Die Schule der Diktatoren (NA)

Eine Komödie in neun Bildern

(1)
Die Schule der Diktatoren ist Warnung und Aufruf zugleich – ein verblüffendes Buch von ´chronischer Aktualität´. Anonyme Drahtzieher etablieren eine Zwangsherrschaft und betreiben eine Schule der Diktatoren, um so den jeweils amtierenden Staatschef nach einem Attentat jederzeit ersetzen zu können – und das Volk merkt nichts. Zwanzig Jahre plante Erich Kästner, dieses Theaterstück zu schreiben – und als es dann endlich 1956 erschien und 1957 an den Münchner Kammerspielen aufgeführt wurde, war das Publikum schockiert. ´So hart ist uns Kästner noch nicht gekommen´, stand damals in der Münchner Abendzeitung zu lesen. Kästner selbst äußerte sich dazu wie folgt: ´Man kann nichts totlachen – höchstens sich selbst. Das habe ich inzwischen einsehen müssen, und so ist mir das Stück im Laufe der Jahre immer bitterer geraten.´
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 128
Erscheinungsdatum 01.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-85535-395-8
Verlag Atrium Verlag
Maße (L/B/H) 20,8/12,6/1,7 cm
Gewicht 215 g
Illustrator Chavall, Hans Traxler, Chaval, Chavall
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Die Schule der Diktatoren (NA)

Die Schule der Diktatoren (NA)

von Erich Kästner
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=
Ich und Kaminski

Ich und Kaminski

von Daniel Kehlmann
(10)
Buch (Taschenbuch)
8,00
+
=

für

27,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Christine Pajak, Thalia-Buchhandlung Lutherstadt Wittenberg

Erich Kästners groteske Komödie von 1956 hat bis heute nichts von seiner Aktualität und Brisanz eingebüßt. Von kurzer Lesedauer, mit bitterem Ende und nachhaltiger Wirkung. Erich Kästners groteske Komödie von 1956 hat bis heute nichts von seiner Aktualität und Brisanz eingebüßt. Von kurzer Lesedauer, mit bitterem Ende und nachhaltiger Wirkung.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0