Meine Filiale

Weibliche Genitalverstümmelung aus Sicht der Medizinethik

Hintergründe – ärztliche Erfahrungen – Praxis in Deutschland

Medizin und Menschenrechte – Medicine and Human Rights. Geschichte – Theorie – Ethik / History – Theory – Ethics Band 6

Janna Graf

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
55,00
55,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

55,00 €

Accordion öffnen
  • Weibliche Genitalverstümmelung aus Sicht der Medizinethik

    V&R Unipress

    Lieferbar in 1 - 2 Wochen

    55,00 €

    V&R Unipress

eBook (PDF)

44,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Between 130 and 170 million girls and women have undergone gemale genital mutilation (FGM) worldwide. Due to rising immigration rates from African countries genital mutilation has become a topic in Germany.This publication gives a detailed description of FGM and the ethical complexity of this practice. An empirical study among gynecologists was carried out to explore in what extent they are confronted with circumcised women, to examine their knowledge concerning FGM and to find out how they consider the problem. This publication is a reflecting analysis of FGM to develop sensitive measures against FGM here in Germany as well as worldwide.Circumcised women need a sensitive and dignified medical care which knows and respects the individual cultural background and at the same time however new cases of FGM shall be prevented.

Dr. Janna Graf arbeitet als Ärztin am Alexianer-Krankenhaus Köln. 2012 promovierte sie zum Thema Weibliche Genitalverstümmelung am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Universität Erlangen-Nürnberg bei Prof. Dr. med. Andreas Frewer, M.A..
Dr. med. Andreas Frewer (M.A.) ist Professor am Institut für Geschichte und Ethik der Medizin der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie European Master of Bioethics..
Frau Professor Dr. phil. Renate Wittern-Sterzel ist Direktorin des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin. Sie lehrt an der Universität Erlangen-Nürnberg..
Stephan Kolb ist Leiter des Centrum für Kommunikation, Information und Bildung des Klinikums Nürnberg..
Prof. Dr. Markus Rothhaar lehrt Bioethik an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 267
Erscheinungsdatum 20.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8471-0053-9
Verlag V&R Unipress
Maße (L/B/H) 24,9/16,4/2,7 cm
Gewicht 586 g
Abbildungen mit 22 Abbildungen

Weitere Bände von Medizin und Menschenrechte – Medicine and Human Rights. Geschichte – Theorie – Ethik / History – Theory – Ethics

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • mit einem Geleitwort von Heiner Bielefeldt und Andreas Frewer