Meine Filiale

Back in the Game

John Goodman, Clint Eastwood, Amy Adams, Justin Timberlake

Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
17,99
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Lieferbar in 5 - 7 Tagen

Weitere Formate

DVD

5,99 €

Accordion öffnen
  • Back in the Game

    1 DVD

    Lieferbar in 1-2 Wochen

    5,99 €

    1 DVD

Blu-ray

17,99 €

Accordion öffnen
  • Back in the Game

    1 Blu-ray

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    17,99 €

    1 Blu-ray

Beschreibung

Gus Lobel zählt seit Jahrzehnten zu den besten Baseball-Talentsuchern - allein anhand des Schlägergeräuschs kann er die Qualität eines Schlags beurteilen. Doch obwohl er es nicht wahrhaben will - sein Alter lässt sich mittlerweile nicht mehr verleugnen. Aber er will sich partout nicht auf die Reservebank abschieben lassen. Doch die Verhandlungen um den phänomenalsten Nachwuchs-Schlagmann der USA stehen an, und die Teamleitung der Atlanta Braves wundert sich zunehmend über seine Entscheidungen. Helfen könnte in dieser Situation nur die einzige Person, die Gus niemals bitten würde - seine Tochter Mickey: Die dynamische und ehrgeizige Anwältin steht kurz davor, in ihrer hochkarätigen Kanzlei zur Partnerin aufzusteigen. Mickey hat sich mit ihrem Vater nie verstanden, denn nach dem Tod seiner Frau hat er als alleinerziehender Vater kläglich versagt. Obwohl Gus protestiert, begleitet sie ihn auf seiner neuen Talentsuche nach North Carolina, wobei sie ihre eigene Karriere aufs Spiel setzt. Gezwungen, erstmals seit Jahren wieder Zeit miteinander zu verbringen, versuchen sie, ihre persönlichen Animositäten beizulegen und einen Neuanfang zu wagen.

Justin Randall Timberlake wurde am 31. Januar 1981 in Memphis, Tennessee geboren. Als Musiker, Komponist, Moderator und Schauspieler beweist er, dass er ein Multitalent ist.

Bekanntheit erlangte Timberlake in den 90er Jahren als Leadsänger der Boygroup *NSYNC. Im Jahr 2002 startete seine erfolgreiche Karriere als Solokünstler. Bereits mit den ersten Alben "Justified" und "FutureSex/LoveSounds" schaffte er es sich als kommerziell erfolgreicher und mehrfach auzsgezeichneter Solokünstler zu etablieren.

Privat war Timberlake ab 1998 zunächst 4 Jahre mit Britney Spears liiert, darauf folgte von 2003-2007 eine Beziehung mit Cameron Diaz zusammen. Bereits 2007 eroberte dann Jessica Biel sein Herz, die er am 19. Oktober 2012 ehelichtete.

Das Bild (2,35:1; 1080p) der Blu-ray kommt auf hohem Niveau daher. Die Schärfe präsentiert scharfe Kanten und knackige Details. Der Kontrast ist fein ausbalanciert, der Schwarzwert schön satt. Die Farben sind satt, wurden aber bearbeitet und zeigen sich stellenweise unnatürlich, da man oftmals einen blauen oder blaugrünen Ton vorherrschen lässt, in Verbindung mit dem berüchtigten Teal-Orange-Kontrast. Es gibt ein dezentes Bildrauschen, welches das Filmkorn auf natürliche Weise abbildet und auch nie störende Ausmaße annimmt. Analoge Defekte, Banding oder andere Auffälligkeiten gibt es nicht. Auch die Kompression arbeitet makellos.

Die Extras bestehen lediglich aus zwei Featurettes: Rising Through the Ranks /Aufstieg (ca. 5 min, HD), das sich mit dem Aufstieg von Robert Lorenz vom Regie-Assi zum Regisseur beschäftigt, und For the Love of the Game/Die Liebe zum Spiel (ca. 6 min, HD). Beide enthalten die üblichen Statements aller Beteiligten und Bilder von den Dreharbeiten. Dazu gibt es eine Digital Copy.

Die Extras liegen alle in Englisch mit optionalen Untertiteln vor.

Englisch: DTS-HD MA HD 5.1
Englisch: Dolby Digital 5.1 Audio Deskription
Deutsch: Dolby Digital 5.1
Französisch: Dolby Digital 5.1
Italienisch: Dolby Digital 5.1
Spanisch: Dolby Digital 5.1
Thai: Dolby Digital 5.1

Es gibt optionale deutsche, englische, französische, italienische, spanische, portugiesische, niederländische, kantonesische, mandarin, koreanische, thailändische Untertitel.

Der Film ist ein überaus ruhiges Drama, das sich auch in Sachen Sound sehr zurückhaltend zeigt. Das führt dazu, dass die Rears eher selten und wenn auch nur verhalten eingesetzt werden. Vorwiegend etwas Musik und die Atmosphäre in den Baseball-Stadien bringen etwas an räumlicher Aktivität hervor. Der Rest wird von der Front dominiert. Dazu kommt, dass dies in erster Linie für die OF in DTS-HD MA gilt, da die deutsche Synchro in DD 5.1 nicht nur leiser und dünner, sondern auch noch ein wenig mehr frontlastiger wirkt. Allerdings könnte auch die OF ein wenig mehr Druck, Kraft und Dynamik vertragen.

BACK IN THE GAME heißt eigentlich TROUBLE WITH THE CURVE (USA, 2012) und ist das Regiedebüt von Robert Lorenz, dem langjährigen Regieassistenten und späteren Produktionspartner von Clint Eastwood. Dem Originaltitel vertraute man wohl hierzulande nicht, weil er sich auf Baseball bezieht.

Dies ist Eastwoods erster Film seit 1993 (!), nämlich IN THE LINE OF FIRE (R.: Wolfgang Petersen), in dem er zwar spielt, aber nicht selbst Regie führt. Die Geschichte dreht sich um einen alternden Baseball-Talent-Scout (Clint Eastwood), seine Karriere-fixierte Tochter (Amy Adams) und einen Ex-Baseball-Star auf neuen Wegen (Justin Timberlake). In Nebenrollen gibt es John Goodman, Robert Patrick und Matthew Lillard zu sehen.

Lorenz hat sich im Laufe der Jahre scheinbar viel von seinem Freund, Partner und Mentor abgeschaut. Sein Regiestil ist ähnlich unaufgeregt dem von Eastwood. Ohne Spielereien und ohne technische Mätzchen lässt er entspannt die Handlung ablaufen. Diese ist eine romantische Liebeserklärung an den Sport, die voller Nostalgie ist, gerne verklärt und nicht ohne Kitsch auskommt. Im Subplot gibt es immerhin eine bekannte Boy-Meets-Girl-Lovestory, die wie jedes andere einzelne Plotelement bekannt ist und den Film damit ziemlich vorhersehbar macht. Weiterentwicklungen von Charakteren sind nicht jeder Figur vergönnt und die Menge an Melodrama führt zu einem aufgesetzten Happy End. Da kann man froh sein, dass man dennoch brauchbare Darstellungen aller Beteiligten bekommt, angesichts des oftmals simplen Scripts, das auch vor eindimensionalen Nebenfiguren nicht zurückschreckt.

Dennoch, TROUBLE WITH THE CURVE hat seine schönen Momente, ist aber eben kein großer Film. Allerdings auch kein Totalausfall. Er ist eben einfach nur zu schlicht, zu gefällig und zu eingefahren. Möge sich Lorenz beim nächsten Film von seinem großen Vorbild lösen und etwas ganz Anderes, Selbständiges wagen.

Produktdetails

Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 6 Jahren
Erscheinungsdatum 30.03.2013
Regisseur Robert Lorenz
Sprache Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Koreanisch, Niederländisch, Portugiesisch, Spanisch (Untertitel: Französisch, Spanisch, Holländisch, Portugiesisch, Thai, Koreanisch, Chinesisch)
EAN 5051890142177
Genre Drama
Studio Warner Home Video
Originaltitel Trouble with the Curve
Spieldauer 111 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Französisch: DD 5.1, Italienisch: DD 5.1, Spanisch: DD 5.1, Thai: DD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1
Produktionsjahr 2012

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11