Meine Filiale

Sündige Opfer

Sex & Crime 3

Sex & Crime Band 3

Harry Hold

(1)
eBook
eBook
2,49
2,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Beschreibung

In Frankfurt wird ein Pornoproduzent tot aufgefunden. Seine kleine Produktionsfirma lief hervorragend, obwohl der Markt hart umkämpft ist. Was steckt hinter seinem Erfolg? Und vor allem: Wurde er deshalb getötet?
Hauptkommissarin Esther Streit und ihr Geliebter, der Journalist Jörg Rock, nehmen die Ermittlungen auf und stoßen auf dubiose Castings, naive Gören und zwielichtige Gestalten. Doch dann gibt es ein weiteres sündiges Opfer...

Harry Hold ist das Pseudonym eines deutschen Autors, der seit etlichen Jahren Krimis unter seinem richtigen Namen veröffentlicht und mit "Willige Opfer - Sex & Crime 1" (ISBN 9783944124117) und "Perverse Opfer - Sex & Crime 2" (ISBN 9783944124124) eine Reihe gestartet hat, die exklusiv als ebook erscheint. "Sündige Opfer" - der dritte Teil der Reihe - liegt nun vor. 2013 wird die Reihe "Sex & Crime" fortgesetzt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 156 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.11.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783944124186
Verlag Mainbook Verlag
Dateigröße 1349 KB
Verkaufsrang 113054

Weitere Bände von Sex & Crime

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Spannende Stunden sind garantiert
von Krimileser am 13.04.2014

Spannende Lektüre für einen Sonntag auf dem Sofa. Die Ermittlungen rund um den Tod eines Frankfurter Pornoproduzenten lasssen den Leser in manch menschliche Abgründe schauen. Nicht zu kurz kommen in dem Buch auch die "Ränkespiele" innerhalb des Polizeipräsidiums. Nicht wirklich glaubhaft ist für mich, das ein "Außenstehender" -... Spannende Lektüre für einen Sonntag auf dem Sofa. Die Ermittlungen rund um den Tod eines Frankfurter Pornoproduzenten lasssen den Leser in manch menschliche Abgründe schauen. Nicht zu kurz kommen in dem Buch auch die "Ränkespiele" innerhalb des Polizeipräsidiums. Nicht wirklich glaubhaft ist für mich, das ein "Außenstehender" - der Freund und Jornalist Jörg Rock für und mit der Kommisarin Esther Streit ermitteln darf. Aber diese Detail stört die Spannung in dem Buch nicht.

  • Artikelbild-0