Löhnig
    (41)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Nun bin ich schon bei Band 5 angekommen und finde es immer wieder beeindruckend, wie nah einem nach der Zeit die Charaktere "ans Herz wachsen". Nun bin ich schon bei Band 5 angekommen und finde es immer wieder beeindruckend, wie nah einem nach der Zeit die Charaktere "ans Herz wachsen".

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Genug Motive, um am Suizid zu zweifeln!? Fiebern Sie mit, bei diesem durchweg spannenden Krimi. Nervenkitzel pur! Viele überraschende Wendungen machen den Krimi empfehlenswert. Genug Motive, um am Suizid zu zweifeln!? Fiebern Sie mit, bei diesem durchweg spannenden Krimi. Nervenkitzel pur! Viele überraschende Wendungen machen den Krimi empfehlenswert.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
27 Bewertungen
Übersicht
19
8
0
0
0

Sinnlose Morde
von Tintenherz aus Kronshagen am 06.06.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

"Verflucht seist du" von Inge Löhnig erschienen im List Verlag, Seitenanzahl: 432 Inhalt: Auf einer Baustelle wird eine Leiche gefunden. Alles weist auf einen Mord im Drogenmilieu hin. Das Opfer Daniel Ohlsberg hatte Drogen bei sich. Kommissar Konstantin Dühnfort und seine neue Kollegin Kirsten gehen auf die Jagd nach dem Mörder und... "Verflucht seist du" von Inge Löhnig erschienen im List Verlag, Seitenanzahl: 432 Inhalt: Auf einer Baustelle wird eine Leiche gefunden. Alles weist auf einen Mord im Drogenmilieu hin. Das Opfer Daniel Ohlsberg hatte Drogen bei sich. Kommissar Konstantin Dühnfort und seine neue Kollegin Kirsten gehen auf die Jagd nach dem Mörder und entdecken viele Ungereimtheiten. Autorin: Schon Inge Löhnigs erster Kriminalroman um Kommissar Konstantin Dühnfort, Der Sünde Sold, hat bei Kritikern und Lesern Begeisterungsstürme ausgelöst: "Meisterhafte Erzählkunst" schrieb die Süddeutsche Zeitung, auf krimi-couch.de wurde der Roman als "einer der besten aus 2008" gelobt. Inge Löhnig wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von München. Meine Meinung zu dem o. g. Buch: Das Cover ist in Weiß gehalten, mit roter eindringlicher Schrift und einem Kornfeld, Krähen und bedrohlich wirkenden Wolken und ist für diesen Krimi perfekt gestaltet worden. Der Schreibstil ist wie immer leicht verständlich und angenehm flüssig und lebendig zu lesen. Verschiedene Handlungsstränge werden gekonnt miteinander verbunden. In diesem Buch wird viel von der privaten Seite des Polizisten Alois aus dem Team des Kommissar Dühnforts berichtet. Er erscheint durch sein Verhalten viel sympathischer als in den vorhergehenden Büchern dieser Reihe. In dieser Geschichte spielt das Internet zu dem Thema "Mobbing" eine tragende Rolle. Es wird von dem Täter etwas ins Rollen gebracht, dass er von Anfang an nicht mehr kontrollieren kann. Ein sinnloser Mord nach dem anderen reiht sich aneinander. Zahlreiche Verwicklungen erhöhen die Spannung und man weiß nicht, wer hinter all diesen grausamen Taten steckt. Es herrscht das Prinzip "Auge um Auge und Zahn um Zahn“. Fazit: Ein spannender und temporeicher Kriminalroman mit unvorhersehbarem Ende. Dieses Buch kann ich nur wärmstens empfehlen.

Spannend bis zum bitteren Ende
von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 15.05.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

In „Verflucht seist Du“ ermittel Kommissar Dühnfort in seinem vierten Fall. Inhalt: Der Selbstmord einer jungen Frau erschüttert München. Aber war es überhaupt Selbstmord? Warum wird ein Freund der Toten kurz darauf heimtückisch ermordet? Kommissar Dühnfort und sein Team folgen der blutigen Spur eines Mörders und verstricken sich dabei in... In „Verflucht seist Du“ ermittel Kommissar Dühnfort in seinem vierten Fall. Inhalt: Der Selbstmord einer jungen Frau erschüttert München. Aber war es überhaupt Selbstmord? Warum wird ein Freund der Toten kurz darauf heimtückisch ermordet? Kommissar Dühnfort und sein Team folgen der blutigen Spur eines Mörders und verstricken sich dabei in einem Netz aus Lügen, Verrat und Eifersucht. Meinung: Ich muss sagen ich bin wirklich begeistert von diesem Buch. Inge Löhnig hat es mal wieder geschafft mich zu fesseln. Das Buch habe ich an einem Tag durchgelesen, da ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte. Dabei sind vor allem die kurzen Kapitel von Vorteil. Das ganze Buch ist flüssig und verständlich geschrieben. Trotzt der vielen Handlungsstränge und den ständig hinzukommenden Puzzelteilen, konnte ich dem ganzen Geschehen gut folgen. Ich fand das Buch super spannend und durch die große Anzahl von Verdächtigten, wurde diese immer noch weiter gesteigert. Oft habe ich schon eine Ahnung wer der Täter ist, doch dieses Mal kam es für mich wirklich total überraschen Ich war mir sicher das eine andere Person schuldig ist und war wirklich überrascht von dem Ende der Geschichte. Natürlich hat es mich gefreut mehr über die private Situation der Akteure zu erfahren. Mit der neuen Ermittlerin im Team bin ich zuerst nicht warm geworden, doch nachdem ich mehr über ihre Vergangenheit erfahren habe, wurde auch ihr Verhalten verständlich. Ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es in dem Privatleben der Akteure weitergeht. Fazit: Letztendlich lässt sich nur sagen, dass die gesamte Reihe sehr zu empfehlen ist und meiner Meinung nach es sich bei „Verflucht seist Du“ um das bisher beste Buch handelt. Aber wer weiß vielleicht überrascht mich Frau Löhnig mit ihrem nächsten Buch noch mals.

Kommissar Dühnforts fünfter Fall
von einer Kundin/einem Kunden aus Neudörfl am 07.01.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Der zwanzigjährige Daniel wird erschossen auf einer Baustelle in Unterhaching aufgefunden. In seiner Tasche befinden sich große Mengen an Ecstasy und zweihundert Euro in zerknüllten Fünfzigerscheinen. Der Junge ist fürs Drogendealen vorbestraft, doch in den letzten Jahren gibt es keine dahingehenden Belege. Auch seine Freunde wissen nichts über das... Der zwanzigjährige Daniel wird erschossen auf einer Baustelle in Unterhaching aufgefunden. In seiner Tasche befinden sich große Mengen an Ecstasy und zweihundert Euro in zerknüllten Fünfzigerscheinen. Der Junge ist fürs Drogendealen vorbestraft, doch in den letzten Jahren gibt es keine dahingehenden Belege. Auch seine Freunde wissen nichts über das Thema. Die Spur wirkt auf Dühnfort wie eine falsche Fährte. Bald findet er heraus, dass ein weiteres Mitglied aus Daniels Clique kürzlich verstorben ist, Isa hat sich vor einem halben Jahr das Leben genommen. Der Grund dafür war ein mysteriöser Junge namens Sascha, den sie im Internet kennengelernt hatte und der sie anschließend bloßgestellt hat. Bis heute weiß niemand, wer sich tatsächlich hinter diesem Namen verbirgt. Kommissar Dühnfort wird das Gefühl nicht los, dass die beiden Todesfälle zusammenhängen und stürzt sich entschlossen in die Ermittlungen. Für einen Krimi, also keinen Thriller, birgt das Buch eine Menge an Spannung und Überraschungen. Bis zum Schluss scheint der Fall mysteriös, bis ganz am Ende erst die verschiedenen Handlungsstränge zusammenlaufen. Durch die sympatische und authentische Schreibweise kommt man schnell ins Lesen hinein und fühlt sich fast, als hätte man nie etwas anderes gelesen. Allerdings wirkt die Sprache der Jugendlichen manchmal etwas zu bemüht, mit übertrieben vielen englischen Einflüssen. Oft fließen in die Sprache auch sehr bayrische Worte mitein, welche dann eher fehl am Platz wirken, wie zum Beispiel ein "ned' anstelle von "nicht", in einem sonst völlig hochdeutschen Satz. Abgesehen davon ist das Buch sehr überzeugend geschreiben. Dinge, welche man sich als Leser oft fragt (z.B. Wieso gehen die Ermittler nur von einem Täter aus, wenn soviel dagegen spricht? Er könnte doch Komplizen gehabt haben.), bemerkt auch Dühnfort immer sofort, über solche Mängel muss man sich bei anderen Büchern häufig ärgern. Auch etwas Humor hat die Autorin in die Geschichte verpackt. Alles in Allem ein sehr gelungener Kriminalroman, der Krimifans auf jeden Fall begeistern wird. Die anderen Fälle Dühnforts zu kennen, ist für das Verständnis nicht zwingend erforderlich.