Die Tarnkappe

Roman

(4)
Unsichtbar sein - wer wünscht sich das nicht?

Unsichtbar sein. Sehen können, ohne selber gesehen zu werden. Dinge tun, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen: Jeder hat sich das schon einmal gewünscht. Simon Bloch, Mitte vierzig, erhält eine solche Chance. Seinen Lebenstraum – Filmkomponist zu werden – hat er längst beerdigt und sich eingenistet in alltäglicher Routine. Da gelangt er vollkommen unerwartet in den Besitz einer seltsamen Kappe. Als er sie aufsetzt, verschwindet er vor seinen eigenen Augen. Blochs Leben gerät aus den Fugen. Zunächst versetzen ihn die neuen Möglichkeiten in einen Rausch. Doch bald werden seine Fragen dringlicher: Wer hat ihm die Tarnkappe zugespielt? Wie funktioniert sie überhaupt? Und: Was macht sie mit ihm?

Portrait
Markus Orths, 1969 in Viersen geboren, studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg. Seine Bücher wurden in insgesamt neunzehn Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem Telekom-Austria-Preis (2008) beim Bachmann-Wettbewerb, dem Niederrheinischen Literaturpreis (2009) und dem Phantastikpreis der Stadt Wetzlar (2011). 2012 gewann er den Stückwettbewerb des Theaters Baden-Baden und für die Adaption von "Das Zimmermädchen" den Pariser Prix Théâtre 13 sowie den Publikumspreis. 2015 wurde er für "Alpha & Omega" mit dem Deutschen Science Fiction Preis ausgezeichnet. Die Verfilmung seines Romans "Das Zimmermädchen" kam 2014 in die Kinos. Markus Orths lebt in Karlsruhe.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 224
Erscheinungsdatum 13.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-74441-1
Verlag btb
Maße (L/B/H) 18,8/11,6/2,5 cm
Gewicht 215 g
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Die Tarnkappe

Die Tarnkappe

von Markus Orths
(4)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Unnützes Wissen 4

Unnützes Wissen 4

Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
1
0
1
0

Ist da jemand?
von F. Randt aus Kassel am 04.07.2013

Stellen Sie sich vor es klingelt an der Tür, aber es steht niemand davor. Oder vielleicht doch? Was würden Sie tun, wenn Sie unsichtbar wären? Würden Sie ohne Skrupel in die Privatsspären Ihrer Mitmenschen eindringen, beobachten und Dinge tun? Diese Frage stellt sich ohne Zweifel beim Genuss dieses Buches.... Stellen Sie sich vor es klingelt an der Tür, aber es steht niemand davor. Oder vielleicht doch? Was würden Sie tun, wenn Sie unsichtbar wären? Würden Sie ohne Skrupel in die Privatsspären Ihrer Mitmenschen eindringen, beobachten und Dinge tun? Diese Frage stellt sich ohne Zweifel beim Genuss dieses Buches. Markus Orths schafft hier ein psychologisches Meisterwerk! ENDLICH im Taschenbuch!

Die Tarnkappe ist überwältigend
von einer Kundin/einem Kunden aus Selm am 07.02.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Überwältigend ist dieser Roman in vielerlei Hinsicht. Es ist zum einen die Wortgewalt, mit der der Autor seine Leser fordert, aber es ist auch die enorme Spannung, die dazu führt, dass man das Buch möglichst nicht mehr aus der Hand legt. Ebenso überwältigend ist die Geschichte an sich, denn... Überwältigend ist dieser Roman in vielerlei Hinsicht. Es ist zum einen die Wortgewalt, mit der der Autor seine Leser fordert, aber es ist auch die enorme Spannung, die dazu führt, dass man das Buch möglichst nicht mehr aus der Hand legt. Ebenso überwältigend ist die Geschichte an sich, denn sie regt zum Nachdenken über das Lesen hinaus an. Wer Die Tarnkappe liest, kann nach der Lektüre nicht einfach mit dem Thema abschließen. Dieses Buch ist ein Roman, ein Thriller, aber auch eine philosophische Abhandlung über die niedersten Triebe des Menschen sowie die Fragen, die uns alle bewegen. Der Protagonist dieses Romans erweckt zu Beginn der Geschichte Mitleid im Leser für sein trostloses, eintöniges Leben und dafür, wie sehr er sich mit Kleinigkeiten des Alltags befasst. Er nervt phasenweise dabei sogar ein wenig. Gerade zu Beginn wirkt das Buch auch etwas zäh. Aber diese Zähigkeit hält nicht lange an, da beginnt man schon, sich über die scheinbar sinnlosen Verhaltensweisen der Hauptfigur Simon Bloch zu ärgern. Schließlich schliddert man in die Geschichte hinein und findet keinen Ausgang mehr, weil man unbedingt wissen möchte, wie es weiter geht. Simon Bloch hält dem Leser einen Spiegel vor und befasst sich stellvertretend für alle mit dem Sinn des Lebens. Das Lesen dieses Buches dient nicht immer der Entspannung, sondern es bewegt. Die Geschichte ist vordergründig und tiefgründig gleichzeitig. Deshalb ist Die Tarnkappe auch ein Buch mit Mehrwert, denn man kann es mehrmals lesen und findet immer wieder neue Details, die man aufgrund der vordergründigen Geschichte und des Drangs, ihr auf den Grund zu gehen, bei der ersten Lektüre übersehen hat.

Die Tarnkappe
von einer Kundin/einem Kunden am 16.08.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Es sind viele Ansätze zu den großen Sinnfragen des Lebens in diesem Buch enthalten. Was mir bei diesem Roman gefehlt hat war etwas, das über die reine Fragestellung hinaus geht. Eine neue Perspektive in der Fragestellung habe ich leider vergeblich gesucht. Dazu kommt, dass ich mit Markus Orths` Sprache... Es sind viele Ansätze zu den großen Sinnfragen des Lebens in diesem Buch enthalten. Was mir bei diesem Roman gefehlt hat war etwas, das über die reine Fragestellung hinaus geht. Eine neue Perspektive in der Fragestellung habe ich leider vergeblich gesucht. Dazu kommt, dass ich mit Markus Orths` Sprache nicht richtig warm wurde. Er verwendet häufig Metaphern, die ich für nicht treffend genug halte. Zudem ist der gesamte Text adjektivlastig. Aufgrund einer sehr guten Empfehlung eines Buchfreundes hatte ich mir mehr erhofft.