Warenkorb
 

Lesen Sie Ihre eBooks auf dem tolino shine 3. Jetzt für nur 89 EUR sichern.**

Der frühe Wurm hat einen Vogel

Vermischte Schriften. Band I

Weitere Formate

Taschenbuch
gebundene Ausgabe
Aus meiner Wurmperspektive: Geschichten, Dialoge, Gedanken und ein Romanchen

"Der frühe Vogel fängt den Wurm!"Mit diesem Sinnspruch hat man versucht, mir schon in frühester Kindheit Disziplin und Fleiß schmackhaft zu machen. Vor allem aber, mir den Vormittagsschlaf zu vergällen. Ohne Erfolg. Denn mein erster Gedanke war: "Der frühe Wurm hat einen Vogel!" Wenn er nämlich etwas später aufgestanden wäre, der Wurm, hätte ihn der Vogel nicht fressen können.

Instinktiv identifizierte ich mich mit dem Wurm und nicht mit dem Vogel. Daran hat sich bis heute nichts geändert - ich sehe das Leben aus der Wurmperspektive: Wenn die Informationsgesellschaft schneller wird, werde ich langsamer. Wenn alle in den Wald joggen gehen, bleibe ich auf der Couch liegen. Wenn man mir rät, mein Geld in Aktien zu investieren, gebe ich es für gutes Essen und ausgedehnte Urlaube aus. Wenn ich viel Arbeit habe, gehe ich meinem Hobby nach. Wenn die anderen zur Arbeit fahren, schlafe ich noch. Nicht aus Faulheit. Nein: Aus purer Angst davor, vom frühen Vogel gefressen zu werden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 14.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783902862198
Verlag Amalthea Verlag
Dateigröße 1275 KB
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
3
1
2
1
3

Sehr gute Kaffeehaus Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 18.11.2017
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Wie auch die vorgehenden Bücher von Herrn Niavarani, ist auch dieses sehr gelungen! Trotz seiner anfänglichen Schreibblockade ist ihm doch noch ein tolles Buch gelungen! Danke Nia, weiter so!

Nur mäßig
von einer Kundin/einem Kunden aus %3B505031984854217 am 27.10.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Im Rahmen von neun Kurzgeschichten nimmt uns Michael Niavarani mit auf eine abstruse Reise in das Land der Märchen, Probleme der ersten Welt und setzt sich mit quantenphysikalischen Besonderheiten auseinander. Wie auch schon in „Vater Morgana“ besticht das vorliegende Werk durch Niavaranis Gespür für Worte und Pointen. Kennt ... Im Rahmen von neun Kurzgeschichten nimmt uns Michael Niavarani mit auf eine abstruse Reise in das Land der Märchen, Probleme der ersten Welt und setzt sich mit quantenphysikalischen Besonderheiten auseinander. Wie auch schon in „Vater Morgana“ besticht das vorliegende Werk durch Niavaranis Gespür für Worte und Pointen. Kennt man ihn von der Bühne fällt es nicht schwer eine mögliche Intonation des Künstlers beim Lesen ins Ohr zu bekommen. Dabei fehlt dem Buch leider das Gespür für eine stimmige Gesamtkomposition. Zwar vermögen einzelne Geschichten die LeserInnern zum Schmunzeln, Lachen oder Nachdenken anregen, andere jedoch ziehen sich wie alter Kaugummi. Den vorgestellten Charakteren wohnt zumeist eine gewisse Liebenswürdigkeit inne und viele von ihnen teilen die Eigenschaft unfreiwillig oder freiwillig komisch zu sein, was noch für den einen oder anderen herzhaften Lacher sorgen mag. Insgesamt aber wirkt das Werk als habe der Autor aneinandergereiht, was ihm gerade so eingefallen ist und habe das ganze schließlich am Lektorat vorbeigemogelt. Das ist schade - sind doch einzelne Geschichten wahre Highlights.

eine wirkliche Empfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.12.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

wenngleich der thematische Bogen vielleicht ein wenig zu weit gespannt ist (deswegen nur 4 statt 5 Punkite), sprechen Lebensweisheit, Nachdenklichkeit und bestes Sprachgefühl aus Niavarini - ganz besonders bemerkenswert: "Die Leiter in der Hüpfburg".