Meine Filiale

Diese Dinge geschehen nicht einfach so

Roman

Fischer Taschenbibliothek Band 52040

Taiye Selasi

(20)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
21,99
21,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die literarische Sensation aus Amerika – ein kosmopolitischer Familienroman: In Boston, London und Ghana sind sie zu Hause, Olu, Sadie und Taiwo. Sechs Menschen, eine Familie, über Weltstädte und Kontinente zerstreut. In Afrika haben sie ihre Wurzeln und überall auf der Welt ihr Leben. Bis plötzlich der Vater in Afrika stirbt. Nach vielen Jahren sehen sie sich wieder und machen eine überraschende Entdeckung. Und sie finden das verloren geglaubte Glück – den Zusammenhalt der Familie. Endlich verstehen sie, dass die Dinge nicht einfach ohne Grund geschehen. So wurde noch kein Familienroman erzählt. Taiye Selasi ist die neue internationale Stimme - jenseits von Afrika.

Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 15.04.13
So betörend schön die Autorin, so literarisch rauschhaft ihr Debütroman. Diese Dinge geschehen nicht einfach so ist nicht einfach so ein Roman, sondern ein kleines Kunstwerk über das Leben. Was es ausmacht, wie wichtig die Menschen sind, die uns lieben, die wir lieben. Ein Buch, das die amerikanische und die afrikanische Seele offen legt. Schön, traurig, dramatisch, Momente, wie sie das Leben schreibt, findet man in diesem Buch nicht wenige. Taiye Selasis Sprache ist wie ein erblühender Garten. Man spürt bei jedem Satz die Hingabe zu der Geschichte und den Menschen, die sie bevölkern. Das was sicher nicht Taiye Selasis letzter Bestseller. Ein sehr schöner Satz im Buch ist: Mit einer Frau (oder Mann) zu leben, ?die die Gabe hat, glücklich zu bleiben?. Wie wäre es schön, es würde keinen Streit mehr in Beziehungen geben. Dieses Buch ist ein literarischer Glücksgriff.

Taiye Selasi ist Schriftstellerin und Fotografin. Sie erfand den Begriff »Afropolitan«. »Afropolitan« bezeichnet eine neue Generation von Weltbürgern mit afrikanischen Wurzeln. Toni Morrison, die Selasi während ihres Studiums in Oxford kennenlernte, inspirierte sie zum Schreiben. Ihre erste Erzählung ›The Sex Lives of African Girls‹ erschien in der Literaturzeitschrift »Granta«. ›Diese Dinge geschehen nicht einfach so‹ ist ihr erster Roman. Selasi ist in London geboren und wuchs in Massachusetts auf. Ihre Eltern, beide Ärzte und Bürgerrechtler, stammen aus Ghana und Nigeria..
Adelheid Zöfel lebt und übersetzt in Freiburg im Breisgau. Zu den von ihr übersetzten Autoren gehören u.a. Marisha Pessl, Chuck Klosterman, Bill Clegg, David Gilmour, Janice Deaner und Louise Erdrich.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 07.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-072525-7
Verlag S. Fischer Verlag
Maße (L/B/H) 22,2/15,2/3,6 cm
Gewicht 589 g
Originaltitel GHANA MUST GO
Auflage 6
Übersetzer Adelheid Zöfel

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

mehr

Buchhändler-Empfehlungen

Ein Roman über kulturelle und geografische Grenzen hinweg...

Philine Witt, Thalia-Buchhandlung Dresden

Taiye Selasi ist mit diesem Roman ein unglaubliches Porträt einer Familie gelungen. Über kulturelle und geografische Grenzen hinweg folgen wir einer zerstreuten Familie auf der Suche nach Sinn und Unsinn im eigenen (Familien-)Leben. Selasis Protagonisten sind wunderbar vielschichtig und menschlich - fast jeder von Ihnen erweckt sowohl Sympathie als auch Antipathie, berührt, stößt ab, bleibt in Erinnerung. Vor allem die innerliche und kulturelle Zerrissenheit der Figuren hallt stark nach. Ein außergewöhnlicher Roman, der mich auch Jahre später noch begeistert.

Kein Buch für empfindliche Gemüter, aber umso bewegender für jeden der es gelesen hat.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Taiye Selasi beschreibt in Ihrem Buch auf mitreißende Weise die Geschichte einer Familie in der jeder mit seinen eigenen Dämonen kämpft. Die Suche nach Akzeptanz, Identität und Heimat prägen die Figuren dieses realitätsnahen Werkes. Auch der zerbrochene Traum vom perfekten Familienglück und die Frage ob er wirklich so perfekt war finden sich hier. Eine Anspruchsvolles Werk zu einer Familie mit nicht nur harmonischer Geschichte. Die Erzählungen springen dabei von der Gegenwart in die Vergangenheit und sind durch ungemein treffende Metaphern untermalt.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
9
8
0
2
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Kelkheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein wunderbares Buch! Ich war einfach nur froh, dass ich es gelesen habe.

von einer Kundin/einem Kunden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Familiengeheimnis auf afrikanisch - in einer Globalisierten Welt mit einer international verstreuten Familie, die endlich ihrer Vergangenheit auf die Spur kommt ...

von einer Kundin/einem Kunden aus Karlsruhe am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein wunderbarer Roman über die Familie und wie wir uns über die Jahre doch verändern.


  • Artikelbild-0