Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Zwischen Himmel und Erde / Vango Bd.1

Roman

Vango 1

(8)
»Ein Meisterwerk...« Reinhard Osteroth in ›Die Zeit‹
Paris 1934: Vango ist 19 und soll gerade zum Priester ernannt werden, als plötzlich Schüsse fallen und er fliehen muss. Die Polizei verfolgt ihn, weil er angeblich einen Mord begangen hat. Aber nicht nur die Polizei ist hinter ihm her, sondern auch mysteriöse Verfolger ohne Namen und Gesicht. Warum, weiß Vango nicht. Eine atemberaubende Verfolgungsjagd durch das Europa am Vorabend des 2. Weltkriegs beginnt: über die Dächer von Paris, weiter mit dem Zeppelin bis nach Sizilien und schließlich nach Schottland zu Vangos großer Liebe, der geheimnisvollen Ethel. Immer getrieben von der Frage: Wer bin ich? Denn Vangos rätselhafte Herkunft scheint der Schlüssel zu allem zu sein.
Portrait

Timothée de Fombelle wurde 1973 geboren und lebt in Paris. Bevor er mit seinem Debütroman ›Tobie Lolness‹ einen großen Erfolg als Jugendbuchautor feierte, schrieb er Stücke fürs Theater, die er auch selbst inszenierte.

… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 432
Altersempfehlung 12 - 14
Erscheinungsdatum 01.09.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71547-8
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/13,6/2,7 cm
Gewicht 365 g
Originaltitel Vango - Entre ciel et terre
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Tobias Scheffel, Sabine Grebing
Verkaufsrang 83.889
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Vango

  • Band 1

    33710343
    Zwischen Himmel und Erde / Vango Bd.1
    von Timothee de Fombelle
    (8)
    Buch
    9,95
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    40402006
    Prinz ohne Königreich / Vango Bd.2
    von Timothee de Fombelle
    Buch
    9,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Abenteuer vom Feinsten!!!“

Martha Volk, Thalia-Buchhandlung Neu-Ulm

Dieses Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Die Geschichte ist rasant, abwechslungsreich, geheimnisvoll und sprachlich absolut gelungen. Also einfach faszinierend und unbedingt lesenswert!!! (Nicht nur für Jugendliche...) Dieses Buch hat mich total in seinen Bann gezogen. Die Geschichte ist rasant, abwechslungsreich, geheimnisvoll und sprachlich absolut gelungen. Also einfach faszinierend und unbedingt lesenswert!!! (Nicht nur für Jugendliche...)

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Großartiger Jugendroman,Mischung aus Abenteuer,Geschichte und Selbstfindung und Liebesgeschichte ab Komfirmationsalter.Anspruchsvolle Sprache,Story in zwei Teilen,toll für Jungs ! Großartiger Jugendroman,Mischung aus Abenteuer,Geschichte und Selbstfindung und Liebesgeschichte ab Komfirmationsalter.Anspruchsvolle Sprache,Story in zwei Teilen,toll für Jungs !

„Ein Buch wie ein Altmodischer Abenteuerfilm“

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

-...im besten Sinne!
Temporeich, sprachlich wunderschön, voller faszinierender Charaktere, voller unerwarteter Wendungen - so erzählt de Fombelle die Geschichte von Vango, dem Jungen mit unbekannter Herkunft, der in der Stunde seiner Priesterweihe wegen Mordes von der Polizei verhaftet werden soll - spektakuläre Flucht über Pariser Dächer inklusive. LESEN!
-...im besten Sinne!
Temporeich, sprachlich wunderschön, voller faszinierender Charaktere, voller unerwarteter Wendungen - so erzählt de Fombelle die Geschichte von Vango, dem Jungen mit unbekannter Herkunft, der in der Stunde seiner Priesterweihe wegen Mordes von der Polizei verhaftet werden soll - spektakuläre Flucht über Pariser Dächer inklusive. LESEN!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
0
0

Spannung und Abenteuer
von Manja Teichner aus Krefeld am 19.05.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Klappentext: Paris 1934. Ausgestreckt auf den Pflastersteinen vor Notre-Dame wartet der junge Vango zusammen mit vierzig anderen weiß gekleideten Männern auf seine Priesterweihe. Doch dazu kommt es nicht. Vango muss fliehen, fliehen vor der Polizei, aber auch vor mysteriösen Verfolgern ohne Namen und Gesicht. Ein Mord wird ihm vorgeworfen. Seine Flucht führt Vango... Klappentext: Paris 1934. Ausgestreckt auf den Pflastersteinen vor Notre-Dame wartet der junge Vango zusammen mit vierzig anderen weiß gekleideten Männern auf seine Priesterweihe. Doch dazu kommt es nicht. Vango muss fliehen, fliehen vor der Polizei, aber auch vor mysteriösen Verfolgern ohne Namen und Gesicht. Ein Mord wird ihm vorgeworfen. Seine Flucht führt Vango quer durch Europa. Immer getrieben von der Frag: Wer bin ich? Denn Vangos rätselhafte Vergangenheit scheint der Schlüssel zu allem zu sein … Meine Meinung: Paris im Jahr 1934. Vango ist einer von insgesamt 40 Novizen, die bereit sind ihre Priesterweihe zu empfangen. Hierfür liegen sie alle ausgestreckt vor Notre-Dame. Die Weihe wird von der Pariser Bevölkerung verfolgt. In der Menge befindet sich ein wunderschönes Mädchen, welches mit ihren grünen Augen ganz alleine auf Vango schaut. Plötzlich ist überall Polizei und es fallen Schüsse. Vango gelingt die Flucht über die Dächer der Stadt. Er wird eines Verbrechens beschuldigt, das er nicht begangen hat. Als erneut Schüsse fallen, die nicht von der Polizei abgegeben werden, wird klar, jemand möchte Vango umbringen. Aber wer? Es beginnt eine abenteuerliche und spannende Flucht auf der Suche nach Vangos Vergangenheit … „Vango – Zwischen Himmel und Erde“ von Timothée de Fombelle ist ein Abenteuerroman. Der Leser begibt sich mit dem sympathischen Protagonisten Vango auf eine detektivische Reise auf der Suche nach Vangos Vergangenheit... Er selber weiß nicht viel über sich und auch als Leser bekommt man das Wissen nur häppchenweise vermittelt. Seine Kindheit hat Vango auf den äolischen Inseln verbracht, wo er als 3-jähriger mit seinem Kindermädchen angespült wurde. Wieso dies passierte bleibt allerdings im Dunkeln, ebenso wer Vangos Eltern waren und wo er genau herkommt. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und einfach zu verstehen. Er beschreibt die Charaktere und die Umgebung sehr lebendig, man sieht als Leser alles genau vor sich. Die Handlung beginnt in der Gegenwart und führt den Leser zurück in die Vergangenheit. Hierbei lässt de Fombelle sehr viel Hintergrundwissen rund um die Zeit vor den 2. Weltkrieg einfließen. Es gibt dabei verschiedene Handlungsstränge, die geschickt miteinander verwoben sind. Etwas in der Mitte des Buches wirkt alles etwas verworren durch die ganzen Charaktere, allerdings verliert man als Leser dennoch nicht den Überblick. Die Handlung ist von Beginn an spannend und der Spannungsbogen bleibt bis zum Schluss konstant hoch. Immer wieder gibt es unvorhersehbare Wendungen. Das Ende ist offen und es bleiben eine Menge Fragen offen. Zum Glück ist die Wartezeit bis zum zweiten Teil „Vango – Prinz ohne Königreich“ nicht allzu lange. Das Buch soll bereits am 1. Juli 2012 erscheinen. Fazit: „Vango – Zwischen Himmel und Erde“ von Timothée de Fombelle ist ein wirklich tolles Jugendbuch mit gelungenen Charakteren und einer abenteuerlichen und spannenden Handlung, das den Leser gefangen nimmt. Absolut lesenswert.

Nicht vom Cover abschrecken lassen ;)
von Hanna Wurm aus Bonn am 15.05.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Kunde hat mich auf Timothee de Fombelles "Vango" aufmerksam gemacht. Der Abenteuerroman für Kinder und Jugendliche ab 10 hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Geschichte spielt in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts und schildert die Geschichte des Jungen Vango, der ohne Erinnerung auf einer italienischen... Ein Kunde hat mich auf Timothee de Fombelles "Vango" aufmerksam gemacht. Der Abenteuerroman für Kinder und Jugendliche ab 10 hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die Geschichte spielt in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts und schildert die Geschichte des Jungen Vango, der ohne Erinnerung auf einer italienischen Insel strandet. Im Laufe seines jungen Lebens macht er viele wichtige Bekanntschaften, unter anderem mit dem Kapitän der "Graf Zeppelin" oder dem Leiter eines unsichtbaren Klosters. Und dabei versucht er doch nur herauszufinden wo er eigentlich herkommt...der 2. Teil kommt noch dieses Jahr, ich bleibe gespannt ;)

Ein Meisterwerk, zwar für Jugendliche geschrieben, aber doch eher für Erwachsende geeignet.
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 15.09.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Vango wächst auf einer einsamen Insel mit seiner Amme auf. Er weiss nicht wer er ist, woher er kommt und weshalb man ihn durch die ganze Welt jagt. Seine Amme schweigt eisern! Als Vango auf den Inseln nicht mehr sicher ist, flieht er durch die ganze Welt, doch er weiss... Vango wächst auf einer einsamen Insel mit seiner Amme auf. Er weiss nicht wer er ist, woher er kommt und weshalb man ihn durch die ganze Welt jagt. Seine Amme schweigt eisern! Als Vango auf den Inseln nicht mehr sicher ist, flieht er durch die ganze Welt, doch er weiss nicht einmal vor wem! Ein unglaublich packendes Buch, dass in der Zeit zwischen dem ersten und dem zweiten Weltkrieg spielt. Die Sprache ist bunt, packend, düster und häufig anspruchsvoll. Der Auftakt dieses Zweiteilers ist zwar für Jungendliche geschrieben worden, setzt aber einiges Wissen über die Politik in dieser Zeit und einen umfangreichen Wortschatz voraus.