Rätsel, Reim und Regenbogen

Gedichte für Kinder

Reclams Universal-Bibliothek Band 19077

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
5,00
5,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Ursula Remmers, Ursula Warmbold
Seitenzahl 96
Altersempfehlung 6 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 15.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-15-019077-7
Verlag Reclam, Philipp
Maße (L/B/H) 14,7/9,5/0,7 cm
Gewicht 59 g
Abbildungen mit Illustrationen von Andreas Röckener.
Illustrator Andreas Röckener

Weitere Bände von Reclams Universal-Bibliothek

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Rätsel, Reim und Regenbogen
    Josef Guggenmos: Der Regenbogen – Fredrik Vahle: Die Farben – Christine Busta: Regen kommt auf Besuch – Margaret Klare: Mausewind – Josephine Hirsch: Seltenheiten – Anonym: Das liebe Rot, Rot, Rot; Kunterbunt – Max Kruse: Der Überall – Anonym: Ene mene Miesmaus, Enchen, denchen, dittchen, dattchen, Die dünne Drudeldrulle, Fahr, fahr, fahr mit der Post – Irmgard von Faber Du Faur: In dem Li-li-li-li-leilasee – Kurt Schwitters: So, so! – Joachim Ringelnatz: Bumerang – Christian Morgenstern: Der Lattenzaun – Anonym: Es war einmal ein Mann – Georg Christian Dieffenbach: Ich kenn zwei kleine Fensterlein – Friedrich Güll: Ich wandle mit dir Tag und Nacht – Anonym: Alles hört es fort und fort, Ich hab zwei Flügel und kann nicht fliegen, Des Malers kühnster Pinselstrich, Es ist die wunderschönste Brück, Mein Zauberstab macht arm und reich – Josef Guggenmos: Wer bin ich? – Anonym: Wer kann reimen? – Franz Fühmann: Liedchen – Anonym: Ich weiß ein kleines, weißes Haus.

    Glückskinder, Pechvögel
    Anonym: Wieviel Sand in dem Meer – Hans Stempel / Martin Ripkens: Sonntagskinder – Anonym: Glückwünsche – Elisabeth Borchers: Ich schenk’ dir eine kleine Uhr – Günter Saalmann: Pustekuchen – Eva Rechlin: Das Schluckauf-Gedicht – Regina Schwarz: Schimpfgedicht – Gottfried Herold: Falsch zugeknöpft – Anonym: Dumme Sachen, Wenn die Kinder üble Laune haben – Michael Ende: Beim Heulen zu sagen – Anonym: Ein Taler in der Hand – Heinz Kahlau: Der Klee – Johannes Trojan: Das eigensinnige Schwein – Wer es macht, der sagt es nichtJames Krüss: Das Lied vom Geldsuchen – Harald Grill: Drei Wundertüten – August Heinrich Hoffmann von Fallersleben: So geht’s in der Welt – Anonym: Ich schenk dir was, Trostreime.

    Langeweile, Zeitvertreib
    Victor Blüthgen: Schlechtes Wetter – Anonym: Es regnet, es regnet, Liebe, liebe Sonne – August Heinrich Hoffmann von Fallersleben: Was fang’ ich an? – Mira Lobe: Schlangenfangen – Josef Guggenmos: Sieben kecke Schnirkelschnecken – Gustav Falke: Hasenjagd – Anonym: Ringel, Ringel, Reihen – Otto Julius Bierbaum: Die kleinen Mädchen tanzen und singen – Emil Weber: Blindekuh – Otto Ullmann: Hosentaschen – Anonym: Zeitvertreib – Hildegard Wohlgemuth: Dieses Fußballspiel fällt aus – Gerald Jatzek: Schlaugummi – Gottfried Herold: Flapsiges – Karlhans Frank: Es düttelt rich / es süttelt schich – Friedrich Güll: Auszählspruch zum Verstecken – Friedl Hofbauer: Wippschaukel – Max Barthel: Seilspringen – Jakob Loewenberg: Auf der Straße.

    Turlipan und Ochsenspatz
    Peter Hacks: Der Vogel Turlipan – Ortfried Pörsel: Abzähler – August Heinrich Hoffmann von Fallersleben: Gänsekantate – Christian Morgenstern: Die Enten laufen Schlittschuh – Gottfried Herold: Man glaubt es kaum – Hans Baumann: Neues vom Mond – Anonym: Eine Kuh, die saß im Schwalbennest – Alwin Freudenberg: Vom Riesen Timpetu – Robert Gernhardt: Wenn die weißen Riesenhasen – Joachim Ringelnatz: Das Ei – Rudolf Otto Wiemer: Urlaubsreise – Christine Busta: Wenn die Schnecke auf Urlaub geht – Christian Morgenstern: Die Uhufamilie – Paul Maar: Udakak und Lidokork – Heinrich Hannover: Zoo-Limericks – Hans Manz: Purer Unsinn – Christian Morgenstern: Neue Bildungen, der Natur vorgeschlagen.

    Zugabe für Leser und Dichter
    Georg Bydlinski: Die Dinge reden.