Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Schachnovelle

Nachw. v. Klemens Renoldner

Reclam Universal-Bibliothek 18933

(6)
»Schach! Schach dem König!« An Bord eines Passagierdampfers von New York nach Buenos Aires wird Schach gespielt. Was als harmloser Zeitvertreib wohlhabender Reisender beginnt, ruft in Dr. B. traumatische Erinnerungen an seine Zeit als Gefangener der Gestapo in Österreich wach. Stefan Zweigs letztes und wohl bekanntestes Werk beschäftigt sich mit psychischen Abgründen und perfiden Foltermethoden.
Portrait
Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien geboren und schied am 23. Februar 1942 in Petrópolis bei Rio de Janeiro, Brasilien, freiwillig aus dem Leben. Er schrieb Gedichte, Novellen, Dramen und Essays, die 1933 der Bücherverbrennung der Nazis zum Opfer fielen.

Zweig wuchs als Sohn einer jüdischen Kaufmannsfamilie in Wien auf und studierte bis 1904 Philosophie, Germanistik und Romanistik in Berlin und Wien. Er unternahm Reisen in Europa, nach Indien, Nordafrika, Nord- und Mittelamerika. 1917/18 bekannte er sich in Zürch u.a. mit Hermann Hesse, James Joyce und Annette Kolb als Kriegsgegner und pflegte Freundschaften mit Émile Verhaeren und Romain Rolland.
Von 1919 bis 1938 lebte er in Salzburg, unternahm jedoch 1928 eine Russlandreise und hielt sich ab 1935 häufig in England auf, bis er 1938 dann nach England emigrierte. Im Jahr 1940 zog es Zweig zunächst nach New York, bis er letzlich ab 1941 sein Zuhause in Petrópolis, Brasilien, fand. Sein episches Werk machte ihn ebenso berühmt wie seine historischen Miniaturen und die biographischen Arbeiten.

»Er war in seiner Zeit weltweit einer der berühmtesten und populärsten deutschsprachigen Schriftsteller. Seine unter dem Einfluß Sigmund Freuds entstandenen Novellen zeichnen sich durch geschickte Milieuschilderungen und einfühlsame psychologische Porträts aus, in denen die dezente, doch unmißverständliche Darstellung sexueller Motive auffällt. Seine romanhaften Biographien akzentuieren die menschlichen Schwächen der großen historischen Persönlichkeiten.« Marcel Reich-Ranicki
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum 15.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-018933-7
Verlag Philipp Reclam Jun.
Maße (L/B/H) 14,7/9,8/0,7 cm
Gewicht 45 g
Verkaufsrang 3.108
Buch (Taschenbuch)
2,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Reclam Universal-Bibliothek mehr

  • Band 18930

    33841036
    Kierkegaard zum Vergnügen
    Buch
    5,00
  • Band 18931

    35384427
    Arno Schmidt zum Vergnügen
    von Arno Schmidt
    (1)
    Buch
    6,00
  • Band 18932

    32259839
    Wieland zum Vergnügen
    von Christoph Martin Wieland
    Buch
    5,00
  • Band 18933

    33841035
    Schachnovelle
    von Stefan Zweig
    (6)
    Buch
    2,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 18934

    30673223
    Vita sancti Galli / Das Leben des heiligen Gallus
    von Walahfrid Strabo
    Buch
    7,80
  • Band 18935

    33841034
    Frühlingsgedichte
    Buch
    4,00
  • Band 18936

    30673225
    Sommergedichte
    Buch
    4,00

Buchhändler-Empfehlungen

Daniel Thiele, Thalia-Buchhandlung Hamm

Ein subtiler Roman, der trotzdem so intensiv nachwirkt. Ein Buch, das man gelesen haben muss und dessen Lektüre man nie vergessen wird, versprochen! Ein subtiler Roman, der trotzdem so intensiv nachwirkt. Ein Buch, das man gelesen haben muss und dessen Lektüre man nie vergessen wird, versprochen!

Thomas Neumann, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Zweig gelingt mit dieser Geschichte eine weitere Facette des NS-Grauens abzubilden. Zweig gelingt mit dieser Geschichte eine weitere Facette des NS-Grauens abzubilden.

Nina Aselmann, Thalia-Buchhandlung Hagen

Was man so in einem brasilianischen Exil alles schreiben kann ... Zwei Schachspielgiganten treffen so unterschiedlich wie Tag und Nacht treffen auf einander. Meisterhaft spannend. Was man so in einem brasilianischen Exil alles schreiben kann ... Zwei Schachspielgiganten treffen so unterschiedlich wie Tag und Nacht treffen auf einander. Meisterhaft spannend.

Dirk Bluhm, Thalia-Buchhandlung Lünen

Man muss nichts von Schach verstehen, um sich von diesem kleinen Meisterwerk für einige Stunden in seinen Bann schlagen zu lassen. Man muss nichts von Schach verstehen, um sich von diesem kleinen Meisterwerk für einige Stunden in seinen Bann schlagen zu lassen.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Stefan Zweig; SCHACHNOVELLE
von einer Kundin/einem Kunden aus Rheinfelden am 18.05.2017

Einst Literatur-Schulstoff im Gymnasium, finde ich heute endlich zu diesem Autoren zurück. Ein einziger Titel ist's zwar bloss, aber dafür mit einem lesenswerten Inhalt. In schlichter und gut gemachter Taschenbuch-"Verpackung". Heute wieder aktueller, denn je!

Schachnovelle
von Paul Gilius aus Kaiserslautern am 18.11.2010
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Geschichte des Dr. B., der in Gefangenschaft der Nazionalsozialisten kommt und berühmte Schachpartien im Kopf immer wieder und wieder durchspielt, um nicht verrückt zu werden, ist aufwühlend, spannend und fesselnd geschrieben. Jahre später bekommt er auf einer Kreuzfahrt die Möglichkeit eine Partie gegen den amtierenden Schachweltmeister zu spielen.... Die Geschichte des Dr. B., der in Gefangenschaft der Nazionalsozialisten kommt und berühmte Schachpartien im Kopf immer wieder und wieder durchspielt, um nicht verrückt zu werden, ist aufwühlend, spannend und fesselnd geschrieben. Jahre später bekommt er auf einer Kreuzfahrt die Möglichkeit eine Partie gegen den amtierenden Schachweltmeister zu spielen. Er nimmt in dem Bewusstsein an, dass er sich der Gefahr aussetzt, wieder verrückt zu werden. "Die Schachnovelle" von Stefan Zweig ist ein hervorragendes Buch und eine wundervolle Lektüre.