Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Magd von Fairbourne Hall

Regency-Liebesromane 5

(3)
Um der Heirat mit dem skrupellosen Neffen ihres Stiefvaters zu entgehen, taucht Margaret Macy im herrschaftlichen Gut Fairbourne Hall als Dienstmädchen unter. Wenn sie bis zu ihrem Geburtstag durchhält, kann sie sich durch ein großes Erbe ein eigenständiges Leben aufbauen. Allerdings hat Margaret nicht damit gerechnet, dass die Arbeit so hart sein würde. Und dann entpuppt sich der Hausherr ausgerechnet als früherer Verehrer, dem sie einen Korb gegeben hat. Auch ihre Verfolger geben so schnell nicht auf.
… weiterlesen
eBook kaufen
eBook verschenken

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 16.01.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783775171540
Verlag SCM Hänssler
Dateigröße 1742 KB
Verkaufsrang 12.637
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i
eBook kaufen
eBook verschenken
PAYBACK Punkte
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Weitere Bände von Regency-Liebesromane mehr

  • Band 2

    31408094
    Das Geheimnis der Apothekerin
    von Julie Klassen
    eBook
    7,99
  • Band 3

    30635834
    Das Schweigen der Miss Keene
    von Julie Klassen
    eBook
    7,99
  • Band 4

    31253047
    Das Mädchen im Torhaus
    von Julie Klassen
    eBook
    7,99
  • Band 5

    34249763
    Die Magd von Fairbourne Hall
    von Julie Klassen
    eBook
    7,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 6

    36378061
    Die Tochter des Hauslehrers
    von Julie Klassen
    eBook
    7,99
  • Band 7

    39732824
    Das Geheimnis des Tanzmeisters
    von Julie Klassen
    eBook
    8,99
  • Band 8

    43017845
    Das Herrenhaus von Pembrooke Park
    von Julie Klassen
    eBook
    13,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
Übersicht
3
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein toller (christlicher) Roman über zweite Chancen!

gehört zu den besten Romanen von Julie Klassen
von Smilla507 aus Rheinland Pfalz am 29.03.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Margaret Macy steht kurz vor einer reichen Erbschaft. Doch ihr Stiefvater hat andere Pläne: Er möchte sie um jeden Preis mit seinem Neffen verheiraten, um an dieses Erbe heran zu kommen. Um einer erzwungenen Heirat zu entgehen flüchtet Margaret bei Nacht und Nebel. In Begleitung des soeben gekündigten Hausmädchens... Margaret Macy steht kurz vor einer reichen Erbschaft. Doch ihr Stiefvater hat andere Pläne: Er möchte sie um jeden Preis mit seinem Neffen verheiraten, um an dieses Erbe heran zu kommen. Um einer erzwungenen Heirat zu entgehen flüchtet Margaret bei Nacht und Nebel. In Begleitung des soeben gekündigten Hausmädchens Joan schafft sie es bis nach Maidstone, wo sie der Verwalter von Fairbourne Hall als Hausmädchen einstellt. Von nun an ist Margarets Leben von harter Arbeit gekennzeichnet. Doch sie schafft es sich ein- und unterzuordnen. Was Margaret anfangs nicht weiss: Das Anwesen gehört Nathaniel Upchurch, dessen Heiratsantrag sie 2 Jahre zuvor abgelehnt hatte, weil sie in dessen Bruder Lewis verliebt war. Ich muss gestehen, dass mir Margaret anfangs etwas unsympathisch war. In den ersten Kapiteln kommt sie wirklich wie eine verwöhnte junge Dame daher. Auch das Cover hat mir diesmal nicht so gut gefallen. Doch als Julie Klassen Fan musste ich dieses Buch einfach lesen! Nachdem Margaret sich also bis Fairbourne Hall durchgeschlagen hatte, war ich total im Sog des Buches gefangen. Nicht nur, dass ständig die Gefahr bestand, dass Margarets Scharade aufflog - auch das Dienstbotenleben wurde sehr anschaulich dargestellt. Dadurch fühlte ich mich häufig an die britische TV-Serie "Downton Abbey" erinnert, die ich sehr mag. Auch Parallelen zu "Aschenputtel" kamen mir ab und zu in den Sinn. :) Alle Personen der recht überschaubaren Dienerschaft wuchsen mir mit der Zeit ans Herz. Und Margaret lernte das Leben mit anderen Augen zu sehen. Auch ihre Einstellung zu Nathaniel änderte sich mit der Zeit. Da es sich um einen christlichen Roman handelt, kommt es immer mal vor, dass sowohl sie als auch Nathaniel beten. Zum Ende hin wurde es stetig spannender, für mich war das Buch ein echter Pageturner! Julie Klassen hat es geschafft mich zum 5. Mal zu begeistern!

Jane Austen lässt grüßen
von einer Kundin/einem Kunden aus Kamp-Bornhofen am 28.01.2013
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zurecht hat Julie Klassen mit diesem Buch den Christy Award gewonnen. Selten bin ich so durch die Seiten geflogen und habe die Zeit beim Lesen vergessen. Margaret Macy soll nach dem Willen ihres Stiefvaters, seinen Neffen Marcus vor ihrem 25. Geburtstag heiraten. Das Erbe, dass ihr eine Tante hinterlassen hat,... Zurecht hat Julie Klassen mit diesem Buch den Christy Award gewonnen. Selten bin ich so durch die Seiten geflogen und habe die Zeit beim Lesen vergessen. Margaret Macy soll nach dem Willen ihres Stiefvaters, seinen Neffen Marcus vor ihrem 25. Geburtstag heiraten. Das Erbe, dass ihr eine Tante hinterlassen hat, würde dann in die Hände ihres Stiefvaters gelangen und ihn vor dem drohenden finanziellen Ruin bewahren. Margaret Macy denkt jedoch nicht daran, sich zu einer Heirat mit einem ungeliebten Mann zwingen zu lassen und flieht als Magd verkleidet nach London. Ohne Geld ist Margaret gezwungen, als Zimmermädchen zu arbeiten. Womit sie nicht gerechnet hat, als sie die Arbeit angenommen hat, ihr zukünftiger Arbeitgeber entpuppt sich als Nathaniel Upchurch, dem Mann, dessen Heiratsantrag sie vor zwei Jahren abgelehnt hatte. Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an verzaubert. Nicht nur, dass ich oft an Jane Austen erinnert wurde, deren Bücher ich liebe, auch die Auszüge aus Büchern der Zeit passend zum Thema, als Vorsatz zu den einzelnen Kapiteln haben mir sehr gut gefallen. Im Buch erhält man einen Einblick in das Leben der Dienstboten im 19. Jahrhundert, kein einfaches Leben und durch einen strengen Tagesplan geordnet. Viele Annehmlichkeiten, die wir heute haben, gab es damals ja noch nicht. Viel schwerer wiegt jedoch die menschliche Seite. Hat man wirklich noch den Menschen in den Dienstboten gesehen oder ging es nur um Leistung ? Ohne Zeugnis waren die Chancen für Dienstboten Arbeit zu finden eher gering. Sehr einfühlsam bringt die Autorin verschiedene Schicksale im Buch zur Sprache, auch die Problematik, dass weibliche Bedienstete manchmal auch als Freiwild von den Gutsherren angesehen wurden. Das Buch ist aber nicht nur ein Porträt über Dienstboten, es gibt auch Spannung, Verwicklungen und mindestens eine Liebesgeschichte zu entdecken. Die Sklavenproblematik auf Plantagen zur Zeit der Sklavenaufstände in Barbados wird auch angesprochen. Die christliche Thematik ist sehr dezent und passt gut zur Handlung. Sehr schön, dass man auch eine Entwicklung der Hauptpersonen beobachten kann. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin. Fazit: Für alle Liebhaber von historischen Romanen und Fans von Jane Austen