Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Der Tag der roten Nase

Roman

(1)

Freundschaft ist eine offene Tür zwischen zwei Menschen


Irma, Anfang 50, alleinstehend, ohne Job, wählt eine unkonventionelle Methode, um neue Freunde zu finden: Sie gibt sich als Mitarbeiterin eines Marktforschungsinstituts aus. Eine geniale Idee, die ihr zahlreiche Wohnungstüren öffnet. Allerdings sind Irmas Umgangsformen etwas eingerostet, ihre Fragen bisweilen irritierend unbestimmt und verblüffend privater Natur, die Untersuchungsmethoden wirken fragwürdig, ihre Erklärungen lassen zu wünschen übrig.

Als die Tochter eines alten Mannes sie der Erbschleicherei verdächtigt, gerät Irma in Bedrängnis und muss fürchten, entlarvt zu werden. Dass sie mittlerweile in dem Gewohnheitstrinker Virtanen einen verlässlichen Freund gefunden hat, erweist sich in dieser Situation als sehr hilfreich ...

• Finlandia-Preis 2010

• Schräger Feel-Good-Roman: Eine charmant-unbeholfene Suche nach Freunden

Rezension
» Alles in allem ein oft anrührendes und wirklich schönes Buch für den Start ins neue Lesejahr.«
Stefan Sprang, hr1-Buchtipp 02.01.2013
Portrait

Mikko Rimminen, geboren 1975, hat zunächst zwei viel beachtete Gedichtbände sowie einen Band mit Kurzprosa veröffentlicht, bevor er seinen literarischen Durchbruch mit dem Roman ›Tütenbierroman‹ erlebte, für den er in Finnland als bester junger Autor des Jahres 2004 ausgezeichnet wurde. Für seinen zweiten Roman, ›Der Tag der roten Nase‹, erhielt er 2010 den Finlandia-Preis, einen der bedeutendsten finnischen Literaturpreise. Mikko Rimminen lebt in Helsinki.

… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.09.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783423417211
Verlag dtv
Dateigröße 1718 KB
Übersetzer Stefan Moster
Verkaufsrang 50.140
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
0
1
0
0
0

Schräge, finnische Unterhaltung
von einer Kundin/einem Kunden am 07.01.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das schön gemachte Cover und der aussergewöhnliche Titel sprachen mich an, der Inhalt stand dem um nichts nach! Irma, Anfang 50 und arbeitslos gibt sich eher zufällig als Meinungsforscherin aus. Dies öffnet ihr diverse Wohnungstüren und lindert ihre Einsamkeit und die Eintönigkeit ihres Lebens. Anfangs ist sie etwas planlos,... Das schön gemachte Cover und der aussergewöhnliche Titel sprachen mich an, der Inhalt stand dem um nichts nach! Irma, Anfang 50 und arbeitslos gibt sich eher zufällig als Meinungsforscherin aus. Dies öffnet ihr diverse Wohnungstüren und lindert ihre Einsamkeit und die Eintönigkeit ihres Lebens. Anfangs ist sie etwas planlos, ihre Umgangsformen ein wenig eingerostet, aber allmählich wird sie sicherer. Sie lernt die verschiedensten Menschen kennen, nie wird sie entlarvt. Erst als sie einen alten Mann kennenlernt, dessen Tochter sie der Erbschleicherei verdächtigt, droht sie aufzufliegen... Die Figur der Irma wächst einem ans Herz, allerlei skurrile Typen bevölkern diesen Roman, wer nordischen Humor und die nordische Art zu schreiben schätzt, wird auch diesen Roman mögen!