Meine Filiale

BattleTech 19: Wiege der Basilisken

BattleTech 19

Reinhold H. Mai

(2)
eBook
eBook
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

Im Jahre 2839 herrscht Krieg in der Inneren Sphäre. Der Zweite Nachfolgekrieg hetzt die Großen Häuser der Menschheit nach kurzer Verschnaufpause wieder gegeneinander. In den Vereinigten Sonnen arbeiten Wissenschaftler eines Geheimprojekts im Auftrag des Ersten Prinzen an der Entwicklung praktisch unverwundbarer Supersoldaten. Ein Erfolg könnte die Kriegsführung im von Menschen besiedelten Weltraum entscheidend verändern und das Kräftegleichgewicht deutlich verschieben. Als auf der Urzeitwelt Berceuse der Durchbruch gelingt, zeigt sich die Armee der Vereinigten Sonnen noch skeptisch, aber die anderen Großmächte wollen kein Risiko eingehen. Das Lyranische Commonwealth aktiviert die Agenten des Team Albatros, damit sie die Forschungsergebnisse sichern und einen Einsatz der 'Basilisken' durch den Feind verhindern. Bei ihrem Eintreffen auf der Zielwelt ahnen die vier LNC-Agenten nicht, dass Haus Kurita bereits seine DEST-Kommandos gelandet hat und im Innern der Forschungsstation ein Kader ausgebildeter Supersoldaten bereitsteht, jeden Angriff zurückzuschlagen. Da erscheint ein Marsch quer über einen von gefräßigen Raubsauriern wimmelnden Urzeitkontinent geradezu idyllisch.

Reinhold H. Mai (*1957) ist ein deutscher Autor und Übersetzer, der im Bereich Fantasy und Science-Fiction arbeitet. Er schrieb Romane zum Rollenspiel "Das Schwarze Auge", zum Tabletopspiel "BattleTech", sowie dem dazu gehörenden Rollenspiel "MechWarrior". Reinhold H. Mai übersetzte auch Werke von Michael Stackpole und Loren L. Coleman.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 304 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 13.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783868898354
Verlag Ulisses Spiel & Medien
Dateigröße 1285 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

ENDLICH!!!!!!!!!
von René Herrmann-Zielonka aus Regensburg (Donau EKZ) am 07.12.2012

Mit Ulysses Spiele gibt es endlich wieder einen Verlag, welcher sich die Rechte für Deutschland sichern konnte und sich sofort ans Werk gemacht hat dieses Alte, aber einmalige Universum wieder mit Leben zu füllen. Die Wiege des Basilisken ist zwar kein direkt neuer Titel, denn er sollte eigentlich schon 2008 bei Fantasy Prod... Mit Ulysses Spiele gibt es endlich wieder einen Verlag, welcher sich die Rechte für Deutschland sichern konnte und sich sofort ans Werk gemacht hat dieses Alte, aber einmalige Universum wieder mit Leben zu füllen. Die Wiege des Basilisken ist zwar kein direkt neuer Titel, denn er sollte eigentlich schon 2008 bei Fantasy Produktions auf den Markt kommen, aber Ulysses nahm das fertige Manuskript und setzte es in die Tat um. Der Autor Reinhold H. Mai hatte die Hauptcharaktere dieses Buches bereits in „Die Albatros-Akte“ erschaffen und läßt sie diesmal einen neuen Auftrag erledigen. Die 4 Agenten des lyranischen Geheimdienstes müssen zu einer Urzeitwelt reisen um Berichte zu überprüfen, wonach das Haus Davion in einer geheimen Forschungsstation Supersoldaten züchtet. Selbstverständlich hat auch der Feind, das Haus Kurita davon Wind bekommen und so beginnt ein Wettlauf auf dem Planeten Berceuse. Sicherlich werden einige eingefleischte Fans wieder stöhnen, über das Thema usw… Aber ich persönlich empfinde dieses Buch als eine fesselnde Lektüre und hatte durchaus Spaß damit. Ich freu mich gewaltig auf die bereits angekündigten weiteren Romane und zieh meinen Hut vor Ulysses, die jetzt wieder viele Fans glücklich machen werden.

  • Artikelbild-0