Warenkorb
 

Westworld

In Westworld kann jeder den Helden spielen, Gegner sind nur Roboter. Westworld ist ein Vergnügungspark der Zukunft, in dem der Wilde Westen original nachgebaut wurde. Doch dann greift ein Roboter zwei Gäste an, und schließlich geraten alle Roboter außer Kontrolle. Das technische Paradies wird plötzlich zum fürchterlichen Alptraum. Aus dem Spiel wird ein Kampf um Leben und Tod...
RezensionBild
Das Bild (2,35:1; 1080p) der Blu-ray macht einen zwiespältigen Eindruck. Es gibt ein dezentes Rauschen, welches das natürliche Filmkorn angemessen wiedergibt, ohne mit Filtern malträtiert worden zu sein. Die Farben sind kraftvoll und sehen natürlich aus, der Kontrast ausbalanciert. Der Schwarzwert ist schön satt. Größte Schwäche des Transfers ist die Schärfe, die nur mäßig ausfällt. Dem Bild mangelt es durchweg an feinen Details. Alles sieht ein wenig weich aus. Wer weiß aber, ob da noch sehr viel mehr aus dem Ausgangsmaterial herauszuholen ist.
RezensionTon
Englisch: DTS-HD Master Audio 5.1
Deutsch: Dolby Digital 1.0 Mono
Französisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Italienisch: Dolby Digital 1.0 Mono
Spanisch: Dolby Digital 1.0 Mono (2x)

Es gibt optionale deutsche, englische, französische, italienische, spanische und koreanische Untertitel.

Die deutsche Synchronisation liegt nur in einer Dolby Digital 1.0 Mono-Spur vor. Das Alter der Spur lässt sich kaum verleugnen, klingt der Sound doch recht dünn, manchmal auch etwas dumpf. Es mangelt an Dynamik und Kraft. Dafür gibt es ein leises Rauschen. Die Verständlichkeit bleibt aber gewahrt. Viel besser wirkt dagegen die überarbeitete OF in DTS-HD MA 5.1. Die Spur klingt kraftvoll und dynamisch und lässt stellenweise das Alter vergessen. Es werden alle Lautsprecher hörbar eingesetzt, aber ein wirklich erstklassiger Raumklang kommt dennoch nicht zustande, da der Sound von der Front dominiert wird. Die Rears werden leiser angespielt und drohen gelegentlich unterzugehen. Wirklich gut hört sich aber die Musik trotzdem an, die laut und vernehmlich ertönt.
RezensionBonus
Die Extras bestehen aus einer zeitgenössischen Promo-Featurette (ca. 9 min, SD), die Interviews mit Michael Crichton, Richard Benjamin, Yul Brunner und anderen sowie Bilder von den Dreharbeiten enthält. Des weiteren gibt es: BEYOND WESTWORLD (ca. 48 min, SD), den Piloten für eine kurzlebige TV-Serie, die es auf nur fünf Episoden brachte, von denen auch nur drei ausgestrahlt und die fünfte nicht einmal fertig gefilmt wurde, und einem Trailer (ca. 3 min, SD).

Die Extras liegen alle in Englisch mit optionalen Untertiteln vor.
Portrait
Michael Crichton wurde 1942 in Chicago geboren und studierte in Harvard Medizin. Alle seine Romane "Andromeda", "Der große Eisenbahnraub", "Jurassic Park", "Enthüllung", "Die Wiege der Sonne", "Sphere", "Timeline" und viele mehr wurden auch als Filme weltweite Erfolge. Crichton ist der Schöpfer der weltweit erfolgreichen Fernsehserie "ER Emergency Room". Michael Crichton erlag am 4. November 2008 einem Krebsleiden.
Zitat
WESTWORLD (USA, 1973) ist Multitalent Michael Crichtons Kinofilmdebüt (nach dem TV-Film PURSUIT im Jahre 1972). Der ehemalige Arzt wurde zunächst Autor, bevor er auch noch zu einem anerkannten Filmemacher mit Werken wie COMA, THE FIRST GREAT TRAIN ROBBERY, LOOKER oder RUNAWAY wurde.

Bereits früh bewies Crichton schon unglaubliches Talent und Gespür für moderne Thriller mit eingebauter Kritik und Zweifeln gegenüber Fortschritt, Technikwahn und dem gleichzeitigen Verschwinden von Humanität. Auch WESTWORLD liegt eindeutig auf dieser Linie. Was erst ein Roman werden sollte, aber nicht auf Papier funktionierte, wurde zu einem kleinen Sci-Fi-Klassiker.

Worum geht es? Ein technisch hochkomplexer Themenpark für reiche Kunden gerät außer Kontrolle. Was er mit WESTWORLD begann, setzte er später thematisch mit JURASSIC PARK fort. Was wie eine Komödie oder Parodie beginnt, wird langsam zu einem Abenteuer-Thriller. Die Fehlfunktionen der Roboter fangen an sich zu häufen und die Maschinen werden zu einer Gefahr. Die überwachenden Wissenschaftler wollen die Anlage abschalten, aber die hohen Herren vom Vorstand lassen die Dinge weiterlaufen. Aus Angst vor einem schlechtem Image, was zu weniger Profit führen würde. Das klassische Dilemma: kapitalistische, monetäre Interessen vor menschlichen oder moralischen Belangen. Vertrauen in die Technik oder gar jene, die sie kontrollieren sollen, gewinnt man so sicher nicht.

Bemerkenswert ist, dass der Film viele Fragen offen lässt, was so in einem modernen, allzu glatten Hollywood-Film kaum mehr vorkommen würde: Woher kam die Fehlfunktion, was war die Ursache, wer ist dafür verantwortlich? Und wie geht es weiter?

WESTWORLD war damals seiner Zeit voraus, wirkt heute vielleicht etwas altmodisch, ist aber ein kurzweiliger, amüsanter Trip ins Nostalgische. Seine tiefere Philosophie und seine Mahnung sind aber immer noch brandaktuell.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium Blu-ray
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 08.03.2013
Regisseur Michael Crichton
Sprache Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch (Untertitel: Französisch, Spanisch, Koreanisch)
EAN 5051890135025
Genre Action/Science Fiction/Thriller
Studio Warner Home Video
Spieldauer 89 Minuten
Bildformat HD (1080p), Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DD 1.0, Französisch: DD 1.0, Spanisch: DD 1.0, Italienisch: DD 1.0, Englisch: DTS HD 5.1
Verkaufsrang 1.363
Produktionsjahr 1973
Film (Blu-ray)
Film (Blu-ray)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar, Buch dabei - versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Als Thalia Premium-Kunde erhalten Sie hier 4fach PAYBACK Punkte



Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.