Die Kleine Bijou

Roman

(3)
Als die neunzehnjährige Thérèse im Menschengewühl der Metrostation Châtelet ihre verschollene Mutter wiederzuerkennen glaubt, stürzen die Erinnerungen an die Kindheit im Pariser Bois de Boulogne mit aller Macht auf sie ein. Wie in einem unheimlichen Traum jagt Thérèse der Gestalt hinterher und wird dabei selbst von den Bildern der Vergangenheit verfolgt.
Portrait

Patrick Modiano, 1945 geboren, ist einer der bedeutendsten französischen Schriftsteller der Gegenwart. Er erhielt zahlreiche Auszeichungen, darunter den großen Romanpreis der Académie française und den Prix Goncourt. 2012 wurde ihm der Österreichische Staatspreis für Europäische Literatur verliehen und 2014 der Nobelpreis für Literatur.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 160
Erscheinungsdatum 01.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14243-4
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 18,7/12,1/2 cm
Gewicht 176 g
Originaltitel La Petite Bijou
Übersetzer Peter Handke
Buch (Taschenbuch)
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Kleine Bijou

Die Kleine Bijou

von Patrick Modiano
(3)
Buch (Taschenbuch)
9,90
+
=
Place de l'Étoile

Place de l'Étoile

von Patrick Modiano
Buch (Taschenbuch)
8,90
+
=

für

18,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Leise, bildliche Sprache, eine sich erschließende Geschichte und Raum für innere Auseinandersetzung. Nichts für Wenigleser. Leise, bildliche Sprache, eine sich erschließende Geschichte und Raum für innere Auseinandersetzung. Nichts für Wenigleser.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
0
3
0
0
0

Verdient der Nobelpreis
von einer Kundin/einem Kunden am 16.11.2014

Dieses kleine Buch ist wunderschön geschrieben doch der Geschichte konnte ich nicht wirklich folgen. Das Spiel mit den Worten ist ein Gedicht doch die Suche einer jungen Frau nach ihrer Mutter macht so viel Umwege die ich nicht nachvollziehen konnte.