Warenkorb
 

Die Wand

(9)
Eine Frau schreibt in einer Jagdhütte ihre Geschichte auf, um sich nicht in Einsamkeit zu verlieren: Mit einem befreundeten Ehepaar und deren Hund ist sie vor über zwei Jahren in die Berge Österreichs gefahren. Ein Wochenendausflug. Als das Ehepaar am ersten Abend von einem Besuch im Dorf nicht zurückkehrt, macht die Frau sich auf die Suche. Mitten in der Natur stößt sie gegen eine unsichtbare Wand, eine unerklärliche Grenze, die sie vom Rest der Welt trennt. Die Frau ist auf sich selbst gestellt. Irgendwie muss sie überleben und sich mit ihren Ängsten aussöhnen, die sie immer wieder zu überwältigen drohen. Abgeschnitten vom Rest der Welt wird sie vor die unausweichlichen Grundfragen des Lebens gestellt... Pressezitate: "Ein betörend schöner Film" (Der Spiegel) "Ein starkes Stück Kino" (ARD, Tagesthemen) "Intensiv, beklemmend, gross." (Cosmopolitan) "Grandios gespielt von Martina Gedeck" (Süddeutsche.de)
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 16.05.2013
Regisseur Julian Roman Pölsler
Sprache Deutsch
EAN 4006680060927
Genre Drama
Studio Arthaus
Spieldauer 103 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DD Stereo, Deutsch: DD 5.1
Verkaufsrang 10.803
Verpackung Softbox im Schuber
Film (DVD)
5,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Großartig“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

"Die Wand" ist ein Juwel. Detailreich und interessant beschreibt Marlen Haushofer vom Überleben in einer unbewohnten Welt. Ein eindringlicher Film, den man gesehen haben sollte. Die Verbundenheit des Menschen mit der Natur ist kaum intensiver darstellbar. "Die Wand" ist ein Meisterwerk mit beeindruckenden Naturaufnahmen und einer schauspielerischen Glanzleistung von Martina Gedeck. Dieser Film berührt im Innersten. "Die Wand" ist ein Juwel. Detailreich und interessant beschreibt Marlen Haushofer vom Überleben in einer unbewohnten Welt. Ein eindringlicher Film, den man gesehen haben sollte. Die Verbundenheit des Menschen mit der Natur ist kaum intensiver darstellbar. "Die Wand" ist ein Meisterwerk mit beeindruckenden Naturaufnahmen und einer schauspielerischen Glanzleistung von Martina Gedeck. Dieser Film berührt im Innersten.

„Mehr als bewegend!“

Rafael Ulbrich, Thalia-Buchhandlung Augsburg

Ein wahrhaft beeindruckender und emotionaler Film. Schon nach ein paar Minuten hat ein der Film gepackt. Martina Gedeck versteht es, den Zuschauer sofort in ihren Bann zu ziehen. Als Darstellerin spricht sie im Film kein Wort, es werden nur ab und an Textpassagen aus Ihrem Tagebuch eingestreut. Durch die Wand, die sie zwingt, sich mit der Natur auseinanderzusetzen und in ihr zu überleben, entsteht über den ganzen Film hinweg eine ziemlich bedrohliche Spannung. Neben den wirklich grandiosen Naturaufnahmen, mal paradisisch schön, mal bedrohlich, besticht dieses Drama vorallem durch die ausdrucksstarke Darstellung von Martina Gedeck.

Ein wahrhaft beeindruckender und emotionaler Film. Schon nach ein paar Minuten hat ein der Film gepackt. Martina Gedeck versteht es, den Zuschauer sofort in ihren Bann zu ziehen. Als Darstellerin spricht sie im Film kein Wort, es werden nur ab und an Textpassagen aus Ihrem Tagebuch eingestreut. Durch die Wand, die sie zwingt, sich mit der Natur auseinanderzusetzen und in ihr zu überleben, entsteht über den ganzen Film hinweg eine ziemlich bedrohliche Spannung. Neben den wirklich grandiosen Naturaufnahmen, mal paradisisch schön, mal bedrohlich, besticht dieses Drama vorallem durch die ausdrucksstarke Darstellung von Martina Gedeck.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
1
0
1
0

Gute Idee - etwas langweilig umgesetzt
von einer Kundin/einem Kunden am 13.01.2017
Bewertet: Medium: DVD

Die Überschrift sagt es schon. Gute Idee ansicht der FIlm auch etwas gruselig. doch leider meines Erachtens etwas langweilig umgesetzt. ich denke, dass hätte weit aus spannendet gestaltet werden können. Schade. ich persönlich fand in dem Fall das offene Ende nicht so toll, mich hätte es doch interessiert, was... Die Überschrift sagt es schon. Gute Idee ansicht der FIlm auch etwas gruselig. doch leider meines Erachtens etwas langweilig umgesetzt. ich denke, dass hätte weit aus spannendet gestaltet werden können. Schade. ich persönlich fand in dem Fall das offene Ende nicht so toll, mich hätte es doch interessiert, was hinter der Wand steckt

Der Mensch: getrennt von der Welt oder Teil der Welt?
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 25.06.2014

Super gespielt, tolle Beleuchtung und Kameraarbeit. Die Allegorie einer tiefgreifenden Lebenskrise oder die Wahrnehmung einer Autistin oder beides. Es gibt Hoffnung - aber worauf. Für Menschen in der Krise mit Vorsicht zu genießen.

Gute Umsetzung
von einer Kundin/einem Kunden aus Radeberg am 09.07.2013
Bewertet: Medium: Blu-ray

Der Film war nicht ganz so spannend, wie das Buch, welches ich vorher gelesen habe. Aber das Buch ist im Film gut umgesetzt, die Stimmungen gut getroffen. Der Film hat mich zum Nachdenken angeregt.