Otto Schily und Christian Ströbele: Zwei prägende Persönlichkeiten der deutschen Nachkriegsgeschichte im Vergleich

Zwei prägende Persönlichkeiten der deutschen Nachkriegsgeschichte im Vergleich

Mit den Hauptpersonen dieses Buches - Otto Schily und Christian Ströbele - beschäftigen sich zahlreiche wissenschaftliche Werke. Die vorliegende Studie ist jedoch das erste Buch, das sowohl die Biografie von Otto Schily als auch von Christian Ströbele detailgenau analysiert und miteinander vergleicht. Dadurch ergeben sich neue Sichtweisen auf einen bedeutenden Teil der deutschen Nachkriegsgeschichte.
Wie ist es möglich, dass zwei Rechtsanwälte, die in den 1970er Jahren in der breiten Öffentlichkeit als Unterstützer der RAF-Terroristen gesehen wurden, ab den 1980er Jahren eine Karriere in der Politik machen konnten, die sie bis in den Bundestag und im Falle Schilys sogar bis in die Bundesregierung führte? Die Antwort auf diese Frage ist vielschichtig und bei der Suche danach wird klar, dass die Protagonisten trotz des ähnlichen Lebenslaufs mehr trennt als sie verbindet.
Auch der Wechsel Schilys von den Grünen zur SPD 1989 erscheint nach der Lektüre dieses Buches in einem anderen Licht. Die Betrachtung seiner gesamten Biografie seit seiner Jugend, die in dieser Studie miteinbezogen wird, zeigt nämlich, dass dieser Schritt durchaus nicht zufällig geschah.
In diesem Buch kommt keiner der zentralen Eckpunkte, welche die Persönlichkeiten Otto Schily und Christian Ströbele geprägt haben, zu kurz: Der Tod Benno Ohnesorgs durch eine Polizeikugel während der Demonstration gegen den Besuch des Schah von Persien in West-Berlin am 2. Juni 1967, ihre Zeit als Anwälte der RAF in den 1970er Jahren, ihre Beteiligung an der Gründung der Partei „Die Grünen“ und der Einzug in den Bundestag in den 1980er Jahren sowie Schilys Wechsel zur SPD und der damit verbundene Aufstieg zum Innenminister im Kabinett Schröder, während Ströbele zum ersten und bisher einzigen direkt gewählten Bundestagsabgeordneten der Partei „Bündnis 90/Die Grünen“ wurde in den 1990er und 2000er Jahren.
Sowohl Schily als auch Ströbele haben die Geschichte der Bundesrepublik mitgeschrieben. Ihre Biografien sind keineswegs geradlinig, sondern geprägt von Veränderungen. Dieses Buch macht verständlich, wie es zu diesen Veränderungen kam und was sie auslöste.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 120
Erscheinungsdatum November 2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8428-9030-5
Verlag Diplomica Verlag
Maße (L/B/H) 22,3/15,4/10,4 cm
Gewicht 200 g
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
39,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Otto Schily und Christian Ströbele: Zwei prägende Persönlichkeiten der deutschen Nachkriegsgeschichte im Vergleich

Otto Schily und Christian Ströbele: Zwei prägende Persönlichkeiten der deutschen Nachkriegsgeschichte im Vergleich

von Jens Schmukal
Buch (Taschenbuch)
39,99
+
=
Ein Leben ist zu wenig

Ein Leben ist zu wenig

von Gregor Gysi
(19)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,00
+
=

für

63,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.