Meine Filiale

Boy 7

Vertraue niemandem. Nicht einmal dir selbst.

Mirjam Mous

(35)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

7,99 €

Accordion öffnen
  • Boy 7

    Arena

    Sofort lieferbar

    7,99 €

    Arena

eBook (ePUB)

5,99 €

Accordion öffnen
  • Boy 7

    ePUB (Arena)

    Sofort per Download lieferbar

    5,99 €

    ePUB (Arena)

Hörbuch (CD)

10,39 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Boy 7 kommt auf einer glühend heißen, kahlen Grasebene zu sich und weiß weder, wohin er unterwegs ist, noch, woher er kommt. Er weiß nicht einmal mehr, wie er heißt. Die einzige Nachricht auf seiner Mailbox stammt von ihm selbst: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei.“ Wer ist er? Wie ist er hierher geraten? Und wem kann er noch vertrauen?

Mirjam Mous, geboren 1963 in Made in den Niederlanden, arbeitete als Sonderschullehrerin, bevor sie hauptberuflich Schriftstellerin wurde. Sie schreibt Bücher für Kinder und Jugendliche und ist besonders bekannt für ihre mitreißenden Thriller.
Foto: © by Wilco van Dijen

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 272
Altersempfehlung 12 - 15 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 28.04.2020
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-401-50421-6
Verlag Arena
Maße (L/B/H) 19,5/12/2,2 cm
Gewicht 245 g
Auflage 11
Übersetzer Verena Kiefer
Verkaufsrang 5016

Buchhändler-Empfehlungen

Simon Rausch, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein unglaublich spannender und fesselnder Jugend-Thriller der den Leser Seite um Seite wissbegieriger werden lässt.

Extrem gut!

A. Fries, Thalia-Buchhandlung Darmstadt

Boy 7 kann sich an nichts mehr erinnern. Als er auf einem Grashügel erwachte, war er mutterseelenallein mit einer Nachricht auf seinem Handy: „Was auch passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei.“ Von nun an muss sich der Junge, der nicht einmal seinen Namen weiß, durchschlagen und kann sich sogar seiner Freunde nicht gewiss sein. Was für ein spannendes Buch! Geeignet für Jungen und Mädchen gleicher Maßen. Am Ende bleibt die Frage, was passiert, wenn man sogar Rechtsvertretern und Machthabern nicht mehr vertrauen kann? Totales Chaos oder sogar „Bombenstimmung“?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
25
6
4
0
0

Buchempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2020

Am Anfang der Geschichte befindet sich Boy 7, ein Blonder Junge, auf einer grünen Grasebene. Er kann sich an nichts erinnern. Er weiss nicht, wer er ist und wie er auf diese einsame Grasebene gelangen ist. Lara Rogers rettet Boy 7, indem sie ihn mitnimmt im Pickup. Sie Fahren zu der Unterkunft von Laras Tante, namens Bobbie, wo ... Am Anfang der Geschichte befindet sich Boy 7, ein Blonder Junge, auf einer grünen Grasebene. Er kann sich an nichts erinnern. Er weiss nicht, wer er ist und wie er auf diese einsame Grasebene gelangen ist. Lara Rogers rettet Boy 7, indem sie ihn mitnimmt im Pickup. Sie Fahren zu der Unterkunft von Laras Tante, namens Bobbie, wo Boy 7 zuerst mal bleiben kann. In der Stadt Flatstaff, sind sie auf der Suche nach dem Gedächtnis von Boy 7. Dank eines USB-Sticks und eines Tagebuches erinnert er sich an alles was vor dem Gedächtnisverlust passierte. Als Boy 7 sein Tagebuch liest, welches er im grauen Gebäude schrieb, erfahren wir von einer Kooperation X und von Personen, welche er schon kannte. Wie Louis / Boy 6 zum Beispiel. Seit dem Zeitpunkt als Boy 7 anfing sein Tagebuch zu lesen, ist die Kooperation X bis zum Schluss im Mittelpunkt. Am Ende des Buches war Boy 7 / Sam wieder mit seiner Familie zusammen. Ich finde, dass die Handlung des Buches im Gesamten sehr spannend und interessant ist, aber in der Mitte vom Buch wurde die Handlung sehr langweilig und einige Abwechslungen zwischen der Nummerierung der Boys und den echten Namen führten zu Verwirrungen, was ich wirklich schade fand. Am besten fand ich wie Boy 7 Jones und Lara fesselte und zum grauen Gebäude gehen musste, um die anderen Boys zu retten, in einer Zeit von 90 Minuten. So wie James Bond, musste Boy 7 unauffällig zum grauen Gebäude, was ich sehr lässig fand.

Buchempfehlung
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2020

Boy 7 Mirjam Mous Die Geschichte dieses Buches hat einen sehr schönen Anfang. Am Anfang des Buches befindet sich Boy 7, also der Protagonist dieser Geschichte, auf eine Gras... Boy 7 Mirjam Mous Die Geschichte dieses Buches hat einen sehr schönen Anfang. Am Anfang des Buches befindet sich Boy 7, also der Protagonist dieser Geschichte, auf eine Grasebene; er hat nur ein Rucksack mit einem Namen darauf «BOY 7». Als er auf einem Grashügel erwacht, ist er mutterseelenallein mit einer Nachricht auf seinem Handy: «Was auch immer passiert, ruf auf keinen Fall die Polizei.» Er kann sich an Nichts erinnern, er weiss nicht mal wie er heisst, aber behauptet, dass er «BOY 7» sei. Danach kommt ein Auto, das bei der Strasse vorbeifahrt und plötzlich Boy 7 bedeutete zu stoppen. Er wird von Lara mit ihrem Pick-up abgeholt. Er schläft und isst bei Lara im Bed and Breakfast. Er will herausfinden was passiert ist. Und jetzt kommen wir zu meiner Meinung: Ich habe dieses Buch schön gefunden und gut zusammengeführt. Das Buch hat mir schon gut gefallen, jedoch finde ich, dass in der Mitte des Buches nicht viel passiert und es war eher weniger spannend als ich erwartet hatte. Von Grammatik und Syntaktik her, finde ich das Buch sehr gut und das Buch ist so geschrieben das man sich die Geschichte sehr gut vorstellen kann. Ich würde das Buch empfehlen, weil es sehr spannend ist, obwohl es am Anfang ein bisschen langweilig ist, wird jedoch im Verlauf des Buches immer interessanter.

Buchberwertung
von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2020

Boy 7 Miriam Mous Boy 7, ein Junge, welcher sein Gedächtnis verloren hat, wacht auf einer grünen Grassebene auf. Er wird von einer jungen Frau gerettet und nachdem er bei dieser jungen Frau auch eine Unterkunft gefunden hat, macht er sich auf die Suche nach seinem Gedächtnis. Ab nun an muss er sich alleine durchschlagen,... Boy 7 Miriam Mous Boy 7, ein Junge, welcher sein Gedächtnis verloren hat, wacht auf einer grünen Grassebene auf. Er wird von einer jungen Frau gerettet und nachdem er bei dieser jungen Frau auch eine Unterkunft gefunden hat, macht er sich auf die Suche nach seinem Gedächtnis. Ab nun an muss er sich alleine durchschlagen, jedoch helfen ihm Lara und Tante Bobbie. Dank eines Sticks und eines Notizbuches erfährt Boy 7, was vor seinem Gedächtnisverlust geschah. Im Notizbuch steht ausserdem etwas von einer Cooperation X, welche schlussendlich im Mittelpunkt steht. Wir erfahren das die Personen, welche wir kennengelernt haben, nicht die sind für die man sie gehalten hat. Am Ende wird es nochmal kurz spannend und natürlich findet Boy 7 seine Familie wieder und die restlichen Boys können auch wieder nach Hause. Die Handlung im Gesamten ist recht spannend und einfallsreich, ausserdem sind die Personen detailreich beschrieben. Der Wechsel zwischen Notizbuch und Realität ist zum Teil sehr verwirrend, weil man nur durch die Schrift unterscheiden kann. Das Ende finde ich nicht so gut, im Vergleich zum Rest des Buches, weil zuerst viel Spannung aufgebaut wird und schlussendlich die Spannung verloren geht.


  • Artikelbild-0