Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun, Bd. 2

Helden des Olymp Band 2

Als Percy aus tiefem Schlaf erwacht, erinnert er sich an nichts - außer an den Namen eines Mädchens, Annabeth. Ständig wird er von Monstern angegriffen, die immer wieder vom Tod auferstehen. Als er sich in ein Camp für römische Halbgötter rettet, hat er keine Zeit mehr dazu, herumzurätseln, wer er ist: Mit seinen neuen Freunden Hazel und Frank muss er Thanatos, den Totengott, aus seiner Gefangenschaft befreien, um die Grenze zwischen Tod und Leben wieder zu stabilisieren. Und ihre abenteuerliche Reise führt sie bis ins Eis von Alaska …

Alle Bände der »Helden«-Serie:
Die Helden des Olymp - Der verschwundene Halbgott (Band 1)
Die Helden des Olymp - Der Sohn des Neptun (Band 2)
Die Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene (Band 3)
Die Helden des Olymp - Das Haus des Hades (Band 4)
Die Helden des Olymp - Das Blut des Olymp (Band 5)

Portrait
Rick Riordan war viele Jahre lang Lehrer für Englisch und Geschichte. Er lebt mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen in Boston und widmet sich inzwischen ausschließlich dem Schreiben. Seine Percy-Jackson-Serie hat den Buchmarkt im Sturm erobert und ist in 40 Länder verkauft worden. Auch seine nachfolgenden Serien, »Die Kane-Chroniken«, »Helden des Olymp«, »Percy Jackson erzählt«, »Magnus Chase« und »Die Abenteuer des Apollo«, schafften auf Anhieb den Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 688 (Printausgabe)
Altersempfehlung 12 - 18
Erscheinungsdatum 19.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783646902822
Verlag Carlsen
Originaltitel Heroes of the Olympus 2
Dateigröße 2965 KB
Übersetzer Gabriele Haefs
Verkaufsrang 26189
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken   i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Weitere Bände von Helden des Olymp

  • Band 1

    32909395
    Helden des Olymp: Der verschwundene Halbgott, Bd. 1
    von Rick Riordan
    eBook
    11,99
  • Band 2

    33734960
    Helden des Olymp: Der Sohn des Neptun, Bd. 2
    von Rick Riordan
    eBook
    11,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 3

    37190618
    Helden des Olymp: Das Zeichen der Athene, Bd. 3
    von Rick Riordan
    eBook
    11,99
  • Band 4

    39763460
    Helden des Olymp 4: Das Haus des Hades
    von Rick Riordan
    eBook
    11,99
  • Band 5

    42470042
    Helden des Olymp 5: Das Blut des Olymp
    von Rick Riordan
    eBook
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Genauso spannend wie der erste Teil, tolle Figuren und Wendungen. Man lernt ein bisschen dabei und wird supergut unterhalten!

Kristin Pein, Thalia-Buchhandlung Weimar

Wenn selbst die Götter nicht mehr helfen können, zeigt sich, wer die wahren Helden sind... Band zwei der spannenden griechisch-römischen Abenteuer!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
17
4
0
0
0

Super Fortsetzung!
von Äppelwoi Meets Astra am 10.10.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Die Geschichte beginnt damit, dass Percy Jackson auf der Flucht vor 2 Gorgonen ist, die ihn schon eine Weile verfolgen. Er hat keine Erinnerungen an sein Leben bevor er vor den Gorgonen flüchten musste. Auf der Flucht tötete er die Gorgonen mehrfach, doch sie wachten jedes Mal wieder auf. Das macht nicht nur Percy, sondern auch ... Die Geschichte beginnt damit, dass Percy Jackson auf der Flucht vor 2 Gorgonen ist, die ihn schon eine Weile verfolgen. Er hat keine Erinnerungen an sein Leben bevor er vor den Gorgonen flüchten musste. Auf der Flucht tötete er die Gorgonen mehrfach, doch sie wachten jedes Mal wieder auf. Das macht nicht nur Percy, sondern auch den Leser stutzig. Bald kommt er im Lager der römischen Halbgötter an und man lernt Hazel und Frank, sowie Octavio und andere römische Halbgötter kennen. Einige lernt man lieben, Hazel und Frank, einige könnte man erwürgen, Octavio, und wieder andere möchte man gerne einfach nur ignorieren. Dann fängt das Abenteuer der drei Halbgötter an und man begleitet sie bei ihren ersten Schritten. Außerdem bekommt man Einblicke in die Geschichte der drei und liest Szenen, die sich vor Hazels und Franks Eintritt ins Camp abgespielt haben. Die Sichtweise wechselt (wie immer bei Rick Riordan) zwischen den drei Hauptfiguren hin und her. Dadurch bekommt man nicht nur geschichtlichen, sondern auch geistigen Einblick. Die Geschichte ging wieder auf und ab und Rick Riordan hatte einige Spannungsbögen in der Geschichte. Gibt es doch mal ein "Loch" wird es durch interessante und lustige Szenen ausgefüllt und man möchte dieses Buch eigentlich nie weg legen. Percy kennt man ja schon aus seiner eigenen Buchreihe und er ist wieder genauso verpeilt, lustig und mutig wie in den anderen Büchern. Wurde sehr gut übernommen. Statt Anabeth (die ja sonst der Gegenpart ist) gibt es in diesem Buch, die zwei Halbgötter Hazel und Frank. Beide haben ein Geheimnis, aber unterschiedlicher könnten diese nicht sein. Hazel ist eine Tochter des Hades, oder wie die Römer sagen, Pluto und kann deshalb mit Edelsteinen und Metallen gut arbeiten. Außerdem interessiert sie sich für Pferde. Sie kommt sehr klug und cool rüber und wirkt sehr mutig, auch wenn das manchmal nur Fassade ist, denke ich. Frank ist ein großer Typ, der nicht so wirklich weiß, was er kann. Seine Familie hat eine Gabe und er hat noch nicht so wirklich rausgefunden, was diese Gabe genau ist. Sie treffen wieder auf sehr viele unterschiedliche Kreaturen und müssen den unterschiedlichsten Gefahren entkommen. Ein typischer Auftrag als Halbgott halt. Dieses Abenteuer hat mich genauso begeistert wie die Abenteuer von Percy vorher und der erste Helden des Olymp-Band!

Percy is back!
von einer Kundin/einem Kunden am 22.06.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Percy erinnert sich an nichts mehr außer an seinen Namen. Naja, nicht ganz, er erinnert sich an seinen Namen und den Namen eines Mädchens, Annabeth. Doch das hilft ihm nicht weiter, denn andauernd wird er von Monstern angegriffen. Auch als er sich in ein Camp für römische Halbgötter rettet, ist die Ruhe nur von kurzer Dauer,... Percy erinnert sich an nichts mehr außer an seinen Namen. Naja, nicht ganz, er erinnert sich an seinen Namen und den Namen eines Mädchens, Annabeth. Doch das hilft ihm nicht weiter, denn andauernd wird er von Monstern angegriffen. Auch als er sich in ein Camp für römische Halbgötter rettet, ist die Ruhe nur von kurzer Dauer, denn er wird zusammen mit Hazel (Tochter des Pluto) und Frank (Sohn des Mars) auf eine Mission zu schicken. Sie müssen den Totengott befreien, denn solange er gefangen ist, bleiben diese verdammten Monster einfach nicht tot. Percy ist back!!! Yes! Erst hier habe ich gemerkt, wie sehr ich Percy in "der verschwundene Halbgott" vermisst habe. Nicht dass das Buch schlecht war - denn es war richtig gut - aber Percy bleibt Percy. Auch hier ist die Geschichte nicht nur aus seiner Sicht erzählt, sondern auch aus der Sicht von Hazel und Frank. Und das funktioniert richtig gut, könnte auch daran liegen, dass die Figuren allesamt recht sympathisch sind. Auf alle Fälle ein toller Teil der Saga rund um die griechischen und jetzt auch römischen Mythen.

Besser als sein Vorgänger
von Lenas Welt der Bücher aus Steinhagen am 14.02.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Meine Meinung: Den ersten Teil der Reihe fand ich gut, aber auch nicht mehr. Dementsprechend gespannt war ich auf Teil 2 und hatte gehofft, dass dieser Teil mich mehr überzeugen kann, was zum Glück auch der Fall war. Geschrieben ist das Buch wieder aus der drei Sichten. Dieses Mal aus der Sicht von Percy, von Frank und von... Meine Meinung: Den ersten Teil der Reihe fand ich gut, aber auch nicht mehr. Dementsprechend gespannt war ich auf Teil 2 und hatte gehofft, dass dieser Teil mich mehr überzeugen kann, was zum Glück auch der Fall war. Geschrieben ist das Buch wieder aus der drei Sichten. Dieses Mal aus der Sicht von Percy, von Frank und von Hazel. Gekennzeichnet ist die Erzählperspektive am Kapitalanfang und in der Kopfzeile der Seiten. Der Schreibstil von Rick Riordan ist wieder klasse. Er schreibt mit einer tollen Portion Humor, die mich mitreißen konnte und er schreibt sehr flüssig. Ich mag seinen Stil wirklich gerne und es macht Spaß, die Bücher zu lesen. Ich war unglaublich froh darüber, dass Percy hier wieder voll dabei ist. Er ist einfach ein super Charakter mit tollen Eigenschaften. Aber auch Hazel und Frank mochte ich von Anfang an. Gerade Frank fand ich unglaublich sympathisch. Die drei erleben wieder ein typisches Abenteuer, aber es hat unglaublich viel Spaß gemacht, die drei auf ihrer Reise zu begleiten. Interessant in diesem Teil fand ich die Verbindung von griechischer und römischer Mythologie und in wie weit die Götter zusammen hängen. Der Spannungsbogen ist nicht die ganze Zeit über konstant hoch, dennoch wurde es auch nicht langweilig. Denn Rick Riordan hat diese Lücken wunderbar gefüllt und die Geschichte interessant gemacht. Das Ende ist wirklich mies, sodass man schnellmöglich zum dritten Teil greifen möchte. Fazit: “Helden des Olymp – Der Sohn des Neptun” hat deutlich besser gefallen, als sein Vorgänger. Ich mochte die Charaktere unglaublich gerne und auch der Schreibstil konnte mich wieder auf ganzer Linie überzeugen. Für alle, die mit dem ersten Teil noch ihre Probleme hatten, schaut euch dieses unbedingt an!