Kommissar Pascha

Ein Fall für Zeki Demirbilek

Die Zeki-Demirbilek-Reihe (Kommissar Pascha) 1

(16)
Eine Leiche im Eisbach schockiert München. Dem türkischen Mann wurde mit Reißnägeln das arabische Wort für „Teufel“ in die Brust gestochen. Schon bald gibt es weitere Tote. Was hat die schöne Industriellentochter Gul mit alldem zu tun? Kommissar Zeki Demirbilek und sein deutsch-türkisches Soko-Team ermitteln in einer brutalen Mordserie.
Portrait
Su Turhan, 1966 in Istanbul geboren, arbeitete bereits während seines Germanistikstudiums an diversen Filmprojekten mit. Für seinen Kurzfilm „Gone Underground“ erhielt er u. a. den Deutschen Kurzfilmpreis in Silber, sein erster Kinospielfilm „Ayla“ wurde mit internationalen Publikumspreisen ausgezeichnet.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Su Turhan
Anzahl 5
Altersempfehlung ab 16
Erscheinungsdatum 22.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783868047530
Genre Krimi/Thriller
Verlag Audio media GmbH
Auflage 1. Auflage
Spieldauer 375 Minuten
Hörbuch (CD)
14,99
bisher 17,99

Sie sparen: 16 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Die Zeki-Demirbilek-Reihe (Kommissar Pascha)

  • Band 1

    33988887
    Kommissar Pascha
    von Su Turhan
    (16)
    Hörbuch
    14,99
    bisher 17,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    38253610
    Bierleichen
    von Su Turhan
    Hörbuch
    16,99
  • Band 3

    41104878
    Kruzitürken
    von Su Turhan
    Hörbuch
    15,99
    bisher 17,99
  • Band 4

    42530078
    Anstich
    von Su Turhan
    Hörbuch
    15,99
    bisher 17,99
  • Band 5

    71789300
    Getürkt
    von Su Turhan
    Hörbuch
    7,59
    bisher 8,99
  • Band 6

    84078031
    Mordslust pur
    von Su Turhan
    (2)
    Buch
    15,00

Buchhändler-Empfehlungen

Beate Mildenberger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Münchner Flair, Münchner Grandler vereint mit türkischen Eigenheiten. Kommissar Pascha löst mit seinem Team seinen 1. Fall. Amüsant, spannend, kurzweilig. Münchner Flair, Münchner Grandler vereint mit türkischen Eigenheiten. Kommissar Pascha löst mit seinem Team seinen 1. Fall. Amüsant, spannend, kurzweilig.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Zeki Demirbilek ist ein Wandler zwischen bayerischen Grantlertum und der türkischen Art, das Leben zu umarmen. Krimi-Reihe der etwas besonderen Art und sehr lesenswert! Zeki Demirbilek ist ein Wandler zwischen bayerischen Grantlertum und der türkischen Art, das Leben zu umarmen. Krimi-Reihe der etwas besonderen Art und sehr lesenswert!

„Mords Gaudi“

Mayer, S.

Spannender Krimi der mit interkulturellem Witz aufwartet, ohne plump zu sein und sich in Klischees zu verlieren. Autor und Sprecher Su Turhan überzeugt mit s2einer sehr angenehmen Stimmfarbe und super Sprechtempo. Durch den leicht bayerischen Akzent wird man zusätzlich mitten in das Geschehen in München versetzt. Ein lohnenswertes, höchst amüsantes Hörvergnügen! Spannender Krimi der mit interkulturellem Witz aufwartet, ohne plump zu sein und sich in Klischees zu verlieren. Autor und Sprecher Su Turhan überzeugt mit s2einer sehr angenehmen Stimmfarbe und super Sprechtempo. Durch den leicht bayerischen Akzent wird man zusätzlich mitten in das Geschehen in München versetzt. Ein lohnenswertes, höchst amüsantes Hörvergnügen!

Christine Hoppe, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Die Story packt einen sofort und hält bis zum Ende einige Überraschungen parat. Ein gelungener Einstieg für Kommissar Pascha und das Migra-Team. Die Story packt einen sofort und hält bis zum Ende einige Überraschungen parat. Ein gelungener Einstieg für Kommissar Pascha und das Migra-Team.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein türkischer Bayer ermittelt in der bayerischen Hauptstadt. Ein herrlicher Chatakter der zwischen den beiden Welten hängt. Spannend und mit Charme geschriebener Krimi. Lohnt sich Ein türkischer Bayer ermittelt in der bayerischen Hauptstadt. Ein herrlicher Chatakter der zwischen den beiden Welten hängt. Spannend und mit Charme geschriebener Krimi. Lohnt sich

„Semas sehnsuchtsvolle Augen“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

So wie seine Eltern schon, möchte Zeki eigentlich weg aus München zurück in die Türkei, er hat genug von der Weißwurst und will sowieso nur noch jeden zweiten Sonntag Schweinebraten essen ! Doch dann kommt ihm dieser höchst brisante Fall dazwischen, der ihn dann auf jeden Fall packt und ihn nicht loslässt.Das war schon in der Schule so - Ungerechtigkeiten und Unwahrheiten musste Zeki schon in der Schule aufklären, daher hat es dann mit dem Abi nicht so geklappt, dafür mit der Polizei - zunächst mittlerer Dienst. Ein tolles Debüt, ein
spannender Fall und der Beginn einer hoffentlich längeren Reihe mit vielen neuen Fällen...ach ja und ein wenig türkisch können Sie am Ende auch noch lernen !
So wie seine Eltern schon, möchte Zeki eigentlich weg aus München zurück in die Türkei, er hat genug von der Weißwurst und will sowieso nur noch jeden zweiten Sonntag Schweinebraten essen ! Doch dann kommt ihm dieser höchst brisante Fall dazwischen, der ihn dann auf jeden Fall packt und ihn nicht loslässt.Das war schon in der Schule so - Ungerechtigkeiten und Unwahrheiten musste Zeki schon in der Schule aufklären, daher hat es dann mit dem Abi nicht so geklappt, dafür mit der Polizei - zunächst mittlerer Dienst. Ein tolles Debüt, ein
spannender Fall und der Beginn einer hoffentlich längeren Reihe mit vielen neuen Fällen...ach ja und ein wenig türkisch können Sie am Ende auch noch lernen !

„Ein Fall für Zeki“

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein geborener Türke, aufgewachsen in Bayern, mit einer Vorliebe für Weißbier und Schweinebraten und erfüllt von der Sehnsucht nach Istanbul, das allein verspricht schon ein interessantes Buch, wenn man dann noch die drei anderen Ermittler der Soko Migra, eine Sondereinheit für Fälle mit Migrationshintergrund, kennenlernt, legt man das Buch nicht mehr aus der Hand. Eine gute Kriminalgeschichte, ein wenig Humor und die zwei unterschiedlichen Welten, die da aufeinander treffen, fertig ist ein kurzweiliger Krimi, der Lust auf mehr macht. Ein geborener Türke, aufgewachsen in Bayern, mit einer Vorliebe für Weißbier und Schweinebraten und erfüllt von der Sehnsucht nach Istanbul, das allein verspricht schon ein interessantes Buch, wenn man dann noch die drei anderen Ermittler der Soko Migra, eine Sondereinheit für Fälle mit Migrationshintergrund, kennenlernt, legt man das Buch nicht mehr aus der Hand. Eine gute Kriminalgeschichte, ein wenig Humor und die zwei unterschiedlichen Welten, die da aufeinander treffen, fertig ist ein kurzweiliger Krimi, der Lust auf mehr macht.

„Der Türke an sich ist wie der Bayer - oder wie oder was.“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Hos geldiniz. Der politische Wille macht den mitunter männlich überheblichen Zeki Demirbilek zum Chef des neuen Münchner Sonderdezernats Migra. Und wie´s die Fügung so will, kommt prompt ein toter Türke im Eisbach angeschwommen. Kismet eben. Von Bedeutung sind wohl das Wellnessparadies Sultans Harem, das Döner Delüks Imperium und der arabische Scheitan. Weiter gibt es viel Schweinsbraten, Weißbier, Wutanfälle, gottlose Erpresser, Familienehre, Stiefelabdrücke, Handtaschen, Tachentücher ... Spruch für zwischendurch: Manchmal muss man ein A****loch sein, wenn es der Wahrheitsfindung dient. Kommissar Pascha - definitiv nicht der Bruder Kemal Münchens. Nichtsdestoweniger durchaus lesenswert.

Hos geldiniz. Der politische Wille macht den mitunter männlich überheblichen Zeki Demirbilek zum Chef des neuen Münchner Sonderdezernats Migra. Und wie´s die Fügung so will, kommt prompt ein toter Türke im Eisbach angeschwommen. Kismet eben. Von Bedeutung sind wohl das Wellnessparadies Sultans Harem, das Döner Delüks Imperium und der arabische Scheitan. Weiter gibt es viel Schweinsbraten, Weißbier, Wutanfälle, gottlose Erpresser, Familienehre, Stiefelabdrücke, Handtaschen, Tachentücher ... Spruch für zwischendurch: Manchmal muss man ein A****loch sein, wenn es der Wahrheitsfindung dient. Kommissar Pascha - definitiv nicht der Bruder Kemal Münchens. Nichtsdestoweniger durchaus lesenswert.

„"SOKO Döner"“

Ursula Kallipke, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Ohne es zu wollen wird der türkisch-bayrische Kommissar Demirbilek "Pascha" befördert- zum Leiter der neuen Sonderkomission für Fälle mit Migrationshintergrund. Für die Ermittlungen in seinem ersten Fall, der zwischen Dönerbude und Rotlichmilieu in München und in Istanbul spielt, stellt er sich ein ganz "eigenes" Team zusammen.Dieses ist, allen voran der Kommissar selbst, nicht immer mit konventionellen richtlinientreuen Methoden unterwegs... Querkopf und Einzelgänger Pascha ist ein Mann im Spagat zwischen zwei Kulturen. Das Feierabend- Weißbier und die Schweinshaxe im Biergarten sind ihm genauso wichtig wie manche türkische Tradition. Ein packender Krimi, den man nicht mehr aus der Hand legt.
Meine Empfehlung bei "Lesetipps live" im Januar 2013!
Ohne es zu wollen wird der türkisch-bayrische Kommissar Demirbilek "Pascha" befördert- zum Leiter der neuen Sonderkomission für Fälle mit Migrationshintergrund. Für die Ermittlungen in seinem ersten Fall, der zwischen Dönerbude und Rotlichmilieu in München und in Istanbul spielt, stellt er sich ein ganz "eigenes" Team zusammen.Dieses ist, allen voran der Kommissar selbst, nicht immer mit konventionellen richtlinientreuen Methoden unterwegs... Querkopf und Einzelgänger Pascha ist ein Mann im Spagat zwischen zwei Kulturen. Das Feierabend- Weißbier und die Schweinshaxe im Biergarten sind ihm genauso wichtig wie manche türkische Tradition. Ein packender Krimi, den man nicht mehr aus der Hand legt.
Meine Empfehlung bei "Lesetipps live" im Januar 2013!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
8
6
2
0
0

Kommissar Pascha, die Migra und Döner Delüks
von Cleos Bücherblog - Ichlesehaltgern Punkt com aus Oberbayern am 19.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wenn ich Kommissar und Türke miteinander verbinde, erscheint unweigerlich Erol Sander als Kommissar Mehmet Özakin vor meinem inneren Auge und da das ja nicht unbedingt die hässlichste Personifizierung ist, hab ich das mit der ein oder anderen kleinen Abänderung einfach mal so stehen lassen. Zeki Demirbilek ist anders. Und... Wenn ich Kommissar und Türke miteinander verbinde, erscheint unweigerlich Erol Sander als Kommissar Mehmet Özakin vor meinem inneren Auge und da das ja nicht unbedingt die hässlichste Personifizierung ist, hab ich das mit der ein oder anderen kleinen Abänderung einfach mal so stehen lassen. Zeki Demirbilek ist anders. Und wenn ich anders sage, dann meine ich anders und davon lebt dieses Buch. Nach political correctness sucht man bei ihm ebenso vergeblich wie nach angemessenem Verhalten gegenüber Vorgesetzten und Untergebenen. Aber gerade das macht ihn so liebenswert und vor allen Dingen authentisch. Wer dachte, dass er es sich bei Demirbilek den typischen Macho-Türken handelt, hat weit gefehlt. Vielmehr war er für mich das, was mal wohl als zwischen den Stühlen bezeichnen könnte. Nicht Fisch, nicht Fleisch – nicht deutsch aber auch nicht wirklich Türke. Schwierig. Und so ist Zeki Bey auch. Die Tatsache, dass er nun auch noch das Sonderdezenrat Migra leiten soll und ihn schon die erste Leiche erwartet, wo er noch nicht mal offiziell sein Team zamm hat, macht die Situation auch nicht besser. Aber ein Mann muss nun mal tun, was ein Mann tun muss und so wird das ausstehende Job Interview kurzerhand am Tatort am Eisbach geführt und Isabel bekommt den Job und bildet damit den mir um einiges sympathischeren Counterpart zu Jale Cengiz, der jungen, in meinen Augen zu aufstrebenden und zu ehrgeizigen Türkin aus Berlin. Der Fall (respektive die Fälle) waren gut konstruiert und blieben durch die ein oder andere Wendung spannend, haben für mich persönlich allerdings nicht sosehr die Haupthandlung des Buches ausgemacht sondern mehr das “Drumherum”, denn – wie ich finde – wird in Sachen Charaktere und Atmosphäre einiges mehr geboten. Die Personen einschließlich und um den Kommissar sind fantastisch gezeichnet auch wenn – oder vielleicht auch gerade weil – der/die ein oder andere doch etwas klischeebeladen daherkommt. Fand ich aber in dem Fall echt nicht tragisch, ganz im Gegenteil. Entsprechend der Charaktere ergeben sich auch tolle Geschichten um die Protagonisten wie beispielsweise Demirbileks Familie: seine Ex-Frau und sein Sohn leben in Istanbul, die Tochter in München und die Beziehung untereinander ist alles andere als sorgenfrei. Auch über die junge Polizeibeamtin Jale erfährt man einiges, von dem ich hoffe, dass es im Folgeband aufgegriffen und vertieft wird. Wer das Glück hat, sich in München ein bisschen auszukennen, wird sich in diesem Buch definitiv wohlfühlen, denn der Leser ist recht viel mit den Protagonisten unterwegs und ich hab mich immer wieder dabei ertappt, die Routen mit abzulaufen. Natürlich ist es dann auch ein Extra-Schmankerl, wenn man die einzelnen Schauplätze kennt (ging mir dann am Schluss in Istanbul auch ein bisschen so). Alles in allem atmosphärisch sehr dicht, wie der Fachmann wohl sagen würde – ich fand es einfach gelungen und war für mich ein weiterer Faktor, der dazu beitrug, dass mir das Buch so gut gefiel. Kommissar Pascha ist ein gut gemachter Krimi mit einem tollen Protagonisten, spannender Handlung und Schauplätzen in der schönsten Stadt Deutschlands – also her mit der Fortsetzung!

Istanbul ist auch in München
von einer Kundin/einem Kunden aus Bonn am 02.02.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kommissar Zeki Demirbilek hat es nicht leicht: Gerade erst zum Leiter einer Sonderkommission in München ernannt, muss er mit seinen beiden neuen Mitarbeiterinen gleich einen Dreifachmord aufklären. In diesen ist die schöne Gül, Erbin einer Döner-Kette ( Döner Delüks ) ebenso verwickelt wie ein geheimnisvoller Besucher aus Istanbul. Zu... Kommissar Zeki Demirbilek hat es nicht leicht: Gerade erst zum Leiter einer Sonderkommission in München ernannt, muss er mit seinen beiden neuen Mitarbeiterinen gleich einen Dreifachmord aufklären. In diesen ist die schöne Gül, Erbin einer Döner-Kette ( Döner Delüks ) ebenso verwickelt wie ein geheimnisvoller Besucher aus Istanbul. Zu allem Übel hat Zeki auch noch Streß mit seiner Ex-Frau und seinen Kindern. Spannung mit einem Augenzwinkern - einfach toll!

Der 1. Fall des ungleichen deutsch-türkischen Polizei-Teams aus München
von Silke Schröder aus Hannover am 21.01.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

“Kommissar Pascha” ist ein klassischer "Tatort"-Krimi, der in die türkisch-deutsche Kultur eintaucht. Mit seinem Kommissar, dem türkischstämmigen Münchner Zeki Demirbilek, stellt der Autor Su Turhan einen ausgemachten osmanischen Patriachen in den Mittelpunkt seines Debütkrimis. Auch wenn der eigenwillige Kommissar, um es einmal freundlich zu sagen, anfänglich weder in der... “Kommissar Pascha” ist ein klassischer "Tatort"-Krimi, der in die türkisch-deutsche Kultur eintaucht. Mit seinem Kommissar, dem türkischstämmigen Münchner Zeki Demirbilek, stellt der Autor Su Turhan einen ausgemachten osmanischen Patriachen in den Mittelpunkt seines Debütkrimis. Auch wenn der eigenwillige Kommissar, um es einmal freundlich zu sagen, anfänglich weder in der Lage ist, seine Ex-Frau respektvoll, noch seine neuen Mitarbeiterinnen kollegial zu behandeln, merkt man doch schnell, dass hinter der harten Schale ein butterweicher Kern steckt. Und im Laufe der Story gewinnt Kommissar Pascha, der sich diesen Macho-Titel redlich verdient hat, immer mehr Sympathien. Nebenbei gewährt der Autor, übrigens selbst Deutschtürke, einen liebevollen Einblick in seine Geburtsstadt Istanbul und in seinen jetzigen Wohnort München. Freuen wir uns also auf weitere Fälle des ungleichen deutsch-türkischen Polizei-Teams aus der bayrischen Landeshauptstadt.