Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Sylter Weihnachtswellen. Eine Liebesgeschichte

(1)
Weihnachtszeit in Deutschland. Die Berliner Verlagsberaterin Belinda befindet sich gefühlsmäßig in einem tiefen Wellental. Sie ist frisch geschieden, ihre gerade volljährig gewordenen Zwillingstöchter sind in die USA gezogen, und auch ihren 50. Geburtstag musste Belinda ganz allein ‚feiern‘. So kommt ihr die Einladung ihrer Freundin Birgit, die Weihnachtstage bei ihr auf Sylt zu verbringen, gerade recht. Doch kaum ist Belinda auf der Insel eingetroffen, will Birgit über die Feiertage doch lieber zu ihrer Tochter nach Hamburg fahren. Aber da ist ja noch Ulf, der etwa gleichaltrige Hamburger, der ihre gemeinsame Zugfahrt so kurzweilig gestaltet und ihr ein Wiedersehen versprochen hat. Allein der Gedanke an ihn lässt Belindas Gefühlswellen aufsteigen. Doch dann die nächste Überraschung … Eine romantische Weihnachtsgeschichte mit echt norddeutschem Charme.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 115 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.12.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783862822157
Verlag Acabus Verlag
Dateigröße 516 KB
Verkaufsrang 10.603
eBook
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Ist Sylt eine Reise wert?
von Lesemama1970 am 17.08.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Cover gefällt mir total gut, vor allem die Idee mit dem Umriss von Sylt als Buchstabe T. Den Schreibstil empfinde ich als ziemlich Verwirrend, die Übergänge von Ulf zu Belinda sind ziemlich durcheinander. Am lustigsten in der Geschichte fand ich den Vergleich von Tee=Kindergottesdienstgetränk. Das Buch ist eine nette Unterhaltung... Das Cover gefällt mir total gut, vor allem die Idee mit dem Umriss von Sylt als Buchstabe T. Den Schreibstil empfinde ich als ziemlich Verwirrend, die Übergänge von Ulf zu Belinda sind ziemlich durcheinander. Am lustigsten in der Geschichte fand ich den Vergleich von Tee=Kindergottesdienstgetränk. Das Buch ist eine nette Unterhaltung für zwischendurch, allerdings fehlt es meiner Meinung nach an Tiefe. Aus diesem Buch hätte man mehr machen können.