Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ein Fall für die Schwarze Pfote: Hugo auf heißer Spur

(3)
Merlin entdeckt einen kleinen Hund in der Mülltonne. Ein Glücksfall für ihn und seine Freunde Fips und Charlotte, denn der kleine Kläffer ist eine eiskalte Spürnase. Gemeinsam kommen die vier Freunde einem üblen Betrüger auf die Spur. Der erste Fall für die Meisterdetektive vom Club der Schwarzen Pfote!
Portrait
Benedikt Weber, geboren 1974 in München, ist vielen Kindern als Fernsehmoderator von Kinder- und Jugendsendungen bekannt. Heute arbeitet er als Drehbuchautor, Moderator und Produzent für verschiedene Fernsehsender. Als Synchronsprecher gibt er internationalen Kino-, TV- und Animationsstars seine Stimme. Benedikt Weber lebt mit seiner Frau und seinem Labrador Hugo in München.
Zitat
"Eine rundum liebenswerte Kinder-Krimi-Reihe!"
[Quelle: FOCUS SCHULE] "Witzige Kriminalgeschichte mit einem tierisch schlauen Helden."
[Quelle: WDR5] "Coole Bücher!"
[Quelle: Micky Maus] "Ein Fall für die Schwarze Pfote macht Spaß beim Lesen."
[Quelle: Münchner Abendzeitung]
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 144 (Printausgabe)
Altersempfehlung 8 - 11
Erscheinungsdatum 23.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783864291302
Verlag Tulipan Verlag
Dateigröße 1293 KB
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

hhh hhh

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
1
2
0
0
0

Findelhund mausert sich zur Spürnase
von einer Kundin/einem Kunden am 04.05.2012
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein Kinderbuch hat ja quasi schon gewonnen sobald irgendein Tier eine der Hauptrollen übernimmt. Im Fall der "Schwarzen Pfote" heißt der Star Hugo, ist klein, weiß, struppig, hat eine schwarze Pfote und - richtig geraten - ist ein Hund. Ein Findelhund könnte man auch sagen, denn Klein-Hugo wird... Ein Kinderbuch hat ja quasi schon gewonnen sobald irgendein Tier eine der Hauptrollen übernimmt. Im Fall der "Schwarzen Pfote" heißt der Star Hugo, ist klein, weiß, struppig, hat eine schwarze Pfote und - richtig geraten - ist ein Hund. Ein Findelhund könnte man auch sagen, denn Klein-Hugo wird als wimmerndes Häufchen Elend von Merlin und seiner besten Freundin Charlotte in einem Müllcontainer gefunden. An dieser Stelle fragen sich die zwei Freunde (ebenso wie vermutlich die meisten Leser): wie kann man so ein süßes Ding einfach herzlos in eine Schuhschachtel stopfen und dann einfach wie Müll entsorgen? Wohin also mit dem Welpen, den die beiden sofort ins Herz schließen? Weder Charlotte noch Merlin dürfen einen Hund halten, die Eltern haben das schon oft genug sehr deutlich gemacht. Aber einfach so kann man den kleinen Hugo doch auch nicht zurücklassen, oder? Also fasst Merlin kurzerhand den Entschluss, Hugo mit nach Hause zu nehmen. Sein Vorhaben, seinen Eltern den Hund zu zeigen, in der Hoffnung dass sie, überwältigt vom Hundecharme, ihm erlauben ihn zu behalten, scheitert quasi bereits an der Haustür. Also muss Merlin den kleinen Hugo in seinem Zimmer verstecken. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wird deutlich dass der Autor selbst Hundebesitzer ist und wahrscheinlich nicht wenige der folgenden lustigen und turbulenten Situationen selbst erlebt hat (bestätigt wird diese Vermutung am Ende des Buches in der Autorenbeschreibung - Benedikt Weber ist selbst stolzer Besitzer eines Labradors namens Hugo). Welche Strapazen Kinder für ein Haustier auf sich nehmen, wie man Hochstapler auffliegen lässt und vor allem wie man Eltern dazu überredet den Hund doch noch zu behalten: das alles erfährt man im Auftakt zur Buchserie "Ein Fall für die Schwarze Pfote". Spürnase Hugo löst also nicht nur einen Fall, es folgen noch mehr Abenteuer mit Merlin, Charlotte, Fips und Hugo. Dieser typische Kinderkrimi empfiehlt sich für Tierfreunde ab 8 Jahren, die sich gerne mit einer spannenden und lustigen Geschichte im Stil der "Fünf Freunde" unterhalten wollen.

Ein ausgesetzter Hund und drei Freunde
von Alexandra Graf aus St.Gallen am 13.11.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ein ausgesetzter Hund und die drei besten Freunde Merlin, Fips und Charlotte, lösen mit viel Herz, Köpfchen und Mut ihren ersten Fall. Ein wundervolles Quartett, dass hoffentlich noch viele Fälle miteinander lösen wird. Dies ist mal wieder eine Krimireihe für Kids, ja, es gibt viele, aber, es ist spannend,... Ein ausgesetzter Hund und die drei besten Freunde Merlin, Fips und Charlotte, lösen mit viel Herz, Köpfchen und Mut ihren ersten Fall. Ein wundervolles Quartett, dass hoffentlich noch viele Fälle miteinander lösen wird. Dies ist mal wieder eine Krimireihe für Kids, ja, es gibt viele, aber, es ist spannend, unblutig, herzlich, humorvoll und echt toll auch schon für Erstleser!