Perlentod

Thrilller

(3)

Senta hat allen Grund, sich in ihrem neuen Heimatort Hartingen zu fürchten. Eine Lehrerin wird ermordet aufgefunden, eine Mitschülerin wird vermisst und im dunklen Schuppen neben ihrem Haus findet Senta ein ominöses Tagebuch. Als sie selbst Drohungen erhält, ist es fast schon zu spät.

Portrait
Juliane Breinl, 1971 in Döbeln geboren, lebt mit ihrem Mann, zwei Kindern und Familienkater im Landkreis Ebersberg vor den Toren Münchens. Nach dem Abitur haben sie Wissenschaft, Literatur und Musik gleichermaßen gereizt und so hat sie sich neben ihrem Germanistik– und Psycholinguistikstudium zur klassischen Mezzosopranistin ausbilden lassen. Jetzt arbeitet sie als freie Autorin und Stimmbildnerin.
Foto © privat
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Altersempfehlung 12 - 15
Erscheinungsdatum 02.01.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-06875-6
Reihe Arena Thriller
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 20,7/13,8/3 cm
Gewicht 376 g
Verkaufsrang 39.761
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Wird oft zusammen gekauft

Perlentod

Perlentod

von Juliane Breinl
(3)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Frostengel

Frostengel

von Tamina Berger
(1)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannend!“

Birgit Steuer, Thalia-Buchhandlung Dresden

Juliane Breinl gelingt mit ihrem Krimi eine äußerst spannende Geschichte, die von einer Bewährungsprobe gegenüber einer Clique in ihrer Klasse, der ersten großen Liebe, einem Tagebuch aus den 1950iger Jahren und einem Todesfall - einem Mord an einer Lehrerin erzählt. Dieser Roman verdichtet die Erzählstränge,
so dass man unbedingt weiterlesen muss, um zu wissen, wie es ausgeht.
Mit diesem Buch gewann Juliane Breinl den 2. Kinder- und Jugendbuchwettbewerb des Arena Verlages, der Literaturagentur M. Meller und des Münchner Merkur.

Verwiesen sei auch noch auf die Internetseite der Autorin - sehr lesenswert!
Juliane Breinl gelingt mit ihrem Krimi eine äußerst spannende Geschichte, die von einer Bewährungsprobe gegenüber einer Clique in ihrer Klasse, der ersten großen Liebe, einem Tagebuch aus den 1950iger Jahren und einem Todesfall - einem Mord an einer Lehrerin erzählt. Dieser Roman verdichtet die Erzählstränge,
so dass man unbedingt weiterlesen muss, um zu wissen, wie es ausgeht.
Mit diesem Buch gewann Juliane Breinl den 2. Kinder- und Jugendbuchwettbewerb des Arena Verlages, der Literaturagentur M. Meller und des Münchner Merkur.

Verwiesen sei auch noch auf die Internetseite der Autorin - sehr lesenswert!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
1
0

Gelungener Jugendthriller
von mabuerele am 27.02.2014

Das Buch stammt aus der Reihe der Arena-Thriller. Vor gut einem halben Jahr war Senta mit ihren Eltern von München nach Harting gezogen. In München musste sie nicht nur ihre beste Freundin Leni, sondern auch ihren Freund Riko zurücklassen. In der neuen Klasse fühlt sie sich noch nicht zugehörig. Nur... Das Buch stammt aus der Reihe der Arena-Thriller. Vor gut einem halben Jahr war Senta mit ihren Eltern von München nach Harting gezogen. In München musste sie nicht nur ihre beste Freundin Leni, sondern auch ihren Freund Riko zurücklassen. In der neuen Klasse fühlt sie sich noch nicht zugehörig. Nur Rebecca hatte ihr angeboten, sich mit ihr zu treffen. Doch Rebecca gehörte nicht zu den Stars der Klasse. Außerdem erschüttert eine Nachricht den Ort. Eine vermisste Lehrerin wurde tot gefunden. Die Autorin hat einen abwechslungsreichen Jugendthriller geschrieben. Die Beschreibung der Protagonisten und der Zustände in der Schule ist sehr gelungen. Miriam ist der Star der Klasse. Wer zu ihr gehört, ist angesagt. Mit einem Anwalt als Vater im Hintergrund glaubt sie, sich alles erlauben zu dürfen. Auch Senta bekommt eines Tages die Chance. Grüppchenbildung und Mobbing, Intrigen und Scheinheiligkeit - die gesamte Vielfalt des schulischen Lebens findet sich im Roman wieder. Und dann findet Senta ein altes Tagebuch. Damit wird ein zweiter Handlungsstrang eröffnet. Das Buch ist spannend geschrieben und lässt sich zügig lesen. Der Schreibstil ist der Zielgruppe angemessen. Das rote Cover ist auffallend. Die Perlen legen eine Spur in die Vergangenheit. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dazu beigetragen haben die abwechslungsreiche Handlung und die sympathische Protagonistin.

schlecht
von einer Kundin/einem Kunden aus Euskirchen am 26.10.2013

ich habe das buch gelesen anfangs war es spannend und am ende war es auch super aber zwischen anfang und ende war das buch schlecht ich empfehle das buch nicht weiter !!