Clockwork Prince / Chroniken der Schattenjäger Bd.2

Chroniken der Schattenjäger (2)

Chroniken der Schattenjäger Band 2

Cassandra Clare

(30)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

15,99 €

Accordion öffnen
  • Clockwork Princess / Chroniken der Schattenjäger Bd.3

    Arena

    Sofort lieferbar

    15,99 €

    Arena

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Clockwork Prince / Chroniken der Schattenjäger Bd.2

    Arena

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Arena

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen
  • Clockwork Prince / Chroniken der Schattenjäger Bd.2

    ePUB (Arena)

    Sofort per Download lieferbar

    11,99 €

    ePUB (Arena)

Beschreibung

Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen - ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 584 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 12 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783401801315
Verlag Arena
Dateigröße 16158 KB
Übersetzer Franca Fritz, Heinrich Koop
Verkaufsrang 15950

Weitere Bände von Chroniken der Schattenjäger

Buchhändler-Empfehlungen

Clockwork ‘Princes‘

L. Wünsche, Thalia-Buchhandlung Dresden

Der 2. Teil rund um die Schattenjäger des Londoner Instituts ist definitiv mein Liebling dieser Reihe. Es entwickelt sich eine spannende, emotionale Dreiecks-Beziehung zwischen Will, Tessa und Jem. Liebe, Verrat und die Jagd nach dem Bösewicht Mortmain erwarten den Leser hier. Auch über den unnahbaren Will erfährt man so einige, bisher gut gehütete Geheimnisse. Vor allem aber, hat mich die tief verbundene, unerschütterliche und bedingungslose Freundschaft zwischen den beiden Jungs beeindruckt. Passende Zitate am Anfang jedes Kapitels, runden dieses Leseerlebnis einfach perfekt ab!

Clockwork Prince

Jennifer Herrmann, Thalia-Buchhandlung Gera

Der zweite Band der "Chroniken der Schattenjäger"- Reihe geht genauso spannend los wie der erste Band aufgehört hat. Hier bekommt man einen noch tieferen Einblick in die Charaktere und ist manchmal genauso hin- und hergerissen wie Tessa. Obwohl es auch in dieser Buchreihe eine dreiecks Liebesgeschichte gibt, ist es sehr erfrischend, dass die beiden männlichen Protagonisten sich nicht hassen. Durch mehr Spannung und Action hat mir der zweite Band noch besser gefallen als der Erste und ich freue mich schon auf das Finale.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
24
5
1
0
0

Ein grandioser Abschluss
von Katharina aus Berlin am 04.04.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wow. Ich bin absolut sprachlos. Und daher fällt es mir auch gar nicht so leicht eine Rezension zu diesem Buch / dieser Reihe zu schreiben und ich halte mich deswegen eher kurz. Ich weiß echt nicht warum ich so lange gewartet habe, die Bücher der Autorin zu lesen. Und bei der Reihe bin ich wirklich unfassbar froh, dass ich si... Wow. Ich bin absolut sprachlos. Und daher fällt es mir auch gar nicht so leicht eine Rezension zu diesem Buch / dieser Reihe zu schreiben und ich halte mich deswegen eher kurz. Ich weiß echt nicht warum ich so lange gewartet habe, die Bücher der Autorin zu lesen. Und bei der Reihe bin ich wirklich unfassbar froh, dass ich sie gelesen habe, denn sie hat sich als absolutes Highlight herausgestellt. Selten war ein Finale so spannend, so emotional, so nervenaufreibend und so eine krasse Achterbahnfahrt der Gefühle. Und das Ende... ich möchte nichts verraten aber für mich persönlich war es einfach perfekt. Und das obwohl ich mit diesem Ende absolut nicht gerechnet habe. Ich werde bestimmt noch lange an die Geschichte von Will, Jem und Tessa zurückdenken und freue mich unglaublich auf die weiteren Bücher der Autorin. Ich bin jetzt wirklich im Schattenjäger Fieber. Dieser Abschluss war einfach nur grandios und absolut perfekte Urban Fantasy. Bitte lest diese Reihe, ihr werdet es garantiert nicht bereuen.

Das Buch wird von den Charakteren getragen
von my_calming_space am 14.09.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich mag die Geschichten um die Schattenjäger von Cassandra Clare wirklich gerne, habe auch alle sechs Bänden von den „Chroniken der Unterwelt“ gelesen und doch hatte ich mit diesem Band der Clockwork-Trilogie so meine Schwierigkeiten. Das lag zum einen an den langen Kapiteln, häufig dreißig oder mehr Seiten – und ich weiß, dass ... Ich mag die Geschichten um die Schattenjäger von Cassandra Clare wirklich gerne, habe auch alle sechs Bänden von den „Chroniken der Unterwelt“ gelesen und doch hatte ich mit diesem Band der Clockwork-Trilogie so meine Schwierigkeiten. Das lag zum einen an den langen Kapiteln, häufig dreißig oder mehr Seiten – und ich weiß, dass das bei ihren anderen Büchern auch so ist, aber da hat es mich nicht so gestört. Ich war trotzdem im Lesefluss und die Seiten flogen an mir vorbei, doch bei diesem Band war das leider nicht so. Immer wieder habe ich geschaut, wie viele Seiten es denn noch bis zum Ende des jeweiligen Kapitels sind. Das lag vor allem daran, dass Clare unglaublich viel an äußerlichen Gegebenheiten beschrieben hat, im gesamten Buch aber insgesamt nur sehr wenig Handlung war. Die Absätze oder gar ganze Seiten mit detaillierten Beschreibungen habe ich nach den ersten hundert Seiten nur noch überflogen und dennoch fehlte mir nichts an relevantem Inhalt, um der Storyline folgen zu können. „Clockwork Prince“ wurde für mich ausschließlich von seinen Charakteren getragen, die entgegen der Handlung unglaublich gut ausgearbeitet waren. Man merkt, dass Tessa sich im Institut zunehmend wohl und angekommen fühlt. Sie wirkt losgelöster und zunehmend auch selbstbestimmter, wobei sie aber ihre behütete, leicht naive Art nicht verliert. Letzteres zeigt sich auch in Hinblick auf ihre Gefühle zu Jem und Will sehr deutlich. Das Ganze lässt sich für mich ganz gut mit „immense sexuelle Spannung bei völliger Ahnungslosigkeit“ zusammenfassen. Denn sowohl zwischen Jem und Tessa als auch zwischen ihr und Will knistert es und obwohl die Autorin hier eine Dreiecksgeschichte aufbaut, hat man nicht das Gefühl sofort zu wissen, auf wen es am Ende hinauslaufen wird, wie es in anderen Büchern oft der Fall ist. Denn sie wird beiden gleichermaßen gerecht und das auf eine so liebevolle Art, dass man sich sicher ist, dass sie beide jungen Männer tatsächlich das gleiche Maß an Zuneigung entgegen zu bringen scheint. Auch die inneren Kämpfe von Jem und Will werden sehr gut herausgearbeitet. Beide könnten kaum unterschiedlicher sein und doch ist das Leiden der beiden und der Wunsch nach endendem Schmerz in zumindest einer Hinsicht sehr ähnlich. Aber auch die anderen Charaktere kommen nicht zu kurz. So bahnt sich bei Jessamine ein Geheimnis an, dessen Lüftung mich durchaus überrascht hat und auch Sophie wächst einem zunehmend ans Herz. Sie scheint zunehmend ihre eigene Stimme zu finden und zu nutzen, ohne dabei jedoch aus ihrer Rolle zu fallen. Als besonders starke Figur ist mir in diesem Band Charlotte aufgefallen, denn auch wenn sie nicht im Fokus steht, wird ihr ordentlich zugesetzt und ihr Umgang mit der Gesamtsituation verdient einen gewissen Respekt. Der Band endet mit einer Menge Schmerz, den die Autorin so roh und echt darstellt, dass man mit der Figur mitfühlen muss. Insgesamt hat sie in diesem Buch sehr viel Wert auf die Schilderung der Gefühlswelten ihrer Charaktere gelegt, was sie für mich alle sehr greifbar gemacht hat – sogar verhasste Nebencharaktere. Der Cliffhanger am Ende war durchaus unerwartet, aber gut gewählt, wodurch sie sich meinen Wunsch nach Band 3 definitiv gesichert hat. Wenn dieser Teil auch nicht der stärkste der Reihe war, so lohnt es sich dennoch ihn zu lesen, allein schon der wundervollen Charaktere wegen.

von einer Kundin/einem Kunden am 14.09.2020
Bewertet: anderes Format

Es geht spannend weiter mit unseren Schattenjäger des Londoner Instituts! Wieso ist Will so garstig? Kommen er und Tessa sich näher, oder Tessa und Jem? Und wo ist der Schurke Mortmain hin verschwunden? Ich bin aufjedenfall wieder begeistert von diesem Buch!


  • Artikelbild-0