Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Sommer am Chiemsee

Roman

Als Hannah Scheifart von einem Tag auf den anderen ihren Blumenladen schließen muss, bricht schon eine Welt für sie zusammen. Aber dann noch ihren Freund mit einer anderen im Bett zu erwischen, stürzt sie in ihre größte Krise. Sie flüchtet zu ihrem Cousin an den Chiemsee, wo bayerische Gemütlichkeit, grüne Wiesen, gut gelaunte neue Freunde und eine neue Liebe auf sie warten...

Portrait

Johanna Nellon lebt im schönen Rheinland, ist aber gern auf Reisen und liebt den Chiemgau und das Dreiländereck. Von Johanna Nellon sind in unserem Hause bereits erschienen: Ein Sommer am Chiemsee, Liebesleuchten am Bodensee, Marillenglück und Gummistiefel, Nussgipfel und Alpenglück, Herzklopfen am Bodensee

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 272 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.05.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783843705431
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 1332 KB
Verkaufsrang 20.201
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar, In der Cloud verfügbar
Sofort per Download lieferbar, 
In der Cloud verfügbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
0
3
1
0
0

schöner Frauenroman für den Sommer
von FlipFlopLady007 aus Hannover am 30.09.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hannah Schleifart hat es in ihrem Leben momentan nicht leicht. Erst wird ihr der Mietvertrag für ihren Blumenladen gekündigt und dann betrügt sie ihr Freund Jo auch noch mit ihrer besten Freundin. Weil Hannah alles zu viel wird, beschließt sie eine Auszeit zu nehmen und fährt zu ihrem Cousin... Hannah Schleifart hat es in ihrem Leben momentan nicht leicht. Erst wird ihr der Mietvertrag für ihren Blumenladen gekündigt und dann betrügt sie ihr Freund Jo auch noch mit ihrer besten Freundin. Weil Hannah alles zu viel wird, beschließt sie eine Auszeit zu nehmen und fährt zu ihrem Cousin an den Chiemsee. Ihr Cousin Bastian wohnt dort mit seinem Freund Ulli zusammen. Die beiden nehmen Hannah sehr freundlich auf und diese beginnt sich zu erholen. Doch es dauert nicht lange bis Hannahs Ex-Freund Jo ebenfalls am Chiemsee auftaucht. Er möchte Hannah zurückgewinnen und lässt sich zu diesem Zweck einiges einfallen. Hannah jedoch hat sich bereits in einen anderen Mann verliebt. Er heißt Stefan und Hannah lernte ihn kennen, nachdem sie seinen Sohn aus dem Chiemsee gerettet hat. Es dauert nicht lange und die beiden sind ein glückliches Paar, doch nicht alle Leute gönnen den beiden ihr Glück. Ein Sommer am Chiemsee ist ein sehr schöner Frauenroman. Er ist leicht zu lesen und passt sehr schön in den Sommer. Der Schreibstil ist einfach gehalten, sodass der Roman sehr gut "heruntergelesen" werden kann. Auch ist die Geschichte nicht sehr komplex, jedoch komplex genug um nicht alles von vorne herein direkt erahnen zu können. Die Charaktere gefallen mir sehr gut, denn sie sich sehr abwechslungsreich. Da wäre einmal Hannahs Cousin Bastian, der nette Bootsvermieter, der zu allen sehr herzlich ist. Sein Partner Ulli hingegen ist Fremden gegenüber zwar offen, möchte Hannah jedoch nicht zu nah bei sich haben, sodass er sie nach einiger Zeit loswerden möchte, da er mit Bastian wieder ungestört zeit verbringen möchte. Hannah ist ein sehr offener Mensch, der jedoch durch die Erfahrungen mit ihrem Ex-Freund Jo geprägt ist und einige Zeit braucht, um Vertrauen zu Stefan aufzubauen. Stefan wiederum kann es nicht schnell genug mit Hannah gehen und er möchte sie am liebsten direkt heiraten. Stefans Sohn ist Hannah gegenüber ebenfalls sehr aufgeschlossen und schließt sie direkt ins Herz. All diese verschiedenen Persönlichkeiten verleihen dem Buch Leben. Insgesamt finde ich, ist es ein sehr schöner Frauenroman, den ich nur jedem weiterempfehlen kann. Natürlich sollte man sich hiervon nicht mehr als ein paar unterhaltsame Stunden versprechen. Als Strandlektüre im Urlaub, im Garten oder einfach auf dem Sofa ist dieses Buch jedoch bestens geeignet. Die Geschichte ist nicht langweilig, obwohl die Handlung eigentlich ganz einfach ist. Die verschiedenen Persönlichkeiten geben dem Roman alles, was er benötigt um lesenswert zu sein.

Ein Sommer am Chiemsee
von raschke64 aus Dresden am 11.11.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hannah muss ihren Blumenladen schließen und praktisch sofort danach findet sie ihren Freund Jo zusammen im Bett mit ihrer Freundin. Er schuldet ihr viel Geld. Trotzdem schmeißt sie ihn raus und flüchtet zu ihrem Verwandten an den Chiemsee. Der ist schwul und lebt mit seinem Freund in einem schönen... Hannah muss ihren Blumenladen schließen und praktisch sofort danach findet sie ihren Freund Jo zusammen im Bett mit ihrer Freundin. Er schuldet ihr viel Geld. Trotzdem schmeißt sie ihn raus und flüchtet zu ihrem Verwandten an den Chiemsee. Der ist schwul und lebt mit seinem Freund in einem schönen Haus. Hannah findet eine neue Liebe, muss aber weitere Tiefschläge in Kauf nehmen und auch Jo meldet sich wieder ... Das Buch war insgesamt ganz nett, schöne Unterhaltung an einem Sommerabend, mehr aber auch nicht. Die Handlung erinnerte mich an eine Mischung aus Courths-Mahler und Rosamunde Pilcher, nur nach Bayern verlegt. Die Figuren sind oft sehr einseitig gezeichnet, oft stark schwarz/weiß und eigentlich wußte man ziemlich am Anfang, wie es ausgeht. Allerdings dürfte sich auch hier eine Verfilmung nahezu aufdrängen. Ich würde das Buch nur an jemanden weiterempfehlen, der dieses Genre total mag und nicht unbedingt etwas mit ein bißchen Tiefgang erwartet.

schöner Frauenroman für den Sommer
von FlipFlopLady007 aus Hannover am 30.06.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Hannah Schleifart hat es in ihrem Leben momentan nicht leicht. Erst wird ihr der Mietvertrag für ihren Blumenladen gekündigt und dann betrügt sie ihr Freund Jo auch noch mit ihrer besten Freundin. Weil Hannah alles zu viel wird, beschließt sie eine Auszeit zu nehmen und fährt zu ihrem Cousin... Hannah Schleifart hat es in ihrem Leben momentan nicht leicht. Erst wird ihr der Mietvertrag für ihren Blumenladen gekündigt und dann betrügt sie ihr Freund Jo auch noch mit ihrer besten Freundin. Weil Hannah alles zu viel wird, beschließt sie eine Auszeit zu nehmen und fährt zu ihrem Cousin an den Chiemsee. Ihr Cousin Bastian wohnt dort mit seinem Freund Ulli zusammen. Die beiden nehmen Hannah sehr freundlich auf und diese beginnt sich zu erholen. Doch es dauert nicht lange bis Hannahs Ex-Freund Jo ebenfalls am Chiemsee auftaucht. Er möchte Hannah zurückgewinnen und lässt sich zu diesem Zweck einiges einfallen. Hannah jedoch hat sich bereits in einen anderen Mann verliebt. Er heißt Stefan und Hannah lernte ihn kennen, nachdem sie seinen Sohn aus dem Chiemsee gerettet hat. Es dauert nicht lange und die beiden sind ein glückliches Paar, doch nicht alle Leute gönnen den beiden ihr Glück. Ein Sommer am Chiemsee ist ein sehr schöner Frauenroman. Er ist leicht zu lesen und passt sehr schön in den Sommer. Der Schreibstil ist einfach gehalten, sodass der Roman sehr gut "heruntergelesen" werden kann. Auch ist die Geschichte nicht sehr komplex, jedoch komplex genug um nicht alles von vorne herein direkt erahnen zu können. Die Charaktere gefallen mir sehr gut, denn sie sich sehr abwechslungsreich. Da wäre einmal Hannahs Cousin Bastian, der nette Bootsvermieter, der zu allen sehr herzlich ist. Sein Partner Ulli hingegen ist Fremden gegenüber zwar offen, möchte Hannah jedoch nicht zu nah bei sich haben, sodass er sie nach einiger Zeit loswerden möchte, da er mit Bastian wieder ungestört zeit verbringen möchte. Hannah ist ein sehr offener Mensch, der jedoch durch die Erfahrungen mit ihrem Ex-Freund Jo geprägt ist und einige Zeit braucht, um Vertrauen zu Stefan aufzubauen. Stefan wiederum kann es nicht schnell genug mit Hannah gehen und er möchte sie am liebsten direkt heiraten. Stefans Sohn ist Hannah gegenüber ebenfalls sehr aufgeschlossen und schließt sie direkt ins Herz. All diese verschiedenen Persönlichkeiten verleihen dem Buch Leben. Insgesamt finde ich, ist es ein sehr schöner Frauenroman, den ich nur jedem weiterempfehlen kann. Natürlich sollte man sich hiervon nicht mehr als ein paar unterhaltsame Stunden versprechen. Als Strandlektüre im Urlaub, im Garten oder einfach auf dem Sofa ist dieses Buch jedoch bestens geeignet. Die Geschichte ist nicht langweilig, obwohl die Handlung eigentlich ganz einfach ist. Die verschiedenen Persönlichkeiten geben dem Roman alles, was er benötigt um lesenswert zu sein.