Warenkorb
 

Ein Wispern unter Baker Street

Die Flüsse von London 3

(42)
Ein junger Mann wird im U-Bahn-Tunnel nahe der Station Baker Street erstochen aufgefunden. Peter Grant, Constable und Zauberer in Ausbildung, wird frühmorgens an den Tatort gerufen. Der unbekannte Tote stellt sich als Sohn eines US-Senators heraus und ehe man noch "internationale Verwicklungen" sagen kann, hat Peter bereits die FBI-Agentin Kimberley Reynolds am Hals. Als wäre das nicht problematisch genug, tappt Peter auch noch in seinen Ermittlungen im Dunkeln, denn alle Spuren führen in den Untergrund Londons, der nicht so einsam ist, wie er scheint.

Das gleichnamige Buch, aus dem Englischen von Christine Blum, ist im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen.
Portrait
Ben Aaronovitch, 1964 in London geboren, ist vor allem durch die erfolgreiche TV-Serie "Dr. Who" bekannt geworden, für die er als Drehbuchautor tätig ist. In London arbeitet er als Buchhändler und konnte bereits mit mehreren Fantasy-Geschichten die Spitze der englischen Bestsellerlisten erobern.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Dietmar Wunder
Anzahl 3
Erscheinungsdatum 23.04.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783833731235
Reihe Peter Grant 3
Verlag Jumbo Neue Medien
Originaltitel Whispers Under Ground
Spieldauer 263 Minuten
Verkaufsrang 6.107
Hörbuch (CD)
9,99
bisher 13,99

Sie sparen: 28 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Flüsse von London

  • Band 1

    32081112
    Die Flüsse von London
    von Ben Aaronovitch
    (166)
    Hörbuch
    9,99
  • Band 2

    32081170
    Schwarzer Mond über Soho
    von Ben Aaronovitch
    (52)
    Hörbuch
    12,99
    bisher 15,99
  • Band 3

    33898708
    Ein Wispern unter Baker Street
    von Ben Aaronovitch
    (42)
    Hörbuch
    9,99
    bisher 13,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 4

    37429726
    Der böse Ort
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch
    11,99
    bisher 13,99
  • Band 5

    44191233
    Fingerhut-Sommer
    von Ben Aaronovitch
    Hörbuch-Download
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

Veronika Rüger, Thalia-Buchhandlung Aschaffenburg

Schon nach den ersten Seiten fühlt man sich wieder wohl..mit dem Humor, Schreibstil und den Charakteren. Diesmal muss Peter in den Untergrund von London um den Fall zu lösen. Schon nach den ersten Seiten fühlt man sich wieder wohl..mit dem Humor, Schreibstil und den Charakteren. Diesmal muss Peter in den Untergrund von London um den Fall zu lösen.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Stück für Stück erfährt man mehr über die fantastische Welt, die sich der Autor ausgedacht hat und dazu gibt es auch im dritten Teil einen packenden Kriminalfall mit launigem Humor Stück für Stück erfährt man mehr über die fantastische Welt, die sich der Autor ausgedacht hat und dazu gibt es auch im dritten Teil einen packenden Kriminalfall mit launigem Humor

„Ein Wispern unter Baker Street...“

Judith Wolf, Thalia-Buchhandlung Münster

Dieses mal lockt eine Leiche Peter und seine Freunde in den Untergrund von London...
Auch Teil drei der Peter Grant Serie lässt keine Wünsche offen.
Witzig, bissig, spannend und wieder eine super Geschichte!!!
Dieses mal lockt eine Leiche Peter und seine Freunde in den Untergrund von London...
Auch Teil drei der Peter Grant Serie lässt keine Wünsche offen.
Witzig, bissig, spannend und wieder eine super Geschichte!!!

Jan-Philip Christel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Mit herrlichem britischen Humor und spannenden Krimielementen hat es Ben Aaronovitch wieder geschafft, einen, im wahrsten Sinne, fantastischen Roman zu schreiben. Mit herrlichem britischen Humor und spannenden Krimielementen hat es Ben Aaronovitch wieder geschafft, einen, im wahrsten Sinne, fantastischen Roman zu schreiben.

„Never change a winning Team!“

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Police Constable und Magier in Ausbildung ist weiterhin in das Lateinstudium vertieft, dass mit der Entwicklung seiner magischen Fähigkeiten scheinbar Hand in Hand geht. Zur Abwechslung gibt es dann aber auch wieder reelle Polizeiarbeit in Form eines Mordopfers, das in der Nähe der U-Bahn-Station Baker Street aufgefunden wurde. Das Opfer wurde zwar erstochen, doch scheinbar war Magie mit im Spiel und so darf sich Peter mal wieder von seinen Büchern verabschieden. Der Tote war auch leider nicht nur ein unscheinbarer irgendjemand, sondern ein amerikanischer Kunststudent und Sohn eines US-Senators. Nun darf sich Peter nicht nur mit den üblichen Ermittlungen beschäftigen, sondern muss sich zudem noch mit der FBI-Agentin Kimberley Reynolds und ihren religiösen Überzeugungen herumschlagen...

Die beiden Vorgänger haben wirklich stark vorgelegt, doch auch Band drei der Reihe liefert wieder ab! Das Rezept von Aaronovitch funktioniert einfach traumhaft und so hat man einfach wieder sehr viel Spaß auf der kompletten Seitenzahl. Das Universum von Aaronovitch wird mit zunehmenden Teilen immer mal wieder mit dem ein oder anderen Charakter bereichert (oder auch entreichert) und so bleibt das Altbewährte vorhanden und wird um neue und witzige Nuancen erweitert. Genau das erwartet man von einer guten Reihe und Aaronovitch legt weiter drauf. Auch der dritte Fall fordert Peter Grant und es ist wunderschön zu sehen, wie er immer mehr in die Rolle des magischen Schülers herein wächst und sich beständig weiter entwickelt. Aber auch die anderen Charaktere bleiben bei Aaronovitch nicht auf der Strecke und mit jedem Teil lichtet sich der Nebel der einzelnen Personen weiter und die Charaktere erhalten mehr und mehr Tiefe. Genau so muss das sein! Wieder einmal wird ein spannender Fall zu Papier gebracht, der auf keiner Seite langweilig wird und der von vorne bis hinten verdammt gute Unterhaltung ist, die ich in dieser Form noch nicht im Fantasy-Sektor gelesen habe! Bleibt wieder nur zu sagen: Weiter so!
Police Constable und Magier in Ausbildung ist weiterhin in das Lateinstudium vertieft, dass mit der Entwicklung seiner magischen Fähigkeiten scheinbar Hand in Hand geht. Zur Abwechslung gibt es dann aber auch wieder reelle Polizeiarbeit in Form eines Mordopfers, das in der Nähe der U-Bahn-Station Baker Street aufgefunden wurde. Das Opfer wurde zwar erstochen, doch scheinbar war Magie mit im Spiel und so darf sich Peter mal wieder von seinen Büchern verabschieden. Der Tote war auch leider nicht nur ein unscheinbarer irgendjemand, sondern ein amerikanischer Kunststudent und Sohn eines US-Senators. Nun darf sich Peter nicht nur mit den üblichen Ermittlungen beschäftigen, sondern muss sich zudem noch mit der FBI-Agentin Kimberley Reynolds und ihren religiösen Überzeugungen herumschlagen...

Die beiden Vorgänger haben wirklich stark vorgelegt, doch auch Band drei der Reihe liefert wieder ab! Das Rezept von Aaronovitch funktioniert einfach traumhaft und so hat man einfach wieder sehr viel Spaß auf der kompletten Seitenzahl. Das Universum von Aaronovitch wird mit zunehmenden Teilen immer mal wieder mit dem ein oder anderen Charakter bereichert (oder auch entreichert) und so bleibt das Altbewährte vorhanden und wird um neue und witzige Nuancen erweitert. Genau das erwartet man von einer guten Reihe und Aaronovitch legt weiter drauf. Auch der dritte Fall fordert Peter Grant und es ist wunderschön zu sehen, wie er immer mehr in die Rolle des magischen Schülers herein wächst und sich beständig weiter entwickelt. Aber auch die anderen Charaktere bleiben bei Aaronovitch nicht auf der Strecke und mit jedem Teil lichtet sich der Nebel der einzelnen Personen weiter und die Charaktere erhalten mehr und mehr Tiefe. Genau so muss das sein! Wieder einmal wird ein spannender Fall zu Papier gebracht, der auf keiner Seite langweilig wird und der von vorne bis hinten verdammt gute Unterhaltung ist, die ich in dieser Form noch nicht im Fantasy-Sektor gelesen habe! Bleibt wieder nur zu sagen: Weiter so!

Verena Zimmermann, Thalia-Buchhandlung Nuernberg

Wieder ermittelt Peter Grant und in diesem Teil weis man bis zur Auflösung nicht, wer der Täter ist. Tolle Charaktere, unfassbare Ereignisse und Humorvolle Momente. Toll! Wieder ermittelt Peter Grant und in diesem Teil weis man bis zur Auflösung nicht, wer der Täter ist. Tolle Charaktere, unfassbare Ereignisse und Humorvolle Momente. Toll!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Peter Grant ist zurück und immer noch tauchen keine Ermüdungserscheinungen auf. Der große Erzählstrang wird weiter vertieft und stets bleibt der britische Charme erhalten ;-) Peter Grant ist zurück und immer noch tauchen keine Ermüdungserscheinungen auf. Der große Erzählstrang wird weiter vertieft und stets bleibt der britische Charme erhalten ;-)

Laura Jung, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

In meinen Augen der bisher beste Teil der Reihe. Der skurrile Humor und die gut nachvollziehbare Detektivarbeit sorgen für ein sehr unterhaltsames Leseerlebnis. In meinen Augen der bisher beste Teil der Reihe. Der skurrile Humor und die gut nachvollziehbare Detektivarbeit sorgen für ein sehr unterhaltsames Leseerlebnis.

Lowey Diana, Thalia-Buchhandlung Muenster

Oft lassen Bücher in ihrer Spannung nach, je länger die Serie andauert.
Dieses dritte Buch hat nichts von der Spannung seiner Vorgänger eingebüßt!
Oft lassen Bücher in ihrer Spannung nach, je länger die Serie andauert.
Dieses dritte Buch hat nichts von der Spannung seiner Vorgänger eingebüßt!

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Einfach supergute Unterhaltung für alle Fans von witziger und spannender Urban Fantasy. Einfach supergute Unterhaltung für alle Fans von witziger und spannender Urban Fantasy.

Kai Ortel, Thalia-Buchhandlung Berlin

Was unter den Straßen von London passiert, kann man oben nicht mal erahnen. Spannend, komisch, böse – ein großer Lesespaß! Was unter den Straßen von London passiert, kann man oben nicht mal erahnen. Spannend, komisch, böse – ein großer Lesespaß!

„Peter. Is. Back. “

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Juhuuu! Ein dritter Teil um unsere nun wirklich ernsthaft liebgewonnenen Freunde Peter, Leslie und Nightingale! Wie habe ich mich gefreut, endlich wieder was zu hören, bzw zu lesen, von den drei Mitgliedern des geheimen, magischen Teils der Londoner Polizei.


Peter verschlägt es diesmal in den Untergrund, besser gesagt in die unergründlichen Tunnel und Abwasserrohre rund um die Londoner Tube. Der junge amerikanische Student, den man jüngst mit einer Tonscherbe erstochen "underground" gefunden hat, dünstet ein ungutes Vestigium aus (Leser und Fans wissen spätestens jetzt: ein neuer, magischer Fall wartet auf unsere Freunde) und auch die Vernehmung des Mitbewohners deutet darauf hin: Hier ist nicht alles koscher im Staate Großbritannien.

Peter beginnt im Sinne seiner neuen polizeilichen Einheit zu ermitteln - und bekommt alsbald Gesellschaft. Denn wo USA draufsteht, ist auch USA drin (der tote Student ist Sohn eines amerikanischen Politikers) und so schaltet sich das FBI in Form der patenten Agentin Reynolds in Peters Arbeit ein. Beide tauchen - im wahrsten Sinne des Wortes- ein in die schmutzige, stinkende, arbeitsreiche Vergangenheit Londons und waten vorwärts in Richtung einer Aufklärung des magischen Mordes, flankiert von der tapferen, begabten Leslie, dem erfahrenen Mentor Nightigale und diverser skurriler, liebenswerter Figuren, die Aaronowitch zu meiner persönlichen und hoffentlich bald auch Ihrer Erbauung erfunden hat.

Beste Unterhaltung - und Teil 4 steht in den Startlöchern! Yeay!!




Juhuuu! Ein dritter Teil um unsere nun wirklich ernsthaft liebgewonnenen Freunde Peter, Leslie und Nightingale! Wie habe ich mich gefreut, endlich wieder was zu hören, bzw zu lesen, von den drei Mitgliedern des geheimen, magischen Teils der Londoner Polizei.


Peter verschlägt es diesmal in den Untergrund, besser gesagt in die unergründlichen Tunnel und Abwasserrohre rund um die Londoner Tube. Der junge amerikanische Student, den man jüngst mit einer Tonscherbe erstochen "underground" gefunden hat, dünstet ein ungutes Vestigium aus (Leser und Fans wissen spätestens jetzt: ein neuer, magischer Fall wartet auf unsere Freunde) und auch die Vernehmung des Mitbewohners deutet darauf hin: Hier ist nicht alles koscher im Staate Großbritannien.

Peter beginnt im Sinne seiner neuen polizeilichen Einheit zu ermitteln - und bekommt alsbald Gesellschaft. Denn wo USA draufsteht, ist auch USA drin (der tote Student ist Sohn eines amerikanischen Politikers) und so schaltet sich das FBI in Form der patenten Agentin Reynolds in Peters Arbeit ein. Beide tauchen - im wahrsten Sinne des Wortes- ein in die schmutzige, stinkende, arbeitsreiche Vergangenheit Londons und waten vorwärts in Richtung einer Aufklärung des magischen Mordes, flankiert von der tapferen, begabten Leslie, dem erfahrenen Mentor Nightigale und diverser skurriler, liebenswerter Figuren, die Aaronowitch zu meiner persönlichen und hoffentlich bald auch Ihrer Erbauung erfunden hat.

Beste Unterhaltung - und Teil 4 steht in den Startlöchern! Yeay!!




Sabine Rößler, Thalia-Buchhandlung Wildau

Ein Zauberlehrling bei der Polizei? Ja, das gibt es. Und dazu noch jede Menge Geister. Einfach großartig. Ein Zauberlehrling bei der Polizei? Ja, das gibt es. Und dazu noch jede Menge Geister. Einfach großartig.

Anja Werner, Thalia-Buchhandlung Leverkusen

Geniale Atmosphäre mit britischem Understatement und supercool...James Bond trifft Harry Potter. Geniale Atmosphäre mit britischem Understatement und supercool...James Bond trifft Harry Potter.

„Peter Grant, die III.“

Kerstin Hahne, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Yeah, endlich wieder ein neuer Fall mit Magie für Peter Grant, den ersten "Zauberlehrling" der Londoner Polizei seit langem.Nachdem der junge Mann mit Intuition seine beide Ermittlungen mit den Londoner Flüssen und dem Jazzmusik/Soho-Fall spektakulär beendet hatte, war ja seine junge Kollegin Leslie (Achtung Spoiler !) nach ihrem magischen "Unfall" schwer verletzt und beendete den 2.Fall mit einem Cliffhanger, bei dem sie Peter ein von ihr durch Üben erzeugtes Wer-Licht = Zauberei präsentierte.Nun gut,Leslie ist nun höchst inoffiziell auch mit von der Partie, wenn Peter, der junge farbige Police Constable, sich diesmal in den Londoner Untergrund, sprich die Tube und die (Fäkalien-)Kanäle stürzen muss.Der Mitbewohner eines ermordeten jungen Amerikaners gibt häppchenweise Hinweise und auch die Ermittlungen im Falle des Gesichtslosen aus dem früheren Fall, bringen Peter und Leslie in Lebensgefahr. Wie immer streut Aaronovich kleine schwarzhumorige Sprüche ein und Peters Begabung sich selbst in den Mist zu reiten , lässt einen öfters schmunzeln, aber auch die Spannung ist wieder da und das Ende auch dieser Geschichte lässt den klaren Schluß zu, das es mit Peter, Leslie und ihrem Vorgesetzten Nightingale weitergehen wird und das ist gut so !!! Yeah, endlich wieder ein neuer Fall mit Magie für Peter Grant, den ersten "Zauberlehrling" der Londoner Polizei seit langem.Nachdem der junge Mann mit Intuition seine beide Ermittlungen mit den Londoner Flüssen und dem Jazzmusik/Soho-Fall spektakulär beendet hatte, war ja seine junge Kollegin Leslie (Achtung Spoiler !) nach ihrem magischen "Unfall" schwer verletzt und beendete den 2.Fall mit einem Cliffhanger, bei dem sie Peter ein von ihr durch Üben erzeugtes Wer-Licht = Zauberei präsentierte.Nun gut,Leslie ist nun höchst inoffiziell auch mit von der Partie, wenn Peter, der junge farbige Police Constable, sich diesmal in den Londoner Untergrund, sprich die Tube und die (Fäkalien-)Kanäle stürzen muss.Der Mitbewohner eines ermordeten jungen Amerikaners gibt häppchenweise Hinweise und auch die Ermittlungen im Falle des Gesichtslosen aus dem früheren Fall, bringen Peter und Leslie in Lebensgefahr. Wie immer streut Aaronovich kleine schwarzhumorige Sprüche ein und Peters Begabung sich selbst in den Mist zu reiten , lässt einen öfters schmunzeln, aber auch die Spannung ist wieder da und das Ende auch dieser Geschichte lässt den klaren Schluß zu, das es mit Peter, Leslie und ihrem Vorgesetzten Nightingale weitergehen wird und das ist gut so !!!

„U-Bahnfahrt durchs magische London “

Nancy Jarisch, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Als eine Leiche in den U-Bahntunneln von London gefunden wird, nimmt Zauberlehrling Peter Grant die Ermittlungen auf. Schnell wird klar, dass die Mordwaffe aus einem magischen Umfeld stammt. Da es sich bei dem Toten um den Sohn eines amerikanischen Politikers handelt, schaltet sich neben der Londoner Polizei auch das FBI ein, um den Täter zu schnappen. Somit muss sich Peter neben dem lästigen Büffeln von Lateinvokabeln und Zaubersprüchen auch noch mit internationalen Verwicklungen rumschlagen, während ein unheimliches Wispern unter der Station Baker Street zu hören ist…

Der dritte Teil der Reihe rund um Peter Grant präsentiert sich in der gewohnten Mischung aus spannender Handlung und humorvoller Erzählweise, welche mit allerhand interessanten Informationen zur Londoner Stadtgeschichte gespickt ist, sowie einem gelungenen Genremix aus Krimi, Fantasy und Polizeisatire. Währende die ersten beiden Bände mehrere Erzählstränge aufgreifen, die sich erst im Laufe der Bücher in die Rahmenhandlung einfügen, ist dieser Fall wesentlich gradliniger, was der Geschichte jedoch nicht schadet. Eine enorme Bereicherung für Handlung und Figurenkonstellation ist Leslie, welche sich nun auch der Einheit von Nightingale angeschlossen hat.

Beim Lesen dieses Buches hatte ich das Gefühl, gute alte Freunde wieder zu treffen und mit ihnen London zu erkunden. Die Randerzählungen sowie das Ende lassen auf ein erneutes Wiedersehen mit Peter und Co hoffen, welches hoffentlich nicht allzu lang auf sich warten lässt!

Als eine Leiche in den U-Bahntunneln von London gefunden wird, nimmt Zauberlehrling Peter Grant die Ermittlungen auf. Schnell wird klar, dass die Mordwaffe aus einem magischen Umfeld stammt. Da es sich bei dem Toten um den Sohn eines amerikanischen Politikers handelt, schaltet sich neben der Londoner Polizei auch das FBI ein, um den Täter zu schnappen. Somit muss sich Peter neben dem lästigen Büffeln von Lateinvokabeln und Zaubersprüchen auch noch mit internationalen Verwicklungen rumschlagen, während ein unheimliches Wispern unter der Station Baker Street zu hören ist…

Der dritte Teil der Reihe rund um Peter Grant präsentiert sich in der gewohnten Mischung aus spannender Handlung und humorvoller Erzählweise, welche mit allerhand interessanten Informationen zur Londoner Stadtgeschichte gespickt ist, sowie einem gelungenen Genremix aus Krimi, Fantasy und Polizeisatire. Währende die ersten beiden Bände mehrere Erzählstränge aufgreifen, die sich erst im Laufe der Bücher in die Rahmenhandlung einfügen, ist dieser Fall wesentlich gradliniger, was der Geschichte jedoch nicht schadet. Eine enorme Bereicherung für Handlung und Figurenkonstellation ist Leslie, welche sich nun auch der Einheit von Nightingale angeschlossen hat.

Beim Lesen dieses Buches hatte ich das Gefühl, gute alte Freunde wieder zu treffen und mit ihnen London zu erkunden. Die Randerzählungen sowie das Ende lassen auf ein erneutes Wiedersehen mit Peter und Co hoffen, welches hoffentlich nicht allzu lang auf sich warten lässt!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
31
8
2
0
1

Gutes Buch schlecht gekürzt
von einer Kundin/einem Kunden aus Göttingen am 07.05.2018
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Ausnahmsweise habe ich einmal zuerst das Buch gelesen und dann das Hörbuch gehört. Grundsätzlich habe ich nichts gegen gekürzte Hörbücher, aber in diesem Fall werden dem Hörer wichtige Stellen vorenthalten die man spätestens in Teil 6 benötigt, wenn Tyborn ihren Gefallen einfordert. Wer nur das Hörbuch gehört hat steht... Ausnahmsweise habe ich einmal zuerst das Buch gelesen und dann das Hörbuch gehört. Grundsätzlich habe ich nichts gegen gekürzte Hörbücher, aber in diesem Fall werden dem Hörer wichtige Stellen vorenthalten die man spätestens in Teil 6 benötigt, wenn Tyborn ihren Gefallen einfordert. Wer nur das Hörbuch gehört hat steht nun auf dem Schlauch. Desgleichen fragen sich die Hörer in späteren Teilen wer Abigail ist - auch diese nette Randgeschichte wurde in Teil 3 rausgekürzt. Sehr schade. Trotz einiger Angaben über angeblich ungekürzte Lesungen habe ich bisher noch keine ungekürzte Hörbuch Ausgabe gefunden. Die Laufdauer der "ungekürzten" Ausgaben entspricht exakt denen meiner gekürzten. Warum? Über eine halbe Stunde mehr Hörvergnügen hätte ich mich gefreut.

Unterwegs im magischen London
von einer Kundin/einem Kunden aus Randersacker am 31.01.2018
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Vorne weg: der dritte Teil ist für mich bisher der schwächste Teil der Peter Grant Reihe, trotzdem hat mir das Buch immer noch sehr gut gefallen. Auch diese Buch spielt wie immer in London, das für mich von Ben Aaronovitch perfekt in Szene gesetzt wird. Peter Grant, noch gebeutelt... Vorne weg: der dritte Teil ist für mich bisher der schwächste Teil der Peter Grant Reihe, trotzdem hat mir das Buch immer noch sehr gut gefallen. Auch diese Buch spielt wie immer in London, das für mich von Ben Aaronovitch perfekt in Szene gesetzt wird. Peter Grant, noch gebeutelt von seinen letzten Abenteuern muss wieder ran. Von der Story will ich hier gar nicht so viel verraten, aber auch in diesem Buch gibt es wieder einen steilen Spannungsbogen und eine Prise Dramatik. Der Täter war diesemal schwer zu erraten und es gab den einen oder anderen Plot-Twist. Besonders gut hat mir die Entwicklung der Figuren gefallen. Nicht nur Peter Grant selber, sondern auch Leslie May, die ihn bei diesem Abenteuer begleitet, gelangen mehr Charaktertiefe und machen eine Entwicklung durch. Die Serie hat auf jeden Fall Suchtfaktor und ich freue mich schon wieder auf den nächsten Band.

Es fehlte ein wenig an spannung
von Ricarda Tilsch aus Hamm am 13.12.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Meine Meinung: Geschichte: Dies ist Band 3. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr gut zu lesen. Bei diesem Band habe ich ein bisschen das Gefühl, dass er schwächelt. Aber nur ein ganz kleines bisschen. Die Geschichte war durchaus interessant aber es hat mir ein bisschen an Spannung gefehlt. Charaktere: Neben den alten Charakteren... Meine Meinung: Geschichte: Dies ist Band 3. Der Schreibstil ist wie gewohnt sehr gut zu lesen. Bei diesem Band habe ich ein bisschen das Gefühl, dass er schwächelt. Aber nur ein ganz kleines bisschen. Die Geschichte war durchaus interessant aber es hat mir ein bisschen an Spannung gefehlt. Charaktere: Neben den alten Charakteren rücken jetzt auch die Nebencharaktere stärker in den Vordergrund und sogen für einen frischen Wind. Emotionen: Ich konnte sehr gut mit den Figuren mitfühlen. Leider kam die Spannung nicht so richtig auf. Aufmachung/ Design: Das Cover passt sehr gut zu den anderen der Reihe. Ich finde es sehr schön und verspielt. Fazit: Ein Teil der ein bisschen schwächelt. Dennoch kann ich die Reihe empfehlen.