Meine Filiale

Hausmaestro / Kajetan Vogel & Alfons Walz Bd. 3

Kriminalroman

Kajetan Vogel & Alfons Walz Band 3

Rupert Schöttle

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Aufregung in der Wiener Opernszene: Magnus Maurer, ein junger österreichischer Dirigent, der bereits als Nachfolger von Herbert von Karajan gefeiert wird, hat kurzfristig die Leitung der Premiere der „La Traviata“ an der Staatsoper übernommen. Doch kurz nach der sensationellen Meldung wird er erdrosselt in seinem Bett aufgefunden. Die Inspektoren Kajetan Vogel und Alfons Walz stehen vor einem schier unlösbaren Fall, denn die Zahl der Verdächtigen ist groß …

Rupert Schöttle, seines Zeichens „schreibender Cellist“, wurde 1957 in Mannheim geboren. Im Anschluss an sein Musikstudium in Salzburg zog er in die Hauptstadt Österreichs. Nach dem Konzertstudium belegte er an der Wiener Musikuniversität das Fach Musiksoziologie. Seitdem hat sich der begeisterte Musiker, der hauptsächlich bei den Wiener Philharmonikern tätig ist, auch literarisch seiner Leidenschaft verpflichtet. Seine Kriminalromane verfasst Rupert Schöttle meist auf langen Tourneen.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 313
Erscheinungsdatum 04.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1392-6
Reihe Inspektoren Vogel und Walz 4
Verlag Gmeiner-Verlag
Maße (L/B/H) 20/12,1/2,5 cm
Gewicht 328 g
Auflage 2013

Weitere Bände von Kajetan Vogel & Alfons Walz

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Eines meiner Highlights 2013!
von einer Kundin/einem Kunden aus Lengwil-Oberhofen am 04.04.2013

Bei diesem Krimi ging es nicht nur darum, den Mordfall zu lösen, sondern ich habe auch einen Einblick in verschiedene Lokale in Wien erhalten. Auch die Einsicht hinter die Kulissen der Oper fand ich sehr spannend. Das Liebesleben der beiden Ermittler kam in der Geschichte auch nicht zu kurz. Die Protagonisten waren sehr lebensna... Bei diesem Krimi ging es nicht nur darum, den Mordfall zu lösen, sondern ich habe auch einen Einblick in verschiedene Lokale in Wien erhalten. Auch die Einsicht hinter die Kulissen der Oper fand ich sehr spannend. Das Liebesleben der beiden Ermittler kam in der Geschichte auch nicht zu kurz. Die Protagonisten waren sehr lebensnah beschrieben. Mit der Spannung wurde auch nicht gegeizt. Ich war so von diesem Roman gefangen, dass ich das Buch erst aus der Hand gelegt habe, als ich mit dem Lesen fertig war. Der erste Teil dieser Serie muss nicht zwingend vorher gelesen werden. Für mich sind das glasklare fünf Sterne. Auf alle Fälle werde ich die Bücher dieses Autors im Auge behalten.


  • Artikelbild-0