Roter Zar

Kriminalroman

Inspektor Pekkala Band 1

Sam Eastland

(16)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Russland 1929: Eigentlich müsste Pekkala tot sein. Seit neun Jahren arbeitet der Zwangsarbeiter für ein Holzfällerkommando in der sibirischen Taiga. Ein tiefer Fall, denn bis zur Revolution war Pekkala Sonderermittler des Zaren und für dessen Sicherheit persönlich verantwortlich. Doch nun soll Pekkala für Stalin, den »roten Zaren«, herausfinden, wie Nikolaus II. und die Romanows umgebracht wurden und wo sie ihren legendären Schatz versteckt hielten. Pekkala macht sich auf die Suche und gerät schnell in verschwörerische Machenschaften. Er weiß, dass ihm nicht viel Zeit bleibt. Stalin kennt kein Erbarmen. Es geht um Leben und Tod ...

"Der russische James Bond in Diensten Stalins."
Welt online, 28.11.2012

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783426416648
Verlag Droemer Knaur Verlag
Originaltitel Eye of the Red Tsar
Dateigröße 778 KB
Übersetzer Karl-Heinz Ebnet
Verkaufsrang 21214

Weitere Bände von Inspektor Pekkala

Buchhändler-Empfehlungen

Anke Matthes, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Spannender Krimi der mit überzeugenden Charakteren aufwartet. Spielt in interssanten Zeiten.

Dagmar Klein, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Ein Geheimdienstchef, der erst für den Zaren und am Ende für Stalin arbeitet? Naja, wer's mag. Der Zar und Stalin werden ja auch nicht unsympathisch dargestellt, ich persönlich habe da schon ein kleines Problem mit.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
10
5
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 13.01.2017
Bewertet: anderes Format

Der erste Band um Inspektor Pekkala weiß durch die Figuren und die Atmosphäre zu beeindrucken. Spannung pur zu Zeiten Stalins. Feine Krimikost in authentisch historischem Gewand.

von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein brisanter Stalin-Krimi, der in Atem hält. Nicht aus der Hand zu legen!

von einer Kundin/einem Kunden aus Augsburg am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Eindrucksvolle Atmosphäre und solider Thriller.

  • Artikelbild-0