Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Zum Jubiläum für nur 100 EUR**

Owen Meany

John Irvings Auseinandersetzung mit einem halben Jahrhundert amerikanischer Geschichte, mit der Frage nach dem Glauben in einer chaotischen Welt: die bewegende Geschichte der einzigartigen Freundschaft zwischen Owen Meany und John Wheelwright. Man schreibt den Sommer 1953, die beiden elfjährigen Freunde Owen und John spielen Baseball, als ein fürchterliches Unglück passiert...
Portrait
John Irving, geboren 1942 in Exeter, New Hampshire, lebt in Toronto. Seine bisher dreizehn Romane wurden alle Weltbestseller und in mehr als 35 Sprachen übersetzt, vier davon verfilmt. 1992 wurde Irving in die National Wrestling Hall of Fame in Stillwater, Oklahoma, aufgenommen, 2000 erhielt er einen Oscar für die beste Drehbuchadaption für die Verfilmung seines Romans >Gottes Werk und Teufels Beitrag<. 2013 erhielt er die weltweit wichtigsten Auszeichnungen für seine Darstellung von sexueller
Toleranz und Gleichbehandlung in seinem literarischen Werk.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 864 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.10.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783257600223
Verlag Diogenes Verlag AG
Dateigröße 1917 KB
Übersetzer Jürgen Bauer, Edith Nerke
Verkaufsrang 18389
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Buchhändler-Empfehlungen

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Irvings frühe Werke sind in ihrer Skurrilität, Zeitlosigkeit und Ungewöhnlichkeit unerreicht!

Angela Franke, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Bester Irving aller Zeiten. Owen ist kleinwüchsig. Er denkt auf Erden zu sein für einen guten Zweck. „ein Instrument Gottes“. Seine Freundschaft zu John stärkt ihn. Amerika 1950/60

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
13
3
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Für mich der beste Irving!

faszinierendes Leseerlebnis
von einer Kundin/einem Kunden am 25.11.2012

John Irving erzählt in "Owen Meany" die Geschichte über eine außergewöhnliche, lebenslange Freundschaft zwischen John Wheelwright und Owen Meany. Er erzählt über deren Kindheit, die erste Liebe, den Glauben, die Lüge und die Gewalt in einer chaotischen Zeit. Seine Geschichten sind prall gefüllt mit skurrilen Typen, Außenseitern... John Irving erzählt in "Owen Meany" die Geschichte über eine außergewöhnliche, lebenslange Freundschaft zwischen John Wheelwright und Owen Meany. Er erzählt über deren Kindheit, die erste Liebe, den Glauben, die Lüge und die Gewalt in einer chaotischen Zeit. Seine Geschichten sind prall gefüllt mit skurrilen Typen, Außenseitern, Kleingeistern und immer auch mit Menschen, die keine Angst vor einer eigenen Meinung, Geisteshaltung oder einer eigenen Sicht der Dinge haben. Er ist ein ganz wunderbarer Geschichtenerzähler.

Irvings bester Roman !
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 26.04.2012
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Im Mittelpunkt des Romans steht die ungewöhnliche Freundschaft zweier Jungen - John Wheelwright und Owen Meany - im Neuengland der 50er und 60er Jahre. John Irving ist bekannt für seine außergewöhnlichen Romanfiguren, mit "Owen Meany" ist ihm aber nicht nur ein besonders bemerkenswerter Protagonist, sondern auch eine faszinier... Im Mittelpunkt des Romans steht die ungewöhnliche Freundschaft zweier Jungen - John Wheelwright und Owen Meany - im Neuengland der 50er und 60er Jahre. John Irving ist bekannt für seine außergewöhnlichen Romanfiguren, mit "Owen Meany" ist ihm aber nicht nur ein besonders bemerkenswerter Protagonist, sondern auch eine faszinierende und höchst bizarre Geschichte gelungen. Zwar haben mir auch andere Bücher von John Irving sehr gefallen, aber keines hat mich so gut unterhalten wie dieses.