Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Wolkenatlas

(39)
Portrait
David Mitchell

David Mitchell, geboren 1969 in Southport, Lancaster, studierte Literatur an der University of Kent, lebte danach in Sizilien und Japan. Er gehört zu jenen polyglotten britischen Autoren, deren Thema nichts weniger als die ganze Welt ist. Für sein Werk wurde er u.a. mit dem John-Llewellyn-Rhys-Preis ausgezeichnet, zweimal stand er auf der Booker-Shortlist. 2011 erhielt er den Commonwealth Writers’ Prize für "Die tausend Herbste des Jacob de Zoet", 2015 den World Fantasy Award für "Die Knochenuhren". Sein Weltbestseller "Der Wolkenatlas" wurde von Tom Tykwer und den Wachowski-Geschwistern verfilmt. David Mitchell lebt mit seiner Frau und seinen zwei Kindern in Clonakilty, Irland.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 672 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644024212
Verlag Rowohlt E-Book
Dateigröße 2603 KB
Übersetzer Volker Oldenburg
Verkaufsrang 12.471
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Kevin Beckmann, Thalia-Buchhandlung Wuppertal

Ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Buch. Hier werden reihenweise Erzähl- und Zeitstrukturen ad absurdum geführt. Höchst unterhaltsam, fordernd und grandios geschrieben. Ein in jeder Hinsicht außergewöhnliches Buch. Hier werden reihenweise Erzähl- und Zeitstrukturen ad absurdum geführt. Höchst unterhaltsam, fordernd und grandios geschrieben.

Laura Schwartz, Thalia-Buchhandlung Landau

Mitchell in Hochform! Magisch, mehrperspektivisch, emotional! Definitiv einer der besten Romane der letzten Jahre, der sofort in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt Lesen! Mitchell in Hochform! Magisch, mehrperspektivisch, emotional! Definitiv einer der besten Romane der letzten Jahre, der sofort in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt Lesen!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Eine fantastische Reise durch die Zeit! Unbeschreiblich, außergewöhnlich - einfach ein großartiger Roman! Eine fantastische Reise durch die Zeit! Unbeschreiblich, außergewöhnlich - einfach ein großartiger Roman!

„Alle Grenzen sind Konventionen...“

T. Spring, Thalia-Buchhandlung Halle

Der Wolkenatlas ist eine Zeitreise, die mit nichts zu vergleichen ist und die mir auch nach langer Zeit noch den Atem raubt. Mitchell lässt sämtliche Grenzen von Zeit und Raum verschwinden und gibt tiefgründige Antworten auf die zentralen Fragen des Lebens: Wonach wir alle streben und wofür es sich zu kämpfen lohnt. Seit vielen Jahren mein absolutes Lieblingsbuch! Der Wolkenatlas ist eine Zeitreise, die mit nichts zu vergleichen ist und die mir auch nach langer Zeit noch den Atem raubt. Mitchell lässt sämtliche Grenzen von Zeit und Raum verschwinden und gibt tiefgründige Antworten auf die zentralen Fragen des Lebens: Wonach wir alle streben und wofür es sich zu kämpfen lohnt. Seit vielen Jahren mein absolutes Lieblingsbuch!

Anette Dingeldein, Thalia-Buchhandlung Varel

Ein unglaublich komplexer Roman, der zwischen Orten und Zeiten springt, und gerade dadurch ein überzeugendes Bild der conditio humana enwirft. Fesselnde Literatur! Ein unglaublich komplexer Roman, der zwischen Orten und Zeiten springt, und gerade dadurch ein überzeugendes Bild der conditio humana enwirft. Fesselnde Literatur!

S. Möller, Thalia-Buchhandlung Bonn

Eine Geschichte nach einer wahren Begebenheit die berührt und noch lange im Kopf bleibt Eine Geschichte nach einer wahren Begebenheit die berührt und noch lange im Kopf bleibt

Deborah Krecklow, Thalia-Buchhandlung Lünen

Eine etwas andere Art der Liebesgeschichte. Eine etwas andere Art der Liebesgeschichte.

Fenja Völz, Thalia-Buchhandlung Hilden

Große, anspruchsvolle Literatur. Eine Reise durch unterschiedliche Zeiten und Stile! Große, anspruchsvolle Literatur. Eine Reise durch unterschiedliche Zeiten und Stile!

„Einmal Zeitreise hin und zurück“

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Sie lieben historische Romane, Krimis oder SF- Geschichten? Hier finden sie alles vereint, in einem unglaublichen Roman. Das Buch führt uns durch viele unbekannte Welten und Zeiten und lässt uns nicht mehr los. Sie werden sich wünschen, dass diese Geschichte noch lange nicht zuende geht. Eine wunderbare Entdeckung. Eines unserer Lieblingsbücher in Landau! Eine wirklich ganz ungewöhnliche Geschichte. Mitchell ist einer der besten Erzähler unserer Zeit. Sie lieben historische Romane, Krimis oder SF- Geschichten? Hier finden sie alles vereint, in einem unglaublichen Roman. Das Buch führt uns durch viele unbekannte Welten und Zeiten und lässt uns nicht mehr los. Sie werden sich wünschen, dass diese Geschichte noch lange nicht zuende geht. Eine wunderbare Entdeckung. Eines unserer Lieblingsbücher in Landau! Eine wirklich ganz ungewöhnliche Geschichte. Mitchell ist einer der besten Erzähler unserer Zeit.

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Wunderbarer Appell für seine Überzeugungen einzustehen und an eine bessere Welt zu glauben. Ein Meisterwerk und in seiner Form eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Wunderbarer Appell für seine Überzeugungen einzustehen und an eine bessere Welt zu glauben. Ein Meisterwerk und in seiner Form eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe.

K. Heidschötter, Thalia-Buchhandlung Köln

Selten habe ich ein so gut durchdachtes und vielseitiges Buch gelesen. Ein literarisches Kunstwerk das unter die Haut geht! Wahnsinn! Selten habe ich ein so gut durchdachtes und vielseitiges Buch gelesen. Ein literarisches Kunstwerk das unter die Haut geht! Wahnsinn!

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Ein Spektakel für den Geist. Hab ich so noch nicht gekannt. Diverse Handlungsstrecken spitzen sich zu einem atemberaubenden Finale zu. Ich fand es einsame Spitze! Ein Spektakel für den Geist. Hab ich so noch nicht gekannt. Diverse Handlungsstrecken spitzen sich zu einem atemberaubenden Finale zu. Ich fand es einsame Spitze!

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Ein literarisches Meisterwerk, das dem Leser an einigen Stellen einiges abverlangt. Ein literarisches Meisterwerk, das dem Leser an einigen Stellen einiges abverlangt.

„Buch für die einsame Insel“

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Den Wolkenatlas mit wenigen Worten zu beschreiben ist schlicht unmöglich. Es ist eine Reise durch die Zeiten, in scheinbar zusammenhanglosen Episoden, deren roter Faden langsam sichtbar doch nicht greifbar wird. Der Leser wird immer weiter angestachelt nach dem Zusammenhang, den Personen und ihren Motiven zu forschen. Atemlos und überwältigt kehrt der Leser zum Schluß an den Ausgangspunkt zurück und reibt sich die Augen wie nach einem unglaublichen Traum. Den Wolkenatlas mit wenigen Worten zu beschreiben ist schlicht unmöglich. Es ist eine Reise durch die Zeiten, in scheinbar zusammenhanglosen Episoden, deren roter Faden langsam sichtbar doch nicht greifbar wird. Der Leser wird immer weiter angestachelt nach dem Zusammenhang, den Personen und ihren Motiven zu forschen. Atemlos und überwältigt kehrt der Leser zum Schluß an den Ausgangspunkt zurück und reibt sich die Augen wie nach einem unglaublichen Traum.

„Beeindruckend“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Anlaß für die Rezension ist die Verfilmung des Romans, der, als er damals als Erstlingswerk, erschien, aus dem Stand Furore machte und literarisch viele Leser überzeugte. Ich habe mich bei Erscheinen lange Zeit durch das Buch kämpfen müssen - die vielen Zeitebenen, die Art der Sprache (angepaßt an die jeweilige Zeit), erforderten hohe Konzentration und machten den Einstieg in das Buch nicht einfach. Doch am Ende des ersten Drittels packt einen das Buch und gehörte dann für mich zu den Büchern, die einen voller Gedanken zurücklassen. Umso mehr hat es mich gefreut, daß in dem Film der finale Satz ,daß vielleicht das eigene Tun nur ein Tropfen im Ozean ist - doch der Ozean ist nun mal die Summe vieler Tropfen´ auch einer der wichtigen Schlußsätze geblieben ist. Ein wunderbares Buch! Anlaß für die Rezension ist die Verfilmung des Romans, der, als er damals als Erstlingswerk, erschien, aus dem Stand Furore machte und literarisch viele Leser überzeugte. Ich habe mich bei Erscheinen lange Zeit durch das Buch kämpfen müssen - die vielen Zeitebenen, die Art der Sprache (angepaßt an die jeweilige Zeit), erforderten hohe Konzentration und machten den Einstieg in das Buch nicht einfach. Doch am Ende des ersten Drittels packt einen das Buch und gehörte dann für mich zu den Büchern, die einen voller Gedanken zurücklassen. Umso mehr hat es mich gefreut, daß in dem Film der finale Satz ,daß vielleicht das eigene Tun nur ein Tropfen im Ozean ist - doch der Ozean ist nun mal die Summe vieler Tropfen´ auch einer der wichtigen Schlußsätze geblieben ist. Ein wunderbares Buch!

„Absolut atemberaubend!“

Kai Reinhard, Thalia-Buchhandlung Zweibrücken

Mit "Der Wolkenatlas" entführt der Autor David Mitchell den Leser in eine absolut atemberaubende Geschichte. 6 Schicksale, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch alle irgendwie miteinander zusammenhängen, schaffen es den Leser bis zur letzten Seite zu fesseln. Eine Geschichte, die sich durch die Jahrhunderte zieht und vor dem geistigen Auge des Lesers eine Welt entstehen lässt, die einen tief berührt. Die Charaktere und jedes einzelne Schicksal werden von dem Autor unglaublich lebendig und vielschichtig erzählt. Dies schafft eine Atmosphäre, die einen nicht mehr loslässt. Lassen sie sich von diesem etwas anspruchsvollen aber absolut lesenswerten Buch verzaubern. Mit "Der Wolkenatlas" entführt der Autor David Mitchell den Leser in eine absolut atemberaubende Geschichte. 6 Schicksale, die unterschiedlicher nicht sein könnten und doch alle irgendwie miteinander zusammenhängen, schaffen es den Leser bis zur letzten Seite zu fesseln. Eine Geschichte, die sich durch die Jahrhunderte zieht und vor dem geistigen Auge des Lesers eine Welt entstehen lässt, die einen tief berührt. Die Charaktere und jedes einzelne Schicksal werden von dem Autor unglaublich lebendig und vielschichtig erzählt. Dies schafft eine Atmosphäre, die einen nicht mehr loslässt. Lassen sie sich von diesem etwas anspruchsvollen aber absolut lesenswerten Buch verzaubern.

„Ein großes Ganzes“

Monika Bauer, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Sehr fasziniert bin ich von dem dramaturgischen Aufbau des Romans. Wie ein sich öffnender Kosmos erweitert sich bei der Lektüre der Horizont, vergrößert sich der Radius des Geschehens, um nach etwa der Hälte des Buches die einzelnen Stränge der Geschichte wieder zusammenzuführen, miteinander zu verbinden und zu Ende zu bringen. Die Sprache, bedingt durch verschiedene Zeiten und Jahrhunderte, in denen die Handlung spielt, ist den jeweiligen Protagonisten angepaßt und trägt viel zu diesem außergewöhnlichen, sehr empfehlenswerten Leseerlebnis bei. Sehr fasziniert bin ich von dem dramaturgischen Aufbau des Romans. Wie ein sich öffnender Kosmos erweitert sich bei der Lektüre der Horizont, vergrößert sich der Radius des Geschehens, um nach etwa der Hälte des Buches die einzelnen Stränge der Geschichte wieder zusammenzuführen, miteinander zu verbinden und zu Ende zu bringen. Die Sprache, bedingt durch verschiedene Zeiten und Jahrhunderte, in denen die Handlung spielt, ist den jeweiligen Protagonisten angepaßt und trägt viel zu diesem außergewöhnlichen, sehr empfehlenswerten Leseerlebnis bei.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
29
7
1
1
1

Leider nicht mein Buch
von Anneja aus Halle am 14.07.2018
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch stand schon lange auf der Liste der Bücher, die ich unbedingt einmal lesen wollte. Der Film zum Buch war mir zwar zu verwirrend, schmälerte aber nicht das Interesse am Buch selbst. Deswegen begann ich mit Freude zu lesen und musste nach 100 Seiten feststellen, das ich einfach... Dieses Buch stand schon lange auf der Liste der Bücher, die ich unbedingt einmal lesen wollte. Der Film zum Buch war mir zwar zu verwirrend, schmälerte aber nicht das Interesse am Buch selbst. Deswegen begann ich mit Freude zu lesen und musste nach 100 Seiten feststellen, das ich einfach nicht in die Geschichte fand. Ich versuchte sogar spätere Kapitel zu lesen, da diese vielleicht vom Schreibstil her, angenehmer wären, wurde da aber leider enttäuscht. An sich kann ich kaum etwas zum Buch sagen, da ich trotz 100 gelesener Seiten keinerlei Bezug zum ihm fand. Dies bezieht sich auch auf Orte, Personen usw. von denen mir einfach kein Name im Kopf bleiben wollte. Die Schreibweise war für mich einfach zu umständlich und verkomplizierte gerne einfache Dinge. So kam es auch, das ich sehr langsam voran kam. Teilweise musste ich ganze Abschnitte nochmals lesen, damit ich ihren Sinn verstand. Hier fand ich es schade, das trotz unterschiedlicher Jahreszahlen, die Jahrzehnte aus einander lagen, die Sprache nie wuchs und sich selbst die angelesenen Kapitel in der Zukunft, alt anfühlten. Fazit Noch immer breche ich Bücher ungerne ab. Bei diesem fiel es mir ebenfalls nicht leicht, aber ich merkte einfach das es nicht passen wollte. Für mich war das größte Problem wohl der Schreibstil, da er mir einfach zu kompliziert war und mich dadurch nicht an die Geschichte heran ließ. Schade.

Eines dieser modernen Meisterwerke
von einer Kundin/einem Kunden am 19.09.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Sechs völlig unterschiedliche Geschichten, die letztlich doch dicht verwoben sind. Als Leser darf man sie Stück für Stück zusammen setzen und erkennt erst gegen Ende den wahren Sinn der Erzählung.Ein herrliches Stück Belletristik, das ich wirklich sehr gerne weiterempfehle! Sprachlich perfekt, witzig und zugleich auch recht kritisch.

von einer Kundin/einem Kunden aus Gotha am 22.11.2016
Bewertet: anderes Format

Tolles Buch, das mehrere ungewöhnliche Geschichten in sich vereint. Kann man auch sehr gut lesen, obwohl man den Film gesehen hat, denn es ist doch vieles völlig anders.