Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Kein Wort zu Papa

Roman


Der Nr.1-Bestseller jetzt in großer Schrift

»Das schaffen wir doch mit links!« Wie gut, dass Ines nichts schrecken kann. Ohne ihre patente Schwester wäre Christine sonst nämlich ziemlich mulmig zumute. Sie soll für einige Tage die Pension ihrer Freundin Marleen auf Norderney übernehmen – ein Job, von dem die 47-Jährige nicht die leiseste Ahnung hat. Kein Wunder, dass die beiden Schwestern schnell an ihre Grenzen stoßen. Und das nicht nur, weil sie nicht kochen können. Ihre Anwesenheit spricht sich auf der Insel schnell herum. Zu schnell. Und so dauert es nicht lange, bis Papa Heinz und Mama Charlotte vor der Tür stehen, um ihre Töchter mit höchst eigenwilligen Ideen zu unterstützen ...

Portrait
Dora Heldt, 1961 auf Sylt geboren, hat sich mit ihren Romanen und Krimis auf die Spitzenplätze der Bestsellerlisten und in die Herzen von Millionen von Leserinnen und Lesern geschrieben. Wie kaum eine andere Autorin in Deutschland kennt sie den Buchmarkt von allen Seiten: Die gelernte Buchhändlerin war über 30 Jahre lang Verlagsvertreterin für einen großen Publikumsverlag. Neben humorvollen Familien- und Frauenromanen (u.a. ‚Urlaub mit Papa‘, ‚Tante Inge haut ab‘, ‚Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt‘) begeistert sie ihr Publikum mit ihren lustig-skurrilen Sylt-Krimis. Auch der jüngste Roman von Dora Heldt, ‚Drei Frauen am See‘ (2018), in dem sie etwas ernstere Töne anschlägt, landete sofort auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. In ihren stets ausverkauften Lesungen in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz begeistert sie Leserinnen und Leser aller Altersstufen. Die Liebe zu ihrer norddeutschen Heimat wie die zu den Menschen fängt Dora Heldt auf unnachahmliche Weise in all ihren Büchern ein.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 528
Erscheinungsdatum 01.07.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-25341-3
Reihe dtv großdruck
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/12,1/3 cm
Gewicht 443 g
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,95
11,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Buchhändler-Empfehlungen

Veronika Pesch, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Die Bücher von Dora Heldt und ihr Humor treffen immer wieder zuverlässig mein Komikzentrum! Wer die Reihe noch nicht kennt, fängt bei "Urlaub mit Papa" an.

J. Wohlgemut, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

So lustig und locker wie schon das erste Buch mit Papa und Christine. Diese Beiden muss man einfach mögen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
71 Bewertungen
Übersicht
32
25
7
3
4

Wunderbar leicht-lockere Urlaubslektüre
von Lesefieber am 23.09.2017

Ich war in dieser Geschichte sofort drin, weil ich die Figuren bereits kannte, wusste, wie sie zueinander stehen und was davor passiert war. Das war ganz hilfreich denn die Familie ist wirklich auf eine sympathische Art verschroben.

man will nicht aufhören...
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 25.05.2017
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

...dennoch muss man manchmal, findet gleich wieder den Faden. eine Geschichte, die nie langweilig ist und zum Nachdenken anregt.

Kein Wort zu Papa
von einer Kundin/einem Kunden aus Mönchengladbach am 27.04.2016

Kein Wort zu Papa war mein erstes Buch von Dora Held. Ohne die Hauptpersonen vorher zu kennen, bin ich gut in die Handlung gekommen. Christine wird von ihrer Freundin Marleen gebeten, in ihrem Urlaub die Pension auf Norderney zu führen. Gemeinsam mit ihrer Schwester, die ebenfalls keine Ahnung vom führen einer Pension und vom Kö... Kein Wort zu Papa war mein erstes Buch von Dora Held. Ohne die Hauptpersonen vorher zu kennen, bin ich gut in die Handlung gekommen. Christine wird von ihrer Freundin Marleen gebeten, in ihrem Urlaub die Pension auf Norderney zu führen. Gemeinsam mit ihrer Schwester, die ebenfalls keine Ahnung vom führen einer Pension und vom Köchen für viele Gäste hat, sagt Christine zu, ohne zu Ahnen, wieviel Arbeit auf sie zukommt. Kleinere und größere Katastrophen sind vorprogrammiert, zumal die Abwesenheit von Marleen länger als geplant dauert. Hilfe bekommen beide vom Inselreporter Gisbert von Meyer, welcher mehr oder weniger heimlich für Christine schwärmt und von Christines Vater, der jedoch mit seinem Kumpel Kalli mehr Chaos als Hilfe bedeutet. Der Roman hat sich locker lesen lassen und stimmt ein auf einen schönen Sommer im Liegestuhl oder am Strand. Im Anscluss habe ich mir sofort die anderen Bücher rund um Christine und ihren Papa geholt, da diese eine hervorragende Lektüre für laue Sommerabende darstellen. Auch das Cover hat mich sehr angesprochen.