Warenkorb
 

Bestellen Sie bis zum 20.12.2018 und erhalten Sie Ihre Sendung pünktlich zu Heiligabend.**

Exile

(1)
Schon "Happiness", das Debütalbum des Elektronikpopduos aus Manchester, lieferte seinerzeit Anlass zur Freude.

Der Nachfolger lässt jetzt keinen Zweifel mehr zu, dass Hurts zu den erfolgreichsten Newcomern der Dekade gehören.

An der Aufgabe, nach einem über die Maßen erfolgreichen Debüt einen ebenbürtigen Nachfolger zu produzieren, sind schon viele Acts gescheitert. Theo Hutchcraft und Adam Anderson alias Hurts haben die Herausforderung mit "Exile" vollkommen überzeugend gemeistert.

Nicht, dass es ihnen in den Schoss gefallen wäre: Der Selbstfindungsprozess verlief durchaus nicht ohne Bauchschmerzen. "Wir hatten versucht, während der Tournee Songs zu schreiben", erzählt Adam Anderson, "aber das erwies sich als Reinfall".

Ohne Probleme hätten sie einen angesagten Produzenten verpflichten und ein teures Studio buchen können - doch stattdessen kehrten die beiden zu ihren Wurzeln zurück und bezogen eine gemeinsame Wohnung in jener Gegend von Manchester, von wo aus vor vier Jahren ihre Erfolgsgeschichte begann.

Sechs Monate lang feilten sie mit Hochdruck an den neuen Songs - und das funktionierte. Das Duo verarbeitete in den zwölf Tracks die Erfahrungen mit einer beeindruckenden Blitzkarriere und blieb sich dabei über weite Strecken treu.

An der einen oder anderen Stelle mag sich das Sounddesign zwar leicht verändert haben, aber Stücke wie der eingängige Opener und Titelsong "Exile" oder die bewegende Hymne "Somebody To Die For" lassen an der Handschrift der Schöpfer, nicht zuletzt wegen des unverkennbaren Breitwandsounds, schon nach wenigen Sekunden keinen Zweifel aufkommen.

Hurts haben mit ihrem zweiten Album ein ungemein dichtes Werk produziert, das nie in Routine erstarrt. Norbert Schiegl (Quelle/Copyright: G+J Entertainment Media)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Anzahl 1
Erscheinungsdatum 08.03.2013
Sprache Deutsch
EAN 0887654335227
Genre Pop
Hersteller Sony Music Entertainment
Komponist Hurts
Verkaufsrang 11.259
Musik (CD)
7,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 2 - 3 Tage
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

18% Weihnachts-Rabatt sichern

Ihr Gutschein-Code: 18XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Unbedingt mit DVD!“

Stefanie Schmidt, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Die beiden Vollblutmusiker aus Manchester haben sich mit ihrem zweiten Album ganz schön viel Zeit gelassen. Das lange Warten hat sich aber auf jeden Fall gelohnt! Beim Komponieren haben sich Theo und Adam auf ihre Wurzeln verlassen und sind sogar zurück in die Straße in ihrem Heimatort gezogen, in der sie damals die in Deutschland, Österreich, Schweiz und England supererfolgreiche Platte "Happiness" geschaffen haben. Sehr sympathisch ist der Grund dafür: Sie wussten nicht, wie sie es anders hätten bewerkstelligen sollten. Na wie auch immer... Den Sound von "Happiness" hört man auf jeden Fall durch, "Exile" wurde aber - anders als "Happiness" - auf der Gitarre komponiert und hat daher einen ...hmmm... volleren, komplexeren Charakter, als sein Vorgänger. Die Jungs von Hurts orientieren sich natürlich nach wie vor an ihren 80er-Jahre-Synthie-Pop-Idolen (u.a.Depeche Mode) haben aber durchaus auch klangmäßig ihre Fühler in Richtung NIN ausgestreckt (beispielsweise in den Tracks "Cupid" oder "The Rope"). Jedes Lied auf der neuen Platte hat garantiertes Ohrwurm-Potential und natürlich "Drama, Baby"! Die DVD rundet das Programm hervorragend ab. Sie zeigt die beiden auf Tour in Russland - sehr sehr nah dran an dem Duo, ihrer Band, den Tänzerinnen und vor allem an dem Land und den Fans, die sie getroffen haben. Ein rundrum gelungenes Werk, das jeden Cent wert ist! Die beiden Vollblutmusiker aus Manchester haben sich mit ihrem zweiten Album ganz schön viel Zeit gelassen. Das lange Warten hat sich aber auf jeden Fall gelohnt! Beim Komponieren haben sich Theo und Adam auf ihre Wurzeln verlassen und sind sogar zurück in die Straße in ihrem Heimatort gezogen, in der sie damals die in Deutschland, Österreich, Schweiz und England supererfolgreiche Platte "Happiness" geschaffen haben. Sehr sympathisch ist der Grund dafür: Sie wussten nicht, wie sie es anders hätten bewerkstelligen sollten. Na wie auch immer... Den Sound von "Happiness" hört man auf jeden Fall durch, "Exile" wurde aber - anders als "Happiness" - auf der Gitarre komponiert und hat daher einen ...hmmm... volleren, komplexeren Charakter, als sein Vorgänger. Die Jungs von Hurts orientieren sich natürlich nach wie vor an ihren 80er-Jahre-Synthie-Pop-Idolen (u.a.Depeche Mode) haben aber durchaus auch klangmäßig ihre Fühler in Richtung NIN ausgestreckt (beispielsweise in den Tracks "Cupid" oder "The Rope"). Jedes Lied auf der neuen Platte hat garantiertes Ohrwurm-Potential und natürlich "Drama, Baby"! Die DVD rundet das Programm hervorragend ab. Sie zeigt die beiden auf Tour in Russland - sehr sehr nah dran an dem Duo, ihrer Band, den Tänzerinnen und vor allem an dem Land und den Fans, die sie getroffen haben. Ein rundrum gelungenes Werk, das jeden Cent wert ist!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0