Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

The Godfather

(1)

Tyrant, blackmailer, racketeer, murderer - his influence reaches every level of American society. Meet Don Corleone, a friendly man, a just man, areasonable man. The deadliest lord of the Cosa Nostra. The Godfather.

A modern masterpiece,The Godfather is a searing portrayal of the 1940s criminal underworld. It is also the intimate story of the Corleone family, at once drawn together and ripped apart by its unique position at the core of the American Mafia. Still shocking forty years after it was first published, this compelling tale of blackmail, murder and family values is a true classic.

Rezension
"Puzo's genius was to create a world so thick with personality and acknowledged rules of behaviour, along with its crime and violence, that reading his books becomes a seriously guilty pleasure"
Portrait
Mario Puzo
Zitat
The narrative bowls along... to keep readers turning pages all the way to an explosive showdown. Daily Mail Here is all the classic material of Mafia mythology... spins a spell all its own The Times The Godfather, one of the most entertaining and absorbing popular novels of the postwar period... Puzo's masterpiece -- Robert McCrum Observer A splendid and distinguished blood saga of the Cosa Nostra, the American Mafia, and of the whirl created by five families of mafiosi at war in New York Sunday Times Puzo's genius was to create a world so thick with personality and acknowledged rules of behaviour, along with its crime and violence, that reading his books becomes a seriously guilty pleasure New York Post
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.11.2012
Sprache Englisch
EAN 9781448106899
Verlag Random House UK
eBook
8,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Familiengeschichten
von Mario Pf. aus Oberösterreich am 27.05.2008
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kaum ein Buch hat als Verfilmung derart viele Menschen begeistert und den Ruf seines Autors als Godfather des Mafia-Romans über dessen Tod hinaus zementiert. Seit seiner Veröffentlichung hat "the Godfather" Pate für unzählige Mafia-Romane und Filme gedient, dass er längst als Begründer des gesamten Genres gelten kann. Im New... Kaum ein Buch hat als Verfilmung derart viele Menschen begeistert und den Ruf seines Autors als Godfather des Mafia-Romans über dessen Tod hinaus zementiert. Seit seiner Veröffentlichung hat "the Godfather" Pate für unzählige Mafia-Romane und Filme gedient, dass er längst als Begründer des gesamten Genres gelten kann. Im New York der 50er-Jahre ist Vito Corleone der größte Importeur von Olivenöl der Stadt und dennoch ein wahrer Familienmensch geblieben, der in Little Italy unzählige Patenkinder hat. Der Padrino ist ein angesehener Mann und auf der Hochzeit seiner Tochter Connie kann er keinem seiner Familienmitglieder und Patenkinder einen Gefallen abschlagen, deshalb bitten viele um eine Audienz beim ehrenwerten Paten. Die einzige Gegenleistung welche Vito dafür erwartet ist Treue und die Bereitschaft eines Tages vielleicht seinen Gefallen zu erwidern. Doch das Familiengeschäft der Corleones hat auch eine dunkle Seite und so gerät der Pate nach einem geplatzten Drogen-Geschäft mit Virgill Solozoo in das Visier mächtiger Feinde aus der New Yorker Unterwelt... Wer den Film kennt wird in etwa wissen wie es weiter geht, für all jene die ihn (noch) nicht gesehen haben sei allerdings nicht zuviel verraten. Eines muss man trotzdem anmerken, viele der eigentlichen Nebencharaktere wie Tom Hagen werden im Gegensatz zum Buch genauer vorgestellt, wie es auch einige Nebenhandlungen gibt, etwa um Johnny Fontane, die im Film erst gar nicht Erwähnung fanden. Das ist nicht weiter ungewöhnlich und immer schon der große Vorteil von Buchvorlagen gewesen, doch was den Godfather von anderen Büchern unterscheidet ist erheblich grundlegender als der oberflächliche Unterschied von Film und Buch. Mario Puzo gelingt es nämlich mit einem einfachen Stil und spannenden Plot das zu erreichen was sich heute viele Autoren wünschen würden, nämlich möglichst viele Leser zu erreichen und für die Geschichte der Familie Corleone und ihres "Familiengeschäfts" zu begeistern. Dabei ist jeder Charakter aus the Godfather einzigartig und vielschichtig, ja selbst die "Bösen" haben ihre Gründe dafür und handeln oft um ihre Familie und Geschäftsinteressen zu schützen, auf einer gewissen Ebene geschieht das alles rational und mit logischer Begründung. Fazit: Buch wie Film ein Klassiker, wobei die Buchfassung natürlich um einige Nuancen reicher ist und es schafft das Werk gesamt bedeutend besser darzustellen.