Jüdinnen. Roman

Roman

(1)

Im Badeort Teplitz/Teplice treffen sich die wohlhabenden jüdischen Familien Böhmens. Liebesbeziehungen und Eheversprechen sind die einzigen Verwicklungen, die Bewegung in diese friedliche Welt vor 1914 bringen: Es gilt, für die hübsche Irene einen respektablen Mann zu finden. Das gelingt ihrer Mutter auch nach mancherlei Komplikationen.Das Buch steht in der Tradition des »Bade-Romans«, den Jane Austen erfand, und erinnert in der Schilderung der Ausflüge der Kurgäste auch an Theodor Fontane. Keine schlechte Nachbarschaft für einen damals gerade 27 Jahre alten Schriftsteller, der heute immer nur im Schatten Franz Kafkas steht. In der Schilderung der Frauencharaktere sind Brod jedenfalls psychologische Meisterstücke gelungen.Weiterhin enthält der Band die frühe Erzählung »Indifferentismus« aus dem kleinen Novellenband »Tod den Toten«, mit dem der Zweiundzwanzigjährige 1906 bei der Berliner Kritik Aufsehen erregte, sowie eine kleine »Gespenstergeschichte« aus dem Jahr 1917, »Die erste Stunde nach dem Tode«, die geprägt ist von einer kaum verhüllten Kritik an der Politik, die in den Ersten Weltkrieg führte.

Portrait
Max Brod (1884–1968) war vor und nach dem Ersten Weltkrieg einer der bekanntesten Vertreter der Prager deutschsprachigen Literatur, heute ist er vor allem als Herausgeber der Werke seines Freundes Franz Kafka berühmt.
Die Herausgeber
Hans-Gerd Koch, geb. 1954, war Redaktor der Kritischen Kafka-Ausgabe und ist u. a. Herausgeber des Kafka-Briefwechsels.
Hans Dieter Zimmermann, geb. 1940, war bis 2008 Professor am Institut für Literaturwissenschaft der TU Berlin, er war Geschäftsführender Herausgeber der Tschechischen Bibliothek in deutscher Sprache (33 Bände).
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 380
Erscheinungsdatum März 2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8353-1193-0
Verlag Wallstein Verlag
Maße (L/B/H) 20,5/12,9/3 cm
Gewicht 460 g
Buch (gebundene Ausgabe)
29,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Nicht nur Nachlasverwalter
von einer Kundin/einem Kunden am 21.03.2013

Max Brod machte sich unsterblich durch die Veröffentlichung der Werke Kafkas Als Kritiker machte er sich ebenfalls einen Namen. Dass er aber auch ein begnadeter Schriftsteller war, ist in Vergessenheit geraten. Dankenswerterweise bringt nun der Wallstein Verlag eine Werkausgabe des Autors heraus. Da gilt es nur eines... Max Brod machte sich unsterblich durch die Veröffentlichung der Werke Kafkas Als Kritiker machte er sich ebenfalls einen Namen. Dass er aber auch ein begnadeter Schriftsteller war, ist in Vergessenheit geraten. Dankenswerterweise bringt nun der Wallstein Verlag eine Werkausgabe des Autors heraus. Da gilt es nur eines zu sagen Pflichtlektüre. In der Zeichnung der Charaktere großartig, liefert Brod im Stile der von Jane Austen erfundenen "Baderomane" ein Bild des k.u.k. Teplitz knapp vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges