Meine Filiale

Spurensuche Haithabu

Archäologische Spurensuche in der frühmittelalterlichen Ansiedlung Haithabu. Dokumentation und Chronik 1963-2013

Kurt Schietzel

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
45,00
45,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Erscheint demnächst (Nachdruck) Versandkostenfrei
Erscheint demnächst (Nachdruck)
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Das Leben der Wikinger in Wort und Bild.

Kurt Schietzel gelangen während seines Wirkens für die Ausgrabungen Haithabu überragende Funde – nicht nur seine Hafengrabung mit der Entdeckung eines wikingerzeitlichen Langschiffes setzte international Maßstäbe. Die Archäologie und Geschichte Haithabus ist vielfältig und kompliziert, ihre wissenschaftliche Erforschung ist eine Spurensuche, die Kompetenz, Geduld und Fantasie verlangt.
Die Siedlung Haithabu selbst bestand kaum mehr als drei Jahrhunderte. Ihre Erforschung erforderte alle Facetten archäologischen Arbeitens: von der Ausgrabung und der Konservierung bis hin zur Rekonstruktion und musealen Präsentation. Kurt Schietzels detaillierte Kenntnisse Haithabus, aber auch die Umsetzung komplizierter Herstellungsprozesse in Zeichnungen und Fotos erlauben erstmals ein umfassendes Bild von Haithabu als Handels- und Produktionszentrum.
Dies alles wird in diesem Band auf einmalige Weise zusammengefasst. Mit überraschenden Einblicken, faszinierenden Geschichten und zahlreichen Abbildungen wird dank der Archäologie die Welt der Wikinger wieder lebendig.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Claus Carnap-Bornheim
Seitenzahl 647
Erscheinungsdatum 21.04.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-529-01797-1
Verlag Wachholtz
Maße (L/B/H) 30,7/25,8/4,5 cm
Gewicht 3361 g
Abbildungen zahlreiche Zeichnungen, Fotos, Karten, Tafeln
Auflage 5. Auflage
Verkaufsrang 51212

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spurensuche Haithabu
von einer Kundin/einem Kunden aus Delmenhorst am 05.01.2019

Das Buch ist so interessant, das man es nicht wieder aus der Hand legen möchte. Man sieht mal wieder, wie es zu dieser Zeit war.


  • Artikelbild-0