Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ego

Das Spiel des Lebens

(1)
Dieses Buch erzählt davon, wie nach dem Ende des Kalten Kriegs ein neuer Kalter Krieg im Herzen unserer Gesellschaft eröffnet wird. Es ist die Geschichte einer Manipulation: Vor sechzig Jahren wurde von Militärs und Ökonomen das theoretische Model eines Menschen entwickelt. Ein egoistisches Wesen, das nur auf das Erreichen seiner Ziele, auf seinen Vorteil und das Austricksen der anderen bedacht war: ein moderner Homo oeconomicus. Nach seiner Karriere im Kalten Krieg wurde er nicht ausgemustert, sondern eroberte den Alltag des 21. Jahrhunderts. Aktienmärkte werden heute durch ihn gesteuert, Menschen ebenso. Er will in die Köpfe der Menschen eindringen, um Waren und Politik zu verkaufen. Das Modell ist zur selbsterfüllenden Prophezeiung geworden. Der Mensch ist als Träger seiner Entscheidungen abgelöst, das große Spiel des Lebens läuft ohne uns.

Frank Schirrmacher zeichnet in seinem bahnbrechenden neuen Buch die Spur eines monströsen Doppelgängers nach und macht klar, dass die Konsequenzen seines Spiels das Ende der Demokratie sein könnte, wie wir sie heute kennen.

Portrait
Frank Schirrmacher, Jahrgang 1959, Studium in Heidelberg und Cambridge, Promotion. Seit 1994 war er einer der Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. 2004 sagte er dem Altersrassismus den Kampf an – für sein Buch Das Methusalem-Komplott erhielt er u. a. den Corine-Sachbuch-Preis und die Auszeichnung Journalist des Jahres 2004. Mit Minimum landete er 2006 erneut einen publizistischen Coup und setzte das Thema des Jahres. 2007 erhielt er als erster Journalist den Jacob-Grimm-Preis-Deutsche-Sprache und wurde 2009 mit dem Ludwig-Börne-Preis ausgezeichnet. 2009 erschien bei Blessing Payback. Warum wir im Informationszeitalter gezwungen sind zu tun, was wir nicht tun wollen, und wie wir die Kontrolle über unser Denken zurückgewinnen und 2013 Ego. Das Spiel des Lebens. Frank Schirrmacher verstarb am 12. Juni 2014 in Frankfurt am Main.
Zitat
"Das Buch ist eine Anregung, darüber nachzudenken, was uns zum Menschen macht. Die Zusammenhänge sind hervorragend dargestellt."
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641105846
Verlag Karl Blessing Verlag
Verkaufsrang 31.791
eBook
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Bitte mehr davon ...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 01.07.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Frank Schirrmacher faßt die gefühlte Veränderung der letzten 30 Jahre zusammen. Was er vielleich nicht explizit sagt: Um das Modell "EGO" (für ca. 1,5% Gewinner) durchzusetzen, ist es erforderlich, jegliche wertesetzende Ideologie(n) zu diffamieren. Menschlichkeit wird als Gutmenschentum diffamiert, Religionen mit Kampagnen überzogen, sobald sie es auch nur... Frank Schirrmacher faßt die gefühlte Veränderung der letzten 30 Jahre zusammen. Was er vielleich nicht explizit sagt: Um das Modell "EGO" (für ca. 1,5% Gewinner) durchzusetzen, ist es erforderlich, jegliche wertesetzende Ideologie(n) zu diffamieren. Menschlichkeit wird als Gutmenschentum diffamiert, Religionen mit Kampagnen überzogen, sobald sie es auch nur wagen, das Modell in Frage zu stellen oder Alternativen zu diskutieren. Das wäre eine weitere Untersuchung wert.