Von Napoleon lernen, wie man sich vorm Abwasch drückt

Eine heitere Historie Europas

Sebastian Schnoy

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Europa – kaum ein Thema, das die Gemüter mehr erregt. Gehören wir Europäer überhaupt zusammen? Sebastian Schnoy macht sich auf die Suche nach unseren europäischen Wurzeln, taucht hinab in die Geschichte und bringt Lehrreiches, Skurriles und Unterhaltsames an die Oberfläche, das uns die heutige Lage erklärt und Interessantes zur Zukunftsgestaltung beiträgt – z. B. lernen wir, warum man niemals ein politisches Amt an einen Mann vergeben sollte, der kleiner ist als 1,67 cm.

Unterhaltsam und melancholisch-tiefgründig zugleich. Spiegel Online

Sebastian Schnoy, Jahrgang 1969, lebt in Hamburg. Nach dem Studium der Geschichte wurde er Kabarettist und gibt heute rund 150 Vorstellungen pro Jahr in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. 2006 erschient sein Debütroman "Rampenfieber" (Satyr Verlag), im Januar 2009 erschien sein Buch "Smørrebrød in Napoli" im Rowohlt Verlag. Mit seinem Bühnenprogramm "Hauptsache Europa" bringt er als erster Künstler das Thema Geschichte unterhaltsam auf die Bühne.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 01.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-63017-0
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 19,1/12,1/1,6 cm
Gewicht 224 g
Auflage 6. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Witzig und doch seriös
von einer Kundin/einem Kunden aus Bözberg am 23.12.2019

Der Lerser erhält einen offenen Überblick über Zusammenhänge in unserer Europäischen Geschichte - ein Tor zur Europapolitik.

Geschichte mal anders.
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 31.08.2013

Mit Sebastian Schonys Büchlein „Von Napoleon lernen wie man sich vorm Abwasch drückt“ wird einem kein umfassendes Geschichtskompedium an die Hand gegeben. Doch als solches ist dieses Werk auch nicht zu verstehen. Es soll einen kurzweiligen, amüsanten Einblick in die europäische Geschichte geben, und genau das tut es. Ob es nun ... Mit Sebastian Schonys Büchlein „Von Napoleon lernen wie man sich vorm Abwasch drückt“ wird einem kein umfassendes Geschichtskompedium an die Hand gegeben. Doch als solches ist dieses Werk auch nicht zu verstehen. Es soll einen kurzweiligen, amüsanten Einblick in die europäische Geschichte geben, und genau das tut es. Ob es nun um Kurzparkzonen und Fußbodenheizungen im alten Rom geht, um Mathematiker im antiken Griechenland oder um mittelalterliche Blind Dates: Das ein oder andere historische Schmankerl ist für jeden dabei. Historisch nicht ganz akkurat, dafür umso spaßiger! Das einzig Störende sind die Tippfehler und Stilblüten, die dem Lektorat offenbar nicht aufgefallen sind. Schade.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1