Meine Filiale

Die Kraft der Segnung

Jeanne Ruland

(1)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
6,95
6,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

6,95 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

5,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Segnen ist eine der machtvollsten spirituellen Techniken. Über viele Jahrhunderte hinweg glaubten die Menschen im Abendland, dass die Ausübung dieses mystisch anmutenden Rituals nur wenigen Auserwählten vorbehalten sei. Dieses Büchlein zeigt dem Leser nun, was Segnen ist und wie jeder segnen kann. Segnen ist praktische Realitätsgestaltung, Verwandlung und Konfliktlösung. Es ist die Verbindung mit der allgegenwärtigen göttlichen Energie, die sich Harmonie für uns und mit allem, was ist, wünscht. Der Leser erhält einen Einblick in die Kraft dieser Technik. Kleine Übungen und spannende Lehrgeschichten aus der ganzen Welt leiten ihn dazu an, private oder geschäftliche Beziehungen zu heilen oder das kraftvolle Ritual zum Wohle des großen Ganzen zu nutzen

Jeanne Ruland bereiste viele Jahre die Welt. In den besuchten Ländern erhielt sie vielfältige Einblicke in die verschiedensten Facetten der Schöpfung. Ihr Interesse galt schon immer dem tieferen Sinn des Lebens. Sie erfuhr bereits in frühen Jahren die Führung und die Fügungen des unsichtbaren Reiches und damit die unglaubliche Fülle und Kraft, die das Leben für den Menschen in den unterschiedlichsten Lebenslagen bereithält. Dies möchte sie in ihren Büchern weitergeben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 96
Erscheinungsdatum 06.05.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8434-5068-3
Verlag Schirner Verlag
Maße (L/B/H) 16,5/11,3/1 cm
Gewicht 123 g
Auflage 9. Auflage

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

guter Einstieg
von Susi am 25.02.2017

Für mich war dieses Büchlein ein guter Einstieg was Segnen ist. Verschiedene Segensarten unterschiedlicher Kulturen werden kurz beschrieben. Auf die Idee mich selbst zu segnen wär ich nie gekommen.


  • Artikelbild-0