Warenkorb
 

Jack Reacher

Jack Reacher

(12)
Jack Reacher, ehemaliger Militärpolizist und Einzelgänger. gerät in einen komplizierten Fall, als ihn ausgerechnet ein Mann um Hilfe bittet, den er selbst einmal gejagt hat. Der Scharfschütze, vor Jahren noch für Verbrechen im Irak von der Politik in Schutz genommen, wird für ein neuerliches Massaker verantwortlich gemacht. Die Indizien sprechen gegen ihn. Reacher versucht mit einer jungen Anwältin und altem Kriegsveteran die Verschwörung auf zu klären.
Portrait
Werner Herzog wurde als Werner H. Stipetic am 5. Septbember 1942 in München geboren und wuchs in einem abgelegenen Dorf in Bayern auf. Als Kind kannte er weder Film, Fernsehen oder ein Telefon. Mit 14 begann er zu Reisen und telefonierte zum ersten Mal mit 17. Während des Studiums arbeitete er Nachtschichten als Schweißer, um seinen ersten Film zu produzieren, was ihm 1961 mit 19 gelang. Seitdem hat er mehr als 40 Filme gedreht, produziert oder in ihnen mitgespielt. Daneben inszenierte er Opern und veröffentlichte mehr als 12 Bücher.
… weiterlesen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails


Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 06.05.2013
Regisseur Christopher McQuarrie
Sprache Deutsch, Englisch, Türkisch (Untertitel: Deutsch, Englisch, Türkisch)
EAN 4010884546132
Genre Action;Action / Thriller
Studio Paramount
Spieldauer 125 Minuten
Bildformat Letterbox, Widescreen (2,35:1)
Tonformat Deutsch: DD 5.1, Englisch: DD 5.1, Türkisch: DD 5.1
Verkaufsrang 1.009
Produktionsjahr 2012
Film (DVD)
4,99
inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort lieferbar
Buch dabei - versandkostenfrei
In den Warenkorb
PAYBACK Punkte

Nur heute: 17% Rabatt

Ihr Gutschein-Code: 17XMAS18

Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Film, den man trotz Tom Cruise anschauen sollte...“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Warum Hollywood diesen Stoff nach gefühlten 34 Büchern von Lee Child um den charismatischen Ermittler Jack Reacher jetzt erst entdeckt, wird mir immer ein Rätsel bleiben. Sind die Stoffe doch allesamt Steilvorlagen für Actionthriller mit gewissem Tiefgang. Anyway. Jetzt ist es geschehen.

Warum allerdings die Rolle des wortkargen, einmeterneunzig großen und 100 kg schweren Reachers mit einem Zwerg (in jeder Hinsicht!) besetzt wird, ist weniger ein Rätsel als eine Frechheit. Selbst Danny de Vito hätte besser gepasst... (Daher nur vier anstatt fünf Sterne).

Wo Jack im Buch handelt, labert Cruise ersteinmal. Ok, dann handelt er auch. Und so wird jeder, der einen soliden Actionstreifen sehen will, tatsächlich bestens bedient. Lee Childs Romanvorlage ist voller Wendungen; Twists and Turns, die selbst T.C. nicht kaputtspielen kann.
Warum Hollywood diesen Stoff nach gefühlten 34 Büchern von Lee Child um den charismatischen Ermittler Jack Reacher jetzt erst entdeckt, wird mir immer ein Rätsel bleiben. Sind die Stoffe doch allesamt Steilvorlagen für Actionthriller mit gewissem Tiefgang. Anyway. Jetzt ist es geschehen.

Warum allerdings die Rolle des wortkargen, einmeterneunzig großen und 100 kg schweren Reachers mit einem Zwerg (in jeder Hinsicht!) besetzt wird, ist weniger ein Rätsel als eine Frechheit. Selbst Danny de Vito hätte besser gepasst... (Daher nur vier anstatt fünf Sterne).

Wo Jack im Buch handelt, labert Cruise ersteinmal. Ok, dann handelt er auch. Und so wird jeder, der einen soliden Actionstreifen sehen will, tatsächlich bestens bedient. Lee Childs Romanvorlage ist voller Wendungen; Twists and Turns, die selbst T.C. nicht kaputtspielen kann.

„Großartig umgesetzt!“

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Für Fans der Lee-Child-Action-Thriller ist diese Verfilmung ein absolutes Muss! Die großartige Besetzung (obwohl Tom Cruise natürlich viel, viel zu klein ist...) lässt Childs Figur gekonnt lebendig werden. Einige Szenen sind schon echt brutal - aber so spielt das (Action-Kracher)Leben nun einmal. Das rasante Tempo und die ungeheure Spannung machen den Streifen zu einem richtig guten Film. Unbedingt anschauen! Für Fans der Lee-Child-Action-Thriller ist diese Verfilmung ein absolutes Muss! Die großartige Besetzung (obwohl Tom Cruise natürlich viel, viel zu klein ist...) lässt Childs Figur gekonnt lebendig werden. Einige Szenen sind schon echt brutal - aber so spielt das (Action-Kracher)Leben nun einmal. Das rasante Tempo und die ungeheure Spannung machen den Streifen zu einem richtig guten Film. Unbedingt anschauen!

„Jack Reacher“

David Eichhorn, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine weitere Buchadaption die durch einen spannenden Plot, gute Darsteller, nette Action und eine Prise Humor gut zu unterhalten weiss! Auch Tom Cruise, der weder farbig noch 2 Meter groß ist ( wie Jack Reacher in den Romanen), kann in der Rolle überzeugen! Eine weitere Buchadaption die durch einen spannenden Plot, gute Darsteller, nette Action und eine Prise Humor gut zu unterhalten weiss! Auch Tom Cruise, der weder farbig noch 2 Meter groß ist ( wie Jack Reacher in den Romanen), kann in der Rolle überzeugen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
12 Bewertungen
Übersicht
3
6
3
0
0

Tom Cruise als Jack Reacher
von einer Kundin/einem Kunden aus Leinfelden-Echterdingen am 14.04.2016

Die Jack Reacher Romane von Lee Child sind seit vielen Jahren bei den Lesern im angelsächsischen Raum sehr beliebt. Ich habe mir den ersten in London gekauft, weil ich eine Diskussion in den Foren noch in Erinnerung hatte, dass man für die erste Verfilmung ausgerechnet Tom Cruise gecastet hatte,... Die Jack Reacher Romane von Lee Child sind seit vielen Jahren bei den Lesern im angelsächsischen Raum sehr beliebt. Ich habe mir den ersten in London gekauft, weil ich eine Diskussion in den Foren noch in Erinnerung hatte, dass man für die erste Verfilmung ausgerechnet Tom Cruise gecastet hatte, der optisch überhaupt nicht der Romanvorlage entspricht. Das Buch gefiel mir auf Anhieb und ich habe mittlerweile alle 20 gelesen. Was ist das Besondere? Die Hauptperson ist ein ehemaliger Militärpolizist, der auf amerikanischen Militärbasen auf der ganzen Welt aufgewachsen ist – das Vagabundieren ist ihm also in die Wiege gelegt. Nach der Militärlaufbahn genießt er seine Freiheit und reist in den USA herum, wobei er ständig in Konflikte verwickelt wird. Es handelt sich also um die in der Literatur so bekannte Gestalt des Ritters/Ronin/Vigilante/einsamen Rächers. Er greift dort ein, wo Opfer sich nicht wehren können und benutzt Methoden, die in einem Rechtsstaat eher unkonventionell sind. Das Besondere: Jedes Buch hat einen speziellen Schauplatz in den USA zum Thema, das kann eine bekannte Großstadt sein oder auch ein kleines Kaff – egal – durch das Setting hat jedes Buch ein besonderes Merkmal, das einem in Erinnerung bleibt. (Man sollte wissen, dass der Autor Lee Child ein Engländer ist, der seit vielen Jahren in den USA lebt und deshalb sowohl den inneren wie den äußeren Blick auf Landschaft und soziale Gefüge besitzt) Sein Held zeichnet sich aus durch ein eher stoisches Naturell und einen no-nonsense-Gerechtigkeitssinn – und: Er ist ca. 195 groß, muskulös, blond, blauäugig. Da fallen einem natürlich diverse amerikanische Schauspieler ein, die für diese Rolle geeignet wären (mir persönlich steht am ehesten Chris Hemsworth vor Augen). Dass aber ausgerechnet Tom Cruise diese Rolle bekommt – und ich bin sicher, dass viele Leser seit Jahren auf die Verfilmung gewartet haben – hat in der Fangemeinde einen Aufschrei der Entrüstung hervorgerufen, denn er ist vom Typ her eher das Gegenteil von dem beschriebenen Jack Reacher. Ich habe den Film mittlerweile zweimal gesehen und ich muss sagen, er hat mir gefallen und nicht gefallen. Wenn man die Buchvorlage beiseite lässt, hat man einen gut durchkomponierten spannenden und intelligenten Krimi mit überraschenden Wendungen. Es gibt Actionszenen, aber nicht zu viel, auch Schlägereien, die von Cruise so gespielt werden, dass man die einzelnen Handlungen tatsächlich sehen kann und sie nicht in wildem Kamerageschwenke untergehen. Es wird kombiniert und ermittelt, es gibt diverse falsche Fährten und Plottwists und Werner Herzog als Bad Guy ist auch nicht schlecht. Man fragt sich am Ende aber, warum hatte Cruise diesen Film nötig? Er ist als Ethan Hunt in der Mission Impossible Reihe hundertprozentig in seinem Element. Offensichtlich will er zeigen, dass er im Crime-Bereich wirklich alles spielen kann, auch das, was eigentlich so überhaupt nicht zu ihm passt.

Jack Reacher
von LilaMaus am 06.10.2014
Bewertet: Medium: Blu-ray

Der Film in voll gepackt mit unvorhersehbaren Wendungen, Coolness und Action-Szenen! Insgesamt ein sehr guter Film. Ich persönlich fand das Ende etwas schwach .... Daher gibt es 4 Sterne für "Jack Reacher" ! Empfehlenswert

ziemlich cool
von einer Kundin/einem Kunden am 05.06.2013

dieser neue film mit Tom cruise ist überraschenderweise überzeugend und actiongeladen - die Handlung macht sinn - was heutzutage nicht mehr so oft anzutreffen ist. überdurchschnittlicher Actionfilm!