Meine Filiale

Der Große Schneidewind

Rock- und Popgeschichten

Günter Schneidewind

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,00 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Sein ganzes seit seiner Jugend gesammeltes, gespeichertes und jederzeit abrufbares Wissen über die Geschichte der Pop- und Rockmusik brachte Günter Schneidewind bei seinen Kollegen und bei den Hörern von „SWR 1 in Baden-Württemberg“ den bewundernden Spitznamen "Der Große Schneidewind" ein.

Die Beatles, die Stones, Meat Loaf, Queen oder Joan Baez, Suzi Quatro und Pur undundund; Günter Schneidewind kennt die Stars und Legenden der letzten 50 Jahre alle persönlich - und er weiß von ihnen amüsant-menschelnde Anekdoten und spannende Geschichten zu erzählen. Alles aus erster Hand, alles selbst erlebt! Da gibt's das grandiose Interwiew im SWR-Studio mit David Bowie. Oder den einmaligen Spaziergang im Englischen Garten in München mit Robert Plant von Led Zeppelin. Oder das „Tee und Gebäckgespräch“ auf dem Sofa mit Marianne Faithfull.

„Der große Schneidewind“: In diesem Buch kommen Dinge zur Sprache, die außer den Beteiligten so bislang niemand wußte: Die Leserin und der Leser werden mitgenommen auf eine Zeitreise in die eigene Jugend. Und wenn beispielsweise Suzi Quatro, Deep Purple oder Paul Mc Cartney über die großen Momente ihrer erstaunlichen Karrieren sprechen, dann wird’s gelegentlich auch richtig persönlich.

Alles in allem: "Der Große Schneidewind" ist kein Nachschlagewerk. Sondern eine lebendige Sammlung von Anekdoten, Gesprächen, Erinnerungen. Gleichsam eine große, rockige Wundertüte.

Günter Schneidewind, 1953 in der damaligen DDR geboren. Studium der Anglistik und Germanistik an der Berliner Humboldt-Universität. Staatsexamina, Gymnasiallehrer für Englisch und Deutsch in Henningsdorf (Brandenburg). „Nebenbei“, zum Ausgleich: Moderator beim Ost-Berliner Jugendsender DT64, erste „Manuskripte über Phänomene der internationalen Rock- und Popszene“.
Einige Monate nach der Wende, im Sommer 1990, war Günter Schneidewind Gastmoderator der ersten „deutsch-deutschen Hitparade“ beim SDR in Stuttgart. Danach nahm Günter Schneidewind das Angebot des Senders, nämlich zu bleiben und als ständiger freier Mitarbeiter anzuheuern, mit Freude an. In den gut 20 Jahren seither traf und sprach er für den SDR und den jetzigen SWR unzählige Musiker der Pop- und Rockszene aus aller Welt. Günter Schneidewind gilt unter Kollegen und Hörern als wandelndes „Lexikon“ der Pop- und Rockgeschichte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 03.12.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86351-108-1
Verlag Klöpfer & Meyer
Maße (L/B/H) 18,8/11,3/2,5 cm
Gewicht 407 g
Verkaufsrang 161987

Buchhändler-Empfehlungen

Kurzweiliges Rock- und Pop-Fan-Buch

Michael Flath, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Günter Schneidewind, Jahrgang 1953, ist in der DDR aufgewachsen. Schon in den 60ern wurde er zum Rock- und Pop-Fan. Trotz, oder vielleicht sogar weil, westliche, „dekadente“ Musik in der DDR kaum zugänglich war. In den ersten Kapiteln des Buches beschreibt Günter Schneidewind seinen „Fan-Lebenslauf“ und persönlichen Werdegang im Osten. Und er erzählt, wie er schließlich Radiomoderator wurde, wodurch er die Leidenschaft zum Beruf machen konnte. Ein Beruf, der ihm Begegnungen mit seinen Idolen ermöglichte. Zwischen 1991 und 2010 führte er die Interviews mit Musikern, über die im Rest des Buches berichtet wird. Höchst interessant, dabei ausgesprochen kurzweilig und unterhaltsam geschrieben. Ich freue mich schon auf „Den großen Schneidewind Teil 2“!

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Begegnungen mit ...

    ... Ian Anderson - Joan Baez - David Bowie - Gary Brooker von Procol Harum - Chris de Burgh - Paul Carrack - Roger Chapman - City - Donovan - Emerson, Lake & Pamer - Joe Esposito - Marianne Faithfull - Peter Frampton - Bob Geldof - Robin Gibb von den Bee Gees - Ian Gillan von Deep Purple - Jean-Michel Jarre - Karat - Jon Lord von Deep Purple - Manfred Mann - Brian May von Queen - Paul McCartney von den Beatles - Nena - Mike Oldfield - Robert Plant von Led Zeppelin - Paul Potts - PUR - Suzi Quatro - Rattles - Cliff Richard - Rolling Stones (Mick Jagger, Keith Richards, Ron Wood, Charlie Watts) - Carlos Santana - Silly - Status Quo - Bonnie Tyler - Uriah Heep - Bill Wyman von den Rolling Stones - Peter York von der Spencer Davis Group sowie Hardin & York ...